Soma Oil & Gas

Geprüfter Jahresabschluss und Geschäftsberichte für den am 31. Dezember 2013 beendeten Berichtszeitraum

London (ots/PRNewswire) - Soma Oil & Gas Holdings Limited

(Handelsregister-Nr. 08506858)

Soma Oil & Gas Exploration Limited

(Handelsregister-Nr. 8619726)

Soma Management Limited

(Handelsregister-Nr. 8619760)

(gemeinsam "Soma Oil & Gas" bzw. "das Unternehmen")

Bisherige Explorationsausgaben in Höhe von 37 Millionen USD

Das sich auf Somalia konzentrierende Erdöl- und Erdgasförderunternehmen Soma Oil & Gas gibt bekannt, den geprüften Jahresabschluss mitsamt Geschäftsberichten der Gesellschaft Soma Oil & Gas Holdings Limited und der beiden hundertprozentigen Tochterfirmen Soma Oil & Gas Exploration Limited und Soma Management Limited für den am 31. Dezember 2013 beendeten Berichtszeitraum bei den zuständigen Behörden eingereicht zu haben.

Am 6. August 2013 unterzeichnete Soma Oil & Gas Exploration eine sogenannte SOA-Vereinbarung (Seismic Option Agreement) mit dem Ministerium für natürliche Ressourcen der Bundesregierung von Somalia. Gemäss den Vertragsbedingungen der SOA ist Soma Oil & Gas Exploration verpflichtet, über einen Zeitraum von zwei Jahren ein Explorationsprogramm in der Bundesrepublik Somalia durchzuführen. Ferner ist Soma Oil & Gas Exploration zur Ausgabe von 15 Millionen USD für das Explorationsprogramm verpflichtet. Vorgesehen ist dabei unter anderem die Auswertung historischer geologischer Daten der Region, die Durchführung neuer seismischer Untersuchungen in 2D und die Vorlage ausgewerteter seismischer Daten bei der Bundesregierung von Somalia bis August 2015.

Am 30. Dezember 2013 unterzeichnete Soma Oil & Gas Holdings Limited eine Finanzierungsvereinbarung mit Winter Sky Investments Limited über 50 Millionen USD.

Ereignisse nach Abschluss des Berichtszeitraums

Im Januar 2014 wurde SeaBird Exploration aus Norwegen mit der Durchführung eines seismischen Messprogramms in 2D vor der Küste Somalias beauftragt. Das Erkundungs- und Beurteilungsgebiet ist mit dem Ministerium für natürliche Ressourcen der Bundesregierung von Somalia abgestimmt worden. Die Untersuchung begann im Februar 2014.

Im April 2014 legte Soma Oil & Gas dem Ministerium für Erdöl und natürliche Ressourcen eine regionale Auswertung historischer geologischer Daten vor.[1] Diese Daten sind von verschiedenen internationalen Erdölunternehmen, die zuvor in der Region aktiv waren, und im Rahmen akademischer Studien verschiedenster Einrichtungen zusammengestellt worden.

Nach der Erfassung von seismischen 2D-Daten im Gesamtumfang von über 20.500 km schloss Soma Oil & Gas die Untersuchung im Juni 2014 erfolgreich ab. Die seismische Untersuchung nahm nur knapp über 100 Tage in Anspruch und es kam zu keinerlei sicherheitsrelevanten Ereignissen oder HSE-Zwischenfällen.

Bisher hat Soma Oil & Gas im Rahmen des Explorationsprogramms etwa 37,0 Millionen USD investiert und die in den Vertragsbedingungen der SOA vorgeschriebene Summe somit bereits um mehr als das Doppelte übertroffen.

Soma Oil & Gas hat sich bereit erklärt, das Ministerium für Erdöl und natürliche Ressourcen bei der Bereitstellung sämtlicher notwendigen Ressourcen zu unterstützen, damit es die zur Verfügung gestellten Daten verwalten kann. Gemäss den Vertragsbedingungen der SOA wird Soma Oil & Gas auch beim Aufbau eines eigenen Datenraums im neuen Ministeriumsgebäude behilflich sein, das augenblicklich saniert und instand gesetzt wird. Gemäss den Bedingungen der im April 2014 unterzeichneten Erklärung zum Aufbau von Kapazitäten (Capacity Building Paper) wird das Unternehmen dem Ministerium für Erdöl und natürliche Ressourcen auch im Rahmen eines Kapazitätsaufbauprogramms mittleren Umfangs assistieren. Dabei wird das Unternehmen ein Jahr lang für sämtliche Gehaltszahlungen an einige wenige Sachverständige aufkommen, darunter Geologen und Geowissenschaftler. Erwartungen zufolge werden die Kosten dieser Massnahmen zur Kapazitätsbildung mit Schulungskosten verrechnet, die in künftigen Produktionsbeteiligungsverträgen (Production Sharing Agreements) vorgesehen sind.

Robert Sheppard, der CEO von Soma Oil & Gas, erklärte:

"Der Berichtszeitraum war für die Gründung von Soma Oil & Gas massgeblich. Angesichts der bisherigen Investitionen über 37 Millionen USD in das Explorationsprogramm sind uns im Jahr 2014 jedoch die grössten Fortschritte gelungen. Die gesammelten seismischen 2D-Daten werden von uns kontinuierlich interpretiert und wiederholt ausgewertet. Wir gehen davon aus, dem Ministerium für Erdöl und natürliche Ressourcen der Bundesregierung von Somalia zur Jahreswende entsprechende Ergebnisse vorlegen zu können."

"Wir sind sehr zufrieden, dass unsere bisherige Arbeit - im Verbund mit der Unterstützung des Ministeriums und der Bundesregierung der Republik Somalia - das Interesse am äusserst vielversprechenden Upstream-Sektor des Landes neu entfacht hat."

http://www.somaoilandgas.com

--------------------------------------------------

1. Am 17. Januar 2014 ging die Verantwortung für sämtliche Belange im Zusammenhang mit den Bereichen Kohlenwasserstoff und Mineralien, die direkt und indirekt mit der Republik Somalia in Verbindung stehen, vom Ministerium für natürliche Ressourcen an das Ministerium für Erdöl und natürliche Ressourcen über.

Für nähere Informationen wenden Sie sich an:

FTI Consulting
Ben Brewerton, Oliver Winters, Sara Powell
+44(0)203-727-1000
 



Das könnte Sie auch interessieren: