Military Radar 2014

Programm für die 12. "Military Radar"-Konferenz, die führende jährliche Veranstaltung zur militärischen Radartechnologie in Europa, mit dem bislang vielfältigsten und renommiertesten Redner-Panel veröffentlicht

London (ots/PRNewswire) - Defence IQ präsentiert aktuellste Diskussionen zu den neuesten Radartechnologien und militärischen Anwendungen und freut sich, die 12. jährliche "Military Radar"-Konferenz ankündigen zu können, die vom 28. bis 30. Oktober in London stattfinden wird. Das Veranstaltungsprogramm ist fertig und steht ab sofort zur Verfügung.

Bei der Konferenz werden wichtige Themen diskutiert, die die Welt der militärischen Radartechnologie derzeit bewegen. Es werden Untersuchungen über die Umsetzbarkeit einer Multi-Missionsfunktion, eine erweiterte Signalverarbeitung mit leistungsfähigeren und kompakteren Radarsystemen und die technologischen Entwicklungen angestellt, die für den Einsatz in neuen, anspruchsvollen Umgebungen wie A2/AD-Szenarien oder in Ballungsräumen/umkämpften Gebieten erforderlich sind. Darüber hinaus wird man sich mit aufstrebenden Technologien wie kognitivem Radar befassen.

Vorträge von Hauptlieferanten, militärischen Endnutzern und Wissenschaftlern sollen einen ganzheitlichen Einblick in den militärischen Radarbereich bieten und Ihnen ein umfassendes Verständnis für die neuesten Technologien und Anforderungen vermitteln.

Das vollständige Programm finden Sie hier: http://www.militaryradarconference.com/news

"Die tief greifenden Diskussionen, Debatten und Fallstudien zu den neuesten Innovationen auf dem Gebiet der Radartechnologie sollen den Teilnehmern ein umfassendes Verständnis der geeignetsten Möglichkeiten vermitteln, um Funktionalität und Bezahlbarkeit in Einklang zu bringen und Plattformen und Systeme auszuwählen, die unter den jeweiligen Umständen optimale Ergebnisse erzielen." Virginia Baker, Veranstaltungsleiterin

Wir freuen uns, in diesem Jahr das bislang vielfältigste und renommierteste Redner-Panel begrüssen zu dürfen. Darunter sind für den militärischen Bedarf zuständige Offiziere, führende Hauptlieferanten und Wissenschaftler:

- Lieutenant Commander Sean Travethen, Bedarfsmanager Typ 45, DE&S,
  britisches Verteidigungsministerium
- Captain Sil De Gang, Materialmanager für Überwachungs- und
  Navigationssysteme, Generaldirektorat materielle Ressourcen, Division CIS und Infra,
  Sektion CIS, belgischer Verteidigungsstab
- Dr. Stephen Moore, wissenschaftlicher Leiter Radar, DSTL
- Dr. Karl Eric Olsen, Forschungsgruppenleiter, leitender Wissenschaftler, FFI,
  Norwegen
- Dr. Mark Smith, Vizepräsident Einsatzfähigkeit und technischer Leiter, Radar
  und erweiterte Zielführung, Selex ES
- Bill Stafford, technischer Manager (BMD und Sensoren), BAE Systems Maritime
  Services
- Professor Fabrizio Berizzi, ausserordentlicher Professor für
  Telekommunikationstechnik, Universität Pisa
 

Die Konferenz Military Radar 2014 findet vom 28.-30. Oktober 2014 in London, Vereinigtes Königreich, statt. Das komplette Programm, die Liste der Redner sowie das Anmeldeformular finden Sie auf der Website http://www.militaryradarconference.com/news , oder kontaktieren Sie uns telefonisch unter +44-(0)20-7368-9737 oder per E-Mail unter enquire@defenceiq.com.

Medienkontakt: Kerry Lenihan, +44-(0)20-7368-9592, kerry.lenihan@iqpc.co.uk, oder besuchen Sie die Website http://www.militaryradarconference.com/news.

Die Presse ist herzlich eingeladen, an dieser ersten Konferenz ihrer Art teilzunehmen. Wenn Sie einen kostenlosen Presseausweis benötigen, wenden Sie sich per E-Mail an Kerry Lenihan unter Kerry.lenihan@iqpc.co.uk



Das könnte Sie auch interessieren: