NASSCOM

NASSCOM tut sich mit SSON und Everest Group zusammen, um Hybrid-Auslagerung zum Industriestandard zu machen

London, New York Und New Delhi (ots/PRNewswire) - NASSCOM, der Handelsverband der indischen Informationstechnik(IT)- und Geschäftsprozess-Outsourcing(BPO)-Branche, gab vor kurzem bekannt, dass sie sich mit Shared Services & Outsourcing Network [http://www.ssonetwork.com] (SSON) und der Everest Group zusammengetan haben, um den Begriff der "Hybrid-Auslagerung" als Industriestandard neu zu definieren.

Neben der Neudefinition der Hybrid-Auslagerung werden die drei Organisationen daran arbeiten, ein gemeinsames Profil von Hybridmodellanwendern zu identifizieren, um festzustellen, an welcher Position auf der Skala zwischen firmeneigen und ausgelagert ihr Modell liegt, und nachzuvollziehen, weshalb diese Kombination für das jeweilige Unternehmen gewählt wurde.

Traditionellerweise verfolgen Shared-Service-Centers (SSCs) entweder ein globales Inhouse-Center(GIC)-Modell, also eine "firmeneigene" Versorgung, was bedeutet, dass sie eine vollständig vom übergeordneten Unternehmen gehaltene Tochtergesellschaft sind, oder führende Unternehmen in Sachen Shared Services entscheiden sich für ein Modell der "Auslagerung" an Dritte, das vertraglich geregelt ist. In letzter Zeit bezeichnen jedoch mehr und mehr führende Unternehmen in Sachen Shared Services ihren Shared-Services-Bereich als ein "Hybrid"-Modell.

Angesichts der Evolution der Shared-Services-Branche, in der traditionelle Funktions- und Betriebskategorien ständig umdefiniert werden, ist es sinnvoll, dass führende Unternehmen nun nach einem ausgewogenen Modell suchen. Das Problem ist jedoch, dass es keine einheitliche Definition für Hybrid-Auslagerung und kein klares Verständnis seiner gemeinsamen Nenner gibt - abgesehen davon, dass es sich um eine Grauzone zwischen GIC/firmeneigen und ausgelagert handelt.

NASSCOM, die tonangebend hinsichtlich der öffentlichen Grundsätze der indischen Softwarebranche ist, hat das globale Konferenz- und Informationsunternehmen für Shared Services und Auslagerung SSON [http://www.ssonetwork.com] und das Forschungs- und Beratungsunternehmen Everest Group gewählt, um die Hybrid-Gemeinschaft zu untersuchen und sich dem Problem anzunehmen, da beide Unternehmen umfangreiche Arbeit auf dem Gebiet geleistet haben und somit über Glaubwürdigkeit und Erfahrung verfügen.

Führende Praktiker im Bereich Shared Services und Auslagerung werden dazu eingeladen, an der Umfrage zu Trends in der Anwendung von Hybrid-Auslagerung in GICs/Shared Services - 2014 [http://surveys.everestgrp.com/s3/gic-survey-2014-1] teilzunehmen. Die Umfrage wird bis zum Freitag, den 24. Oktober 2014 verfügbar sein.

Alle Teilnehmer erhalten ab 30. November 2014 einen kostenlosen Detailbericht zu den Ergebnissen, der von der Everest Group zusammengestellt wird. Ausserdem wird auf der Shared Services & Outsourcing India-Konferenz [http://www.ssoindia.com] von SSON, die vom 17. bis 20. November 2014 im Leela Ambience Gurgaon Hotel, Gurgaon, Indien stattfinden wird, eine Sitzung mit ersten Ergebnissen abgehalten. Weitere Einzelheiten zu Veranstaltung und Sitzung finden Sie unter http://www.ssoindia.com.

Kontakt: Kim Vigilia, 2nd Floor, 129 Wilton Road, London SW1V 1JZ | Tel: +44(0)20-7368-9300



Das könnte Sie auch interessieren: