Susanne H. Knudsen - Journalistin und Verfasserin

Neues Buch über die Wiener Kinder nach dem 1. und 2. Weltkrieg

Buch über die Hilfsaktionen für österreichische Kinder, die nach Dänemark kamen, gewann schon nach dem ersten Erscheinen die Herzen der Kritiker. Nun erscheint es auch auf deutsch.

Aalborg/Wien (ots) - Dienstag erscheint das Buch "Wiener Kinder - Kindheit im Schatten des Krieges". Der Termin ist nicht zufällig gewählt: am 16. September ist es genau 95 Jahre her, dass die ersten österreichischen Kinder nach den Strapazen des Krieges zur Erholung nach Dänemark kamen. Dies geschah im Rahmen einer privaten Hilfsaktion, die eine Reaktion auf die Hungersnot war, unter der vor allem die Kinder in Wien nach dem ersten Weltkrieg leiden mussten. Damit hatte es sich jedoch nicht - auch nach dem zweiten Weltkrieg setzte sich die Hilfsaktion fort und ermöglichte somit insgesamt etwa 25.000 Kindern aus ganz Österreich einen Aufenthalt in Dänemark.

Im Buch "Wiener Kinder - Kindheit im Schatten des Krieges" stellt Journalistin und Schriftstellerin Susanne H. Knudsen scharf auf dieses einzigartige Stück dänisch-österreichische Geschichte. Dies geschieht vornehmlich durch Interviews und Gespräche mit fünf ehemaligen "Wiener Kindern", die zum Teil nach dem ersten und teils nach dem zweiten Weltkrieg nach Dänemark kamen. Ein gründlicher Durchgang der historischen Begebenheiten zeichnet ein sowohl persönliches als auch detailliertes Bild der Hilfsaktion, die seither eine ganze Reihe dänischer und österreichischer Familienschicksale miteinander verknüpft hat.

"Wiener Kinder - Kindheit im Schatten des Krieges" erschien in Dänemark erstmals 2012 und erntete begeisterte Rezensionen in den dänischen Medien. Zugleich trug das Buch dazu bei, ein Stückchen fast vergessener Geschichte wieder aktuell zu beleuchten. Und nun erscheint es also endlich auf deutsch.

"Die Wiener Kinder, die ich traf und interviewte, waren alle sehr daran interessiert, ihre Geschichte zu erzählen. Sie sind sich einig, dass es ganz gewöhnliche Menschen waren, die sich dafür einsetzten, den Kindern nach den beiden Weltkriegen zu helfen und ihnen eine notwenige Verschnaufpause von Hunger und Not zu gewähren. Ich weiß, dass die Hilfsaktionen die Wiener Kinder auf unterschiedliche Weise geprägt und ihr Leben auf Gedeih und Verderb beeinflusst haben", erzählt Susanne H. Knudsen.

Rückfragehinweis:
   Bei Fragen an die Schriftstellerin und für weitere Informationen:
   Susanne H. Knudsen, Tel. 0045 28 50 53 18,
   E-Mail: info@susanne-h-knudsen.dk
   Bei Fragen an eines der ehemaligen Wiener Kinder, das im Buch 
mitwirkt: Franz Haberhauer, Tel.: 0043 650 2172957,
   E-Mail: haberf@aon.at 

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/16979/aom

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT ***



Das könnte Sie auch interessieren: