Enovos International S.A.

Enovos und NPG energy weihen eine Biogasanlage im Hafen von Antwerpen ein

Esch-sur-alzette, Luxemburg (ots/PRNewswire) - NPG energy, eine Tochtergesellschaft von Enovos Luxembourg, hat seine Biogasanlage NPG BIO II auf dem Deurganckdok im Hafen von Antwerpen eingeweiht. Das Ereignis, dem zahlreiche wichtige Persönlichkeiten beiwohnten, bildet den Startschuss für eine Reihe kommender Inbetriebnahmen. Die Einweihung der Biogasanlage in Antwerpen ist die erste von drei Inbetriebnahmen, die für die kommenden zwölf Monate geplant sind. Mit seinen neuen Anlagen schaltet sich Enovos noch weiter in die Wertschöpfungskette ein und wird neben Investor und Betreiber zum Projektentwickler - dies nicht nur für seinen Eigenbedarf, sondern auch für Dritte. So zielt Enovos in Zusammenarbeit mit NPG energy darauf ab, den Risiken eines Energieengpasses zu begegnen und die Energieerzeugung in Belgien nachhaltiger zu gestalten.

Die Anlage wurde in einer Rekordzeit von zehn Monaten errichtet. André Jurres, CEO und Mitbegründer von NPG energy, erklärt, wie die Anlage funktioniert: "Die Anlage wird hauptsächlich von Flüssigprodukten aus Abfällen und Abwässern der Lebensmittelindustrie gespeist. Nach einer Vorbehandlung werden die Produkte Fermentieranlagen zugeführt, in denen ein streng überwachter Fermentierungsvorgang stattfindet. Das bei diesem Vorgang erzeugte Biogas wird anschliessend durch ein Blockheizkraftwerk in Strom und Wärme umgewandelt."

Die Anlage hat eine Leistung von 3 MW und wird 21 GWh erzeugen. Dies entspricht in etwa dem Verbrauch von 6.000 Haushalten. Der Grossteil der so erzeugten Energie wird von der Nachbargesellschaft Antwerp Gateway genutzt werden; der Rest wird ins Netz eingespeist. Die Abwärme wiederum wird für die Vor- und Nachbehandlung der Abwässer verwendet und ermöglicht den Betrieb der verschiedenen Installationen der Biogasanlage.

Mit der Inbetriebnahme von drei Biogasanlagen im Laufe der kommenden zwölf Monate schwimmt NPG energy gegen den Strom des in Belgien vorherrschenden Trends. Die Situation der Erzeuger nachhaltiger Energie ist dort aktuell wesentlich ungünstiger als noch vor 2013. Bis zum 1. Januar 2013 erhielten Biogaserzeuger Zertifikate für grüne Energie, die solange gültig waren, wie die Anlage in Betrieb war. Seitdem jedoch wurden die Subventionen drastisch nach unten korrigiert und ihre Gültigkeit auf eine Dauer von zehn Jahren beschränkt. Es kann zwar eine anschliessende Verlängerung um fünf Jahre beantragt werden, doch gibt es keine Gewissheit dafür, dass diese auch bewilligt wird.

Daniel Christnach, Verwaltungsratsmitglied von NPG energy und Head of Renewable Energies & Cogeneration von Enovos bekräftigt: "Biomethananlagen spielen eine sehr wichtige Rolle in Bezug auf die Stromerzeugung auf Grundlage erneuerbarer Energien. Mit ihrer gleichmässigen Produktion tragen sie dazu bei, die Schwankungen denen zum Beispiel Wind- und Solarenergieanlagen unterliegen auszugleichen und somit für Stabilität der Netze und der Energieversorgung zu sorgen.

Diese nachhaltigen Anlagen können einen eventuellen Energieengpass in Belgien vermeiden und das Wachstum der Industrie im Allgemeinen fördern. Langfristig kann der Biogassektor nicht nur ein grosses Gaskraftwerk mit 400 MW ersetzen, sondern auch eine bedeutende Rolle für andere Branchen wie zum Beispiel das Transportwesen spielen, indem das Gas in für Autos nutzbares Druck-Erdgas (LNG, liquid natural gas) umgewandelt wird. Darüber hinaus schaffen die erneuerbaren Energien auch Arbeitsplätze.

2012 hat NPG energy eine erste Biogasanlage in Tongeren eröffnet und damit auf direktem und indirektem Weg insgesamt 100 Arbeitsplätze geschaffen. Die neue Anlage in Antwerpen wird vier direkte Mitarbeiter beschäftigen und indirekt Arbeit für weitere 30 bis 40 Menschen generieren.

Diese Aufwärtsentwicklung wurde unter anderem durch den Hauptaktionär Enovos Luxembourg ermöglicht. Im August 2013 erhöhte Enovos Luxembourg seine Anteile an dem Unternehmen NPG energy auf 50,98 Prozent.

In den kommenden Jahren wird NPG energy weiterhin in die Entwicklung nachhaltiger Energieerzeugung in Belgien investieren.

Kontakt:

Alle Fragen zu dieser Pressemitteilung beantworten Ihnen gerne:
NPG energy, André Jurres, Tel.: +32-0475-23-85-49,
andre.jurres@npgenergy.eu; Cantilis, Sybil Van Torre, Tel.:
+32-498-86-72-00, svantorre@cantilis.be. Ansprechpartner für die
Presse:
Danny Manso, Head of Corporate Communication, Enovos International
S.A.,
Tel.: +352-2737-9510, communication@enovos.eu


Das könnte Sie auch interessieren: