International Psoriasis Council

British Journal of Dermatology veröffentlicht Forschungsschwerpunkte des International Psoriasis Council bei Psoriasis

St. Louis (ots/PRNewswire) - Das British Journal of Dermatology veröffentlichte online die Ergebnisse einer Untersuchung des International Psoriasis Council (IPC), bei der 21 Prioritäten bei der Psoriasis-Forschung identifiziert wurden. Die Ergebnisse sollen demnächst auch in der Printausgabe des Journals erscheinen.

Logo - http://photos.prnewswire.com/prnh/20150804/254789LOGO [http://photos.prnewswire.com/prnh/20150804/254789LOGO]

Der Beitrag mit dem Titel "Prioritizing the global research agenda in psoriasis: An International Psoriasis Council Delphi consensus exercise" (Priorisierung der globalen Forschungsagenda bei Psoriasis: Ein durch das International Psoriasis Council im Delphi-Verfahren ermittelter Konsens) identifiziert Schwerpunkte, die für die zukünftige Erforschung der Autoimmunerkrankung maßgeblich sein sollen. Das Gremium, eine weltweit tätige Einrichtung mit einem Hauptaugenmerk auf der Psoriasis-Forschung, habe die Untersuchung aufgrund bestehender Lücken beim Verständnis von Psoriasis in die Wege geleitet, sagte Dr. Bruce Strober, Interimsvorsitzender der Abteilung für Dermatologie an der University of Connecticut, Vorstandsmitglied des IPC und Hauptautor des Beitrags.

Die Schwerpunkte umfassen eine Reihe von Problemen, wie etwa die Frage, wie die Krankheit ausbricht, genetische Faktoren von Psoriasis, optimaler Einsatz von Behandlungsoptionen und Psoriasis bei Kindern. Die drei Hauptprioritäten der Untersuchung waren:

--  Die Feststellung, ob eine frühe, aggressive Intervention das
    Fortschreiten der Erkrankung beeinflussen kann
--  Die Identifizierung von Biomarkern, die mit Psoriasis korrelieren
--  Die Erstellung einer "Landkarte", mit deren Hilfe Gene, die im Hinblick
    auf die Ausbildung einer Psoriasis als ausschlaggebend betrachtet werden
    könnten, identifiziert werden
 

Um diese Hauptanforderungen der Forschung zu bestimmen, hat das IPC das Delphi-Verfahren angewendet. Dabei handelt es sich um eine Untersuchungstechnik, bei der eine Reihe von anonym durchgeführten Diskussions- und Abstimmungsrunden zum Einsatz kommt, um Angaben von verschiedenen Fachleuten zu erhalten und auf diesem Weg einen möglichen Konsens zu erzielen. Bei dieser Studie befragte das IPC Psoriasis-Experten aus der ganzen Welt, die dem Council angehören. Nach einer wiederholten Onlineabstimmung erzielten diese Fachleute einen Konsens über die 21 Schwerpunkte.

"Das Delphi-Verfahren hat zu einer mehr durch Daten bestimmten, unverzerrten Priorisierung der Themen, die für die Studie wichtig waren, geführt", sagte Strober. "Diese Liste wird sowohl den Einrichtungen als auch jedem Einzelnen eine bessere Vorstellung von dem vermitteln, was in Bezug auf die Forschungsanforderungen bei Psoriasis dringend notwendig und relevant ist."

Den Artikel des British Journal of Dermatology finden Sie unter http://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1111/bjd.13980/abstract [http://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1111/bjd.13980/abstract].

Die 21 Schwerpunkte und Zusammenfassungen finden Sie unter www.psoriasiscouncil.org/Delphi2014 [http://www.psoriasiscouncil.org/Delphi2014].

Über das IPC Das International Psoriasis Council (IPC) wurde 2004 gegründet und ist eine weltweit tätige, unabhängige und dermatologisch ausgerichtete Non-Profit-Organisation, die sich den Neuerungen rund um die Psoriasis widmet - von der Forschung über Weiterbildung bis hin zur Patientenversorgung.

Das IPC wurde als eine internationale Organisation von weltweit tätigen Psoriasis-Fachleuten, die an der Verbesserung der Behandlung von Psoriasis arbeiten, eingerichtet. Das IPC stellt die Meinungen von Fachleuten zu aktuellen Problemen der Psoriasis sowohl im Hinblick auf die Behandlung als auch auf die Forschung zur Verfügung. Es veranstaltet Runde Tische, erstellt Beiträge für die wichtigsten medizinischen Zeitschriften und ist auf wichtigen Kongressen auf der ganzen Welt präsent. Erfahren Sie mehr über das International Psoriasis Council unter www.psoriasiscouncil.org [http://www.psoriasiscouncil.org/www.psoriasiscouncil.org]. Folgen Sie uns auf Facebook [http://www.facebook.com/international.psoriasis.council] und Twitter [https://twitter.com/IpcPs].

Über Psoriasis Psoriasis ist eine weitverbreitete, chronische, immunvermittelte Entzündungserkrankung, bei der vor allem die Haut betroffen ist und die eine starke genetische Prädisposition aufweist. 3 Prozent der Weltbevölkerung sind davon betroffen. Schwere Psoriasis wird mit dem Risiko für die Ausbildung weiterer Erkrankungen, wie Psoriasisarthritis, Bluthochdruck, Arteriosklerose, Metabolisches Syndrom und Lebererkrankungen, in Verbindung gebracht, durch die sich die Lebenserwartung verringern kann. Psoriasis kann einen schwerwiegenden Einfluss auf alltägliche Aktivitäten, die psychische Gesundheit und die täglichen sozialen Kontakte haben.

KONTAKT: Christy Langan, COO/Interims-CEO 011 971-404-5018

Web site: http://www.psoriasiscouncil.org/



Weitere Meldungen: International Psoriasis Council

Das könnte Sie auch interessieren: