DNV GL

DNV GL will dazu beitragen, die Kosten für Offshore-Windenergie um 25 Prozent zu senken

Hamburg, Deutschland (ots/PRNewswire) -

- DNV GL-Manifesto: Schwerpunkt auf die Konzepte "Doing it Right" und "Doing
  it Better" lässt die Branche reifen
- DNV GL leistet 14 konkrete Selbstverpflichtungen, die zu einer Reduktion der
  Energiekosten um 25 Prozent führen können
- In Kombination mit anderen Trends ist das Ziel einer von der Branche allgemein
  mitgetragenen Kostensenkung von 40 Prozent nachweislich erreichbar
 

DNV GL [http://www.dnvgl.com/energy], der weltweit führende Anbieter unabhängiger Energieexperten, verkündet heute die Ergebnisse seines Manifesto "Offshore Wind: A Manifesto for Cost Reduction anlässlich der WindEnergy Hamburg 2014 [http://windenergyhamburg.com/en/homepage]

(Photo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20140929/708552 )

Eine von der Branche ausgehende Initiative zur Verminderung der Offshore-Windenergiekosten gilt gemeinhin als wesentlicher Schritt zur Sicherung der Zukunft dieser strategisch bedeutenden Energiequelle in Nordeuropa, aber auch in den neuen Märkten in Asien und Nordamerika. Das DNV GL-Manifesto zur Windkostenreduktion geht weit über eine blosse Auflistung und Quantifizierung von Kosteneinsparungspotenzialen hinaus: Das Manifesto definiert die Herausforderungen und verpflichtet DNV GL Massnahmen bezüglich der wichtigsten Probleme zu ergreifen.

Die in dem Manifesto umrissenen Strategien zur Kosteneinsparung lassen sich in drei grundsätzliche Kategorien unterteilen:"Doing it Right" (durch Risikominderung und Steigerung der Verlässlichkeit), "Doing it Better" (durch eine verbesserte Effizienz bestehender Prozesse) und "Doing it Differently" (durch Entwicklung innovativer Konzepte für die Zukunft). Die Massnahmen, zu denen sich DNV GL im Manifesto verpflichtet, könnten in Abstimmung mit Partnern aus der Industrie Energiekosteneinsparungen von bis zu 25 Prozent ermöglichen. Wenn man diese Einsparung mit Trends in anderen Bereichen, wie z. B. Effizienzsteigerungen in den Lieferketten verbindet, ergibt sich das Potenzial einer Gesamtreduktion von 40 Prozent - genau die Zahl, die nach Ansicht vieler Interessengruppen erreicht werden muss, um die Zukunft der Branche zu sichern.

In einem Kommentar zum Manifesto äussert sich der DNV GL - Energy Geschäftsführer David Walker: "Hier geht es um die Sicherung der Zukunft der Offshore-Windenergie. Bei der Erreichung von Kosteneinsparungen dreht es sich keinesfalls nur um neue Technologien und Innovationen: Dieses Ziel verlangt von uns auch, für optimale Grundlagen zu sorgen, die Menschen an einen Tisch zu bringen, die Probleme im Detail zu analysieren und die beste Vorgehensweise zu definieren. Man könnte das als unwesentliche und sogar unspektakuläre Massnahme abtun. Aber genau so sieht eine reifer werdende Industrie aus, und genau so senkt man Kosten. Die gute Nachricht ist: Wir sehen erste Anzeichen für einen Fortschritt, müssen uns aber als Branche noch stärker engagieren. In unserem Manifesto unterstreichen wir von DNV GL die Rolle, die uns in dieser Gleichung zukommt - wir tragen aktiv dazu bei, dass es mit der Offshore-Windenergie vorangeht: Doing it Right, Doing it Better, Doing it Differently."

Das Manifesto enthält 14 konkrete Selbstverpflichtungen zu einer Reihe von Themen - von der Minderung der Risiken beim Verlegen von Unterseekabeln bis hin zur beschleunigten Markteinführung schwimmender Offshore-Windtechnologien.

Do it ... Right

1) Start eines Industrieprojekts zur Optimierung maritimer Operationen in
  der Installations- und Betriebsphase
2) Start eines Industrieprojekts zur Kabelverlegung, das auf dem von uns jüngst
  veröffentlichten Praxisleitfaden zum Management von Risiken beim Legen von
  Unterseekabeln aufbaut
3) Kommunikation operativer Daten in unserer Funktion als wichtiger technischer
  Berater der SPARTA-Initiative (System Performance, Availability and Reliability Trend
  Analysis)
4) Schnittstellen-Risikomanagement für die Industrie
5) Implementierung einer Methodik zur Bewertung von Technologien und Techniken
  zum Crewtransport
6) Förderung des sicheren und effektiven Einsatzes von High-voltage direct
  current (HVDC)-Technik
 

Do it ... Better

1) Start von "Offshore UNITED" - einem Industrieprojekt mit dem Ziel, die
  Bereiche Projektentwicklung, -planung und -realisierung auf eine kooperative und
  integrierte Basis zu stellen
2) Bekämpfung von Konservatismus bei Designstandards für Monopol-Masten
3) Bereitstellung besserer Standortlayouts auf Grundlage vielfältiger Planungs-
  und Optimierungswerkzeuge
4) Unterstützung der Industrie bei der optimalen Dimensionierung der
  ableitenden elektrischen Systeme
5) Führung der Gerüstherstellung hin zu Methoden der Serienproduktion
 

Do it ... Differently

1) Nutzung von FORCE- ein kooperatives Forschungs- und Entwicklungsprojekt,
  das aufzeigen soll, wie das im FORCE[1]-Projekt identifizierte
  Kosteneinsparungspotenzial im Rahmen eines konkreten Projekts umgesetzt werden kann
2) Kontinuierliche Erweiterung der technologischen Grenzen im Turbinenbau,
  insbesondere in Hinsicht auf grössere Turbinen
3) Fortgesetzte Förderung der Kommerzialisierung schwimmender
  Windenergieanlagen
 

Das vollständige Manifesto können Sie hier herunterladen http://www.dnvgl.com/offshorewindmanifesto

Über DNV GL

Vor dem Hintergrund ihrer Mission, Leben, Eigentum und Umwelt zu schützen, unterstützt die DNV GL Organisationen dabei, ihre Aktivitäten auf eine sichere und nachhaltige Basis zu stellen. Die DNV GL bietet der maritimen Öl-, Gas- und Energieindustrie Dienstleistungen zur Klassifizierung und technischen Prüfung, daneben Software und einen Beratungsservice durch unabhängige Experten. Kunden aus unterschiedlichsten Branchen können sich von uns zertifizieren lassen. Die DNV GL, deren Ursprünge bis in das Jahr 1864 zurückreichen, ist weltweit mit 16.000 Fachleuten in über einhundert Ländern präsent und hilft ihren Kunden dabei, die Welt sicherer, intelligenter und grüner zu machen.

In der Energiebranche

Die DNV GL vereint die Stärken von DNV, KEMA, Garrad Hassan und GL Renewables Certification. Die 2.500 in der DNV GL organisierten Energieexperten unterstützen Kunden weltweit bei der Bereitstellung einer sicheren, verlässlichen, wirtschaftlichen und nachhaltigen Energieversorgung. Unsere Prüf-, Zertifizierungs- und Beratungsleistungen, die wir der Energie-Wertschöpfungskette (einschliesslich erneuerbare Energie und Energieeffizienz) zur Verfügung stellen, geniessen Weltruf. Wir bieten Kompetenz in den Bereichen Onshore- und Offshore-Windkraft, Sonnenenergie, konventionelle Erzeugung, Übertragung und Verteilung, intelligente Netze und nachhaltige Energienutzung, Energiemärkte und gesetzliche Bestimmungen. Unsere Prüf-, Zertifizierungs- und Beratungsleistungen werden unabhängig voneinander erbracht.

--------------------------------------------------

1. Project FORCE was a DNV GL research and innovation project executed in 2013 and published in 2014. It examined the benefits of adopting an integrated approach to the design of wind turbines and their supporting structures. Find out more at dnvgl.com/renewables

Erfahren Sie mir auf http://www.dnvgl.com/energy.


Photo: 
http://photos.prnewswire.com/prnh/20140929/708552
 

Kontakt:

Ansprechpartner: Mona Ghobadi/Katie Ward
EML Wildfire +44(0)208-408-8000 dnvgl@emlwildfire.com



Weitere Meldungen: DNV GL

Das könnte Sie auch interessieren: