Fuuzle

Fuuzle: Neuer Anbieter von weltweiten Informationen

Willemstad, Curacao (ots/PRNewswire) - Millionen Newsletter und RSS-Feeds in Echtzeit und in 26 Sprachen gratis verfügbar

In der digitalen Welt wimmelt es von Informationen, aber sehr vieles davon lässt sich mit Suchmaschinen im Internet nicht finden oder erst nach stundenlanger Suche mit viel Verdruss. Das innovative Unternehmen Fuuzle füllt diese Lücke. Fuuzle sammelt den Inhalt von Millionen Newslettern und RSS-Feeds weltweit, übersetzt sie sekundenschnell recht genau in 26 Sprachen und macht sie so jedem zugänglich. Es handelt sich um Informationen - meistens mit hohem Aufmerksamkeitswert - die mit Suchmaschinen nicht oder kaum auffindbar sind. Fuuzle erwartet in kurzer Zeit zwischen 15 und 90 Millionen feste Nutzer.

Am 2 September ging die Site (Beta-Version) von Fuuzle online. Firmen, Behörden, Organisationen und Verbraucher erhalten hiermit in Zukunft Zugang zu einer immensen Datenbank an spezifischen Informationen, die aus Millionen Newslettern und RSS-Feeds weltweit stammen. Hauptsächlich das Aufspüren und Bündeln von Newslettern und die Freigabe der Informationen sind neu.

Intelligente Übersetzungssoftware

Über Fuuzle hat jeder Zugang zu diesen Informationen und kann sie dann nach Themen filtern, die ihn oder sie interessieren. Was übrig bleibt, sind aktuelle, relevante Nachrichten, die in 26 Sprachen geliefert werden können. Das sind 92% aller Sprachen im Internet. Fuuzle arbeitet mit einer Software, die sowohl Wort für Wort als auch pro Satzteil übersetzt, sodass der umgesetzte Text gut lesbar und inhaltlich korrekt bleibt. Das kann man zwar nicht mit Dolmetschen vergleichen, aber wir arbeiten jeden Tag an weiteren Verbesserungen.

2,75 Milliarden Dokumente Bei Fuuzle arbeitet eine Gruppe IT- und Marketing-Spezialisten schon seit anderthalb Jahren an der Entwicklung eines Systems, um die Millionen Newsletter und RSS-Feeds aufspüren zu können. Über die Bots von Fuuzle stehen jeden Monat mehr als 100 Millionen einzigartige RSS-Feeds und mehr als 5 Millionen Newsletter zur Verfügung. Einschliesslich aller Übersetzungen der Informationen wächst die Datenbank von Fuuzle seit diesem Frühjahr um rund 2,75 Milliarden Dokumente pro Monat.

Feedreader

Fuuzle hat mehr zu bieten als die existierenden Feedreader. Neu ist zuallererst die Kombination aus Newsletter und Übersetzung in die eigene Sprache. Dies gilt auch für die zielgerichtete Suche nach Worten und Wortkombinationen in Feeds und Newslettern. Es gibt einen sogenannten "Alert-Service", mit dem die Nutzer den Zeitpunkt bestimmen können, an dem die relevanten Informationen an sie weitergeleitet werden. Fuuzle ist mehr als nur "ein Feedreader mit einer begrenzten Anzahl URLs". Alle paar Minuten werden die Millionen Feeds kontrolliert, in Echtzeit übersetzt und weitergeleitet.

Breite Informationen

Die Informationen, die jetzt mit Fuuzle erschlossen werden, sind sehr breit. Von wissenschaftlichen Darstellungen der Harvard University bis zu den neuesten News über Angebote eines Onlineshops. Der Fuuzle Nutzer verliert kaum Zeit: Durch die Eingabe von Suchworten oder Suchwortkombinationen ("Fuuzle Alerts") werden aus Milliarden Dokumenten genau die Informationen herausgefiltert, nach denen jemand sucht und in der eigenen Sprache angeboten.

Büros in den USA und Europa Fuuzle ist gratis. Das Unternehmen verdient sein Geld mit Werbung. Mit dem Fuuzle AdMaster kann jeder Werbende angeben, in welchem geografischen Gebiet er werben möchte, auf welche Suchworte er sich dabei richten will und welches maximale Tagesbudget er hat. Nutzer müssen keine Angst haben, dass sie mit bildschirmfüllender Werbung überschwemmt werden. Um die Nutzerfreundlichkeit von Fuuzle zu gewährleisten, ist die Werbung klein, nicht mehr als 35 Zeichen. Fuuzle erwartet, vor allem in Gebieten mit Wissensökonomie zu wachsen: In den USA, aber auch in Europa (Grossbritannien), Japan und Südkorea. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Willemstad (Curaçao), eröffnet aber in Kürze Büros in den USA und Europa (Niederlande).

http://www.fuuzle.com

Kontakt:

Hinweis für die Redaktion: Auf http://www.fuuzle.com finden Sie
weitere Informationen und häufig gestellte Fragen. Wenn Sie Fragen
haben:
pressofficer@fuuzle.com oder rufen Sie Danny de Vries an, T: +31 20
750 83
84 (Pressesprecher).



Das könnte Sie auch interessieren: