KAHLA/Thüringen Porzellan GmbH

Doppeljubiläum für Porzellan "made in Germany"
Mit KAHLA freut sich eines der modernsten Porzellanunternehmen Europas über 170 Jahre Firmengeschichte

Doppeljubiläum für Porzellan "made in Germany" / Mit KAHLA freut sich eines der modernsten Porzellanunternehmen Europas über 170 Jahre Firmengeschichte
KAHLA Porzellan - Designerin Barbara Schmidt. Weiterer Text über OTS und www.presseportal.de/pm/114382 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/KAHLA/Thüringen Porzellan GmbH"

Kahla (ots) -

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter
  http://www.presseportal.ch - 

Einer erfolgreichsten europäischen Porzellanhersteller feiert seine Erfolgsgeschichte: Die KAHLA/Thüringen Porzellan GmbH blickt auf 170 Jahre Porzellanproduktion am Standort Kahla zurück. Gleichzeitig sind genau 20 Jahre seit der Neugründung des Unternehmens nach der Wende vergangen. In diesen zwei Jahrzehnten hat es die Branche durch stetige Innovationen bereichert und erneuert. Für herausragende Produktgestaltung, intelligente und ökologische Konzepte wurde KAHLA seither mit mehr als 80 internationalen Designpreisen ausgezeichnet. Kunden aus 60 Ländern schätzen die multifunktionalen KAHLA Produkte für den Haushaltsbereich, die Hotellerie und Gastronomie sowie das individuelle Werbeporzellan für Firmenkunden.

Ökologisch, sozial und 100% "made in Germany"

Seit dem Jahr 1994 befindet sich KAHLA im Besitz der Familie Raithel. Das zeigt sich auch in den Wertvorstellungen: Denn der Unternehmenserfolg zielt nicht auf Quartalszahlen, sondern auf Jahre und Generationen. Er bezieht umweltgerechte Produktion, nachhaltiges Wirtschaften und ein soziales Arbeitsumfeld für 300 Mitarbeiter und 20 Auszubildende als zentrale Ziele mit ein. Mit dem "Pro Öko- Siegel" garantiert KAHLA, dass es zu 100 Prozent auf nachhaltige Produktion in Deutschland setzt. So nutzt die Fabrik beispielsweise eigene Brunnen und spart durch die Aufbereitung von Brauchwasser Millionen Liter Trinkwasser ein. Die firmeneigene Photovoltaikanlage erzeugt zudem ökologischen Strom durch Sonnenenergie. Modernste Fertigungstechnologie bringt Ressourcenschonung und Ökonomie Einklang. Auch darin kann der Porzellanhersteller als europäisches Musterbeispiel für eine neue Unternehmensgeneration gelten.

Nachwuchs als Herzensangelegenheit

Internationalen Ruf genießt KAHLA außerdem für die Förderung des Künstler- und Designer-Nachwuchses. Bekanntestes Projekt ist "KAHLA kreativ", ein in unregelmäßigen Abständen stattfindender Design- Workshop mit weltweiter Beteiligung. Darüber hinaus finden regelmäßig Hochschulkooperationen und Wettbewerbe statt. Um dieses Engagement für die stetige Erneuerung der Porzellan- und Tischkultur weiter ausbauen zu können, wurde 2010 die "Günther Raithel Stiftung" gegründet.

Kontakt:

KAHLA/Thüringen Porzellan GmbH 
Katja Töpel Telefon +49 (0)36424-79-228
presse@kahlaporzellan.com www.kahlaporzellan.com

Medieninhalte
2 Dateien

Das könnte Sie auch interessieren: