Linde Verlag Wien GmbH

Buchneuerscheinung: Wie gutes Ingenieurskönnen für Unternehmensführung qualifiziert

Mehrdimensionale Führungsaufgaben mit technischen Methoden bewältigen

Wien (ots) - Trotz bester Ausbildung, umfassendem Expertenwissen und besonderen Fähigkeiten hinsichtlich des Verstehens und Lösens vielschichtiger Probleme sind Ingenieure eine Rarität in Führungspositionen. Detailverliebtheit, geringes kaufmännisches Interesse oder mangelnde Sozialkompetenz sind einige der Vorurteile, aufgrund derer Ingenieure in Top-Positionen bis jetzt zu wenig eingesetzt werden. In seinem neuen Buch "Ingenieure an die Schalthebel" (Linde Verlag) zeigt Gerfried Zeichen auf, warum eine technische Ausbildung besonders für Unternehmensführung qualifiziert.

Gerade in Industrieunternehmen oder Firmen mit unterschiedlichsten internationalen Standorten müssen Führungskräfte nicht nur über Kennzahlen und Businesspläne Bescheid wissen, immer öfter müssen technische Zusammenhänge und nachhaltige Denkansätze in Entscheidungen mit einbezogen werden. Hier punkten Führungsingenieure: Ihre analytische Arbeitsweise ermöglicht es, mit komplexen Fragestellungen, Unsicherheiten und Zielkonflikten unter schwierigen Rahmenbedingungen methodisch umzugehen. Ein Ingenieur, der in der Lage ist, gute technische Lösungsmöglichkeiten zu entwickeln, wird diese auch auf nichttechnische Aufgaben übertragen können, meint Zeichen.

Autor Gerfried Zeichen ist emeritierter Universitätsprofessor an der TU Wien und Berater in der industriellen Grundlagenforschung, zudem war er in zahlreichen Führungspositionen in der Industrie tätig. In seinem Buch nennt er praktische Beispiele, wie gutes Ingenieurskönnen gepaart mit geisteswissenschaftlicher Kompetenz zu außergewöhnlichen Führungserfolgen führen kann.

Gerfried Zeichen Ingenieure an die Schalthebel. Mit den Fähigkeiten der "Komplexkönner" zu unternehmerischen Spitzenleistungen. Linde Verlag 208 Seiten ISBN 978-3-7093-0558-4 Euro 24,90

Ihr persönliches Rezensionsexemplar fordern Sie bitte unter presse@lindeverlag.at an.

Rückfragehinweis:
   Linde Verlag Ges.m.b.H.
   Monika Mittermaier
   Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
   Scheydgasse 24, 1210 Wien
   Tel: +43/1/24630-49
   E-Mail: presse@lindeverlag.at 

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/876/aom

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT ***

 


Das könnte Sie auch interessieren: