GAC MOTOR

GAC MOTOR startet große Zeitreise von China nach Frankreich

Guangzhou, China (ots/PRNewswire) - Der Fahrzeugkonvoi der asiatisch-europäischen Tour von China nach Frankreich, der sich am 5. September von der südchinesischen Stadt Guangzhou auf die Reise gemacht hat, ist nach fünf Reisetagen in Manjur angekommen, der nördlichsten Stadt Chinas. Damit wird der Konvoi nun offiziell die chinesische Grenze überschreiten.

Foto - http://photos.prnewswire.com/prnh/20140910/145264 [http://photos.prnewswire.com/prnh/20140910/145264]

Die 18.000 Kilometer lange asiatisch-europäische Tour 2014 von China nach Frankreich, eine humanistische Gesandtschaft und eine der größeren Veranstaltungen der beiden Regierungen zum 50. Jubiläum der diplomatischen Beziehungen zwischen den beiden Ländern, wird durch mehr als 30 Städte auf dem eurasischen Kontinent führen, darunter in China, Russland, Weißrussland, Polen, Deutschland und Frankreich. Für die Tour wurde der GAC MOTOR GS5 ausgewählt, während sich die Teilnehmer dieser kulturellen Expedition aus chinesischen Bürgern von beiden Seiten der Straße von Taiwan sowie überseeischen Chinesen aus Malaysia, den USA und anderen Ländern zusammensetzen.

Der Konvoi, der das Startportal an der Maritime Silk Road in Guangzhou am 31. August verließ und am 13. Oktober in Paris erwartet wird, soll an das 50-jährige Jubiläum der Einrichtung diplomatischer Beziehungen zwischen China und Frankreich erinnern und das 65-jährige Jubiläum der Ausrufung der Volksrepublik China feiern. Der Konvoi wird anschließend bis zum Macau-Turm fortgesetzt und somit eine lange "Drei-Turm-Reise" absolvieren.

Manjur, Chinas meistgenutzter Grenzübergang, auch als Fenster zu Ostasien bekannt, befindet sich im Herzen des Hulun-Buir-Graslands der Inneren Mongolei, das im Westen an die Mongolei und im Norden an Russland grenzt. Der Ruhm der Stadt ist der Grund, warum der Konvoi sie als Transitpunkt in das nächste Land der Tour gewählt hat.

Der Vorsitzende des chinesischen Kulturverbandes von Guangdong Li Wei sagte: "Die asiatisch-europäische Tour von China nach Frankreich ist ein bürgerliches und diplomatisches Ereignis, das die Kommunikation zwischen den Kulturen als erster Schritt zu einer Brücke für Kommerz und Handel zwischen den beiden Ökonomien fördert. Die vielen Städte, die für ihr historisches und kulturelles Erbe bekannt sind, werden zu Zeugen dieser multikulturellen Kommunikation. Gleichzeitig ist China dabei, das wirtschaftspolitische strategische Konzept einer neuen Seidenstraße zu entwickeln, wozu die Tour eine erste Probefahrt ist."

Die Tour steht in der Nachfolge der Langstreckentour zwischen Guangzhou und Lyon von 2002. Damals startete der Fahrzeugkonvoi in Guangzhou und erreichte die Partnerstadt Lyon nach 56-tägiger Reise durch 11 Länder mit einer Distanz von 15.000 Kilometern. Für China war die Tour von 2002 der Beginn eines neuen Konzepts, im eigenen Fahrzeug weit über die Grenzen des eigenen Landes hinaus zu fahren.

Seit der Abreise des Konvois aus Guangzhou am 30. August haben die Fahrzeuge bereits nahezu 5000 Kilometer auf Straßen in hervorragendem Zustand bis hin zu holprigen, dringend reparaturbedürftigen Straßen hinter sich gebracht. Als Vertreter der führenden chinesischen Fahrzeugmarke laut JD Power-Bericht von 2013 hat der GAC MOTOR GS5 die Gesandten auf der gesamten Route mit seinem fantastischen Handling und Fahrverhalten sicher vorangebracht, was sich auch in den 5 Sternen widerspiegelt, die das Fahrzeug nach den Normen von Chinas Beurteilungsprogramm für Neufahrzeuge erhalten hat. Nach der Durchquerung von Manjur und der eurasischen Landmasse wird der GAC MOTOR GS5 auf der Feier des 50. Jubiläums der sino-französischen diplomatischen Beziehungen präsentiert. Noch spannender wird es, wenn das GAC-Fahrzeug als Repräsentant einer chinesischen Marke die Zentralen von Mercedes-Benz und BMW besucht und sich dort neben Europas bekannteste Automarken stellt. Damit will GAC Motor den ihm gebührenden Platz auf dem internationalen Markt einnehmen, nachdem die Firma bereits mehrere Jahre der erfolgreichen Expansion in Märkte in Nahost und Südasien erlebt und eine Starrrolle in dem global herausgegebenen Film Transformers 4 Age of Extinction gespielt hat. Als "Leibwache" der Gesandtschaft ist GAC Motor auf gutem Weg, um mehr Aufmerksamkeit zu bekommen und Erwartungen über das Heimatland und den heimischen Markt hinaus zu wecken.

Für weitere Fotos: http://pan.baidu.com/s/1pJFhvFd [http://pan.baidu.com/s/1pJFhvFd]

Web site: http://pan.baidu.com/s/1pJFhvFd/

Kontakt:

KONTAKT: Zhujun Wang, +86-186-8058-2829, wangzj@gacmotor.com



Weitere Meldungen: GAC MOTOR

Das könnte Sie auch interessieren: