ARVOS Group

Closing erfolgt - Neugegründete ARVOS Group führt ehemaliges Auxiliary Components-Geschäft von Alstom jetzt mit Triton als neuem Gesellschafter eigenständig fort

Closing erfolgt - Neugegründete ARVOS Group führt ehemaliges Auxiliary Components-Geschäft von Alstom jetzt mit Triton als neuem Gesellschafter eigenständig fort. Thorsten Holl, CEO ARVOS Group. Weiterer Text über OTS und http://www.presseportal.ch/de/pm/100056592 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. ...

Mannheim (ots) -

- Querverweis: Bildmaterial wird über obs versandt und ist
  abrufbar unter http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs - 

Das ehemalige Auxiliary Components-Geschäft von Alstom wird jetzt in der ARVOS Group als eigenständiges Unternehmen mit Triton Partners als neuem Gesellschafter weitergeführt. ARVOS Group ist weltweit führender Hersteller von regenerativen Wärmetauschern in Wärmekraftanlagen und in der chemischen und petrochemischen Industrie sowie von großindustriellen Mühlen. Das Unternehmen erwirtschaftet mit weltweit ca. 1.700 Mitarbeitern einen Umsatz von über 400 Mio. EUR. Im Zuge des Verkaufs wird der Sitz des Unternehmens von Mannheim nach Heidelberg verlagert.

"Als jetzt eigenständiges Unternehmen können wir uns noch intensiver darauf konzentrieren, unsere Markt- und Technologieführerschaft weiter auszubauen und damit beizutragen, die Energieeffizienz von Kraftwerken nachhaltig zu steigern und durch Innovationen die Effizienz großchemischer Anlangen weiter zu steigern", sagt Thorsten Holl, CEO der ARVOS Group.

Die Divisionen LJUNGSTRÖM stellt Luftvorwärmer und Gas-Gas-Wärmer für Wärmekraftanlagen auf der Basis von rotierenden, regenerativen Wärmetauschern her. Mit einem Marktanteil von ca. 55 Prozent ist das Unternehmen führend in der Herstellung und Instandhaltung von Ljungström® Wärmetauschern. Weltweit sind rund 15.000 dieser Anlagen im Einsatz.

Die Division SCHMIDTSCHE SCHACK stellt Wärmetauscher für prozesskritische Anwendungen in der chemischen, petrochemischen und metallurgischen Industrie her, wie sie etwa bei der Herstellung von Syngas, Äthylen oder Ammoniak bei der Temperaturen von über 1.100 Grad Celsius erforderlich sind. Über 7.000 Anlagen, die unter den Markennamen Schmidt'sche® und Schack® vertrieben werden, sind weltweit im Einsatz.

Die Division RAYMOND BARTLETT SNOW stellt über 300 verschiedene Mühlen für großindustrielle Anwendungen bis 100 MW her. Die Einsatzgebiete reichen von der chemischen Industrie bis zur Lebensmittel-Industrie.

ARVOS Group (früher Alstom Steam Auxiliary Components) ist ein weltweit führender Hersteller von industriellen Anlagen. Das Unternehmen ist sowohl im Bau als auch in Wartung und Service von regenerativen Wärmetauschern und großindustriellen Mühlen tätig. Operative Einheiten sind die drei Divisionen LJUNGSTRÖM mit Luftvorwärmern und Gas-Gas-Wärmer für Wärmekraftanlagen, SCHMIDTSCHE SCHAK für prozesskritische Wärmetauscher-Anwendungen in einer Vielzahl von chemischen, petrochemischen und metallurgischen Prozessen und RAYMOND BARTLETT SNOW für Pulverisierungsanlagen und Systeme für eine Vielzahl von Industrieanwendungen. Das Unternehmen, das im Zuge des Übergangs seinen Sitz von Mannheim nach Heidelberg, Deutschland, verlagert, hat weltweit acht Produktionsstandorte und weitere Vertriebs- und Ausführungsbüros in Brasilien, China, Deutschland, Indien, Japan, Schweiz , Tschechien und USA. Die Marken Ljungström®, Schmidt'sche®, Schack®, Raymond® und Bartlett-Snow[TM], unter denen ARVOS Group operiert, sind bekannt für ihre außergewöhnliche Qualität und Produkteigenschaften. Die ARVOS Group erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2013 einen Umsatz von mehr als 400 Mio. EUR und beschäftigt mehr als 1.700 Mitarbeiter.

Kontakt:

Adwise Communication
Wilfried Sauer
T.: +49 (0)6081 - 577 235
M.: +49 (0)174 - 49 60 60 5
ws@adwise-communication.de



Das könnte Sie auch interessieren: