Procera Networks, Inc.

Procera Networks definiert mit ScoreCard das Abonnentenerlebnis von Breitband

-- Die Lösung misst das Abonnentenerlebnis und schlägt Investitionen zur Maximierung der Kapitalrendite vor

Fremont, Kalifornien (ots/PRNewswire) - Procera Networks [http://www.proceranetworks.com/], Inc., das globale Unternehmen mit dem Schwerpunkt auf Abonnentenerlebnissen, kündigte heute die Verfügbarkeit von ScoreCard [http://site.proceranetworks.com/scorecard-use-case-and-whitepaper] an, einer neuen Lösung, mit der die Visibilität und Messung der Erlebnisqualität (QoE) verbessert wird, die Netzwerkbetreiber ihren Abonnenten anbieten. Die Lösung erstellt Berichte getrennt nach jenen Anwendungskategorien, die für Abonnenten die größte Bedeutung haben, bietet umsetzbare Erkenntnisse darüber, welche QoE-Probleme im Netzwerk auftreten und wo Investitionen vorgenommen bzw. Schritte zur Maximierung des Abonnentenerlebnisses, der Netzwerkleistung und der Kapitalrendite (ROI) gezielt vorgenommen werden können.

Info - http://photos.prnewswire.com/prnh/20150604/220970-INFO [http://photos.prnewswire.com/prnh/20150604/220970-INFO] Logo - http://photos.prnewswire.com/prnh/20150604/220972LOGO [http://photos.prnewswire.com/prnh/20150604/220972LOGO] Logo - http://photos.prnewswire.com/prnh/20150604/221011LOGO [http://photos.prnewswire.com/prnh/20150604/221011LOGO]

ScoreCard misst Aktivitäten, wie Websurfing, Videostreaming, soziale Medien, Echtzeit-Gaming, Up- und Downloads sowie Sprachanwendungen, wertet jede der sieben Anwendungskategorien mithilfe der Einstufung nach den Buchstaben A bis F aus, und zeigt klar auf, welches Niveau von QoE das Netzwerk bietet. Die Lösung verfügt über verschiedene Ansichten für die Visualisierung der QoE nach Abonnentenebene, Gerät oder Standort, sodass die Betreiber Engpässe beseitigen und ihre Investitionen priorisieren können. Sie bewertet das Netzwerk mithilfe der Isolierung potenziell problematischer Faktoren, einschließlich Applikationen, Geräte, Mobilfunkmasten, Latenz oder Durchsatz und schafft damit Mehrwert für Kundenbetreuungs-, Marketing-, Technik- und Geschäftsleitungsabteilungen von Betreibern mobiler und fester Breitbandnetze.

"In den meisten Branchen haben Konsumenten die Möglichkeit, Produkte oder Dienstleistungen zu wählen, die ihren Wünschen oder Erwartungen entsprechen", sagte James Brear, President und CEO von Procera. "Allerdings werden Datendienste in mobilen oder festen Netzwerken im Allgemeinen nur nach der Breitbandgeschwindigkeit beurteilt, die nur eine unvollständige Messung des tatsächlichen Abonnentenerlebnisses darstellt. Mit ScoreCard ändern wir das, indem wir Abonnenten dabei unterstützen, das richtige Produkt zu wählen und seine Qualität zu messen, und indem wir den Betreibern gleichzeitig die Möglichkeit bieten zu erkennen, was für ihre Kunden am wichtigsten ist."

"Anbieter von Dienstleistungen können es sich nicht erlauben, das Problem weiterhin nur mit mehr Bandbreite zu lösen, und ganz besonders nicht in Fällen, in denen Bandbreite nicht der Grund für das schlechte Verbrauchererlebnis ist", sagte Sheryl Kingstone, Director of Research von 451 Research. "Sie müssen wissen, was ihre Kunden machen, und in der Lage sein, Informationen zu sammeln und zu sehen, die ihnen zusätzlich erkennbar machen, was mit einer bestimmten Applikation oder einem Standort passiert. In diesem zusätzlichen Kontext können Dienstleistungsanbieter Entscheidungen über die Verwendung von Technologie, Geschäftsprozessen und Daten treffen, die für die Umsatzsteigerung und Optimierung der Unternehmensleistung erforderlich sind, und die dazu beitragen, Frustrationen von Kunden mit dem Verkauf, dem Service, der Technik und dem Marketing zu vermeiden."

"Um die wirkliche Netzwerkleistung zu verstehen, benötigt man granulare Informationen in Echtzeit, bis hinunter auf Paketebene", sagte Shira Levine, Research Director, Service Enablement and Subscriber Intelligence von Infonetics, ein Geschäftsbereich von IHS. "Wenn man den richtigen Gruppen - darunter auch Kunden - die wirkliche Netzwerkleistung und vernünftige Leistungsmetriken zeigen kann, verfügt man im beginnenden Zeitalter der abrufbaren Dienste im Kampf um die Definition von Netzwerkqualität in verschiedener Hinsicht über ein starkes Unterscheidungsmerkmal."

"Über 15 Jahre Konzentration auf die Qualität von Breitbanddiensten haben uns gelehrt, wie sich das Qualitätsumfeld von Netzwerken auf das Abonnentenerlebnis in Zusammenhang mit bestimmten Anwendungen auswirkt", erklärte Alexander Haväng, Chief Technology Officer und Mitgründer von Procera. "Im Gegensatz zu Geschwindigkeitstests und anderen Diensten zur Leitungseinstufung misst ScoreCard laufend den gesamten Verkehr für alle Abonnenten und liefert Daten, die immer relevant und umsetzbar sind. ScoreCard ermöglicht es den verschiedenen Abteilungen von Dienstleistern, mithilfe umsetzbarer Erkenntnisse Probleme zu isolieren und Schwachstellen im Netzwerk abzuschaffen."

Procera hat unlängst seine eigene Erlebnisbefragung von Mobilfunkabonnenten [http://www.proceranetworks.com/blog/infographic-results-procera-networks-mobile-subscriber-experience-survey] durchgeführt und einige erwartete, aber auch durchaus unterwartete Resultate erhalten. Von den Befragten sagten 80 Prozent, dass Hochgeschwindigkeitsabdeckung kritisch sei, aber 60 Prozent waren der Meinung, sie hätten keine durchgehende Hochgeschwindigkeitsabdeckung. 75 Prozent streamen Video mehrmals pro Woche auf mobilen Geräten und 80 Prozent gehen davon aus, dass dies in Zukunft zunehmen werde. 70 Prozent hielten Videostreaming in guter Qualität für besonders wichtig, aber 90 Prozent haben täglich Probleme mit der Videoqualität. Procera hat ScoreCard entwickelt, damit sich Betreiber dieser Probleme und zahlreicher anderer Bedenken von Abonnenten annehmen können.

ScoreCard ist eine sofort verwendbare Betreiberlösung für den physischen oder virtuellen Einsatz, mit der die Bewertung nach Anwendung, Gerät, Standort und Abonnentenebene visuell dargestellt wird. Sie bietet Betreibern die Möglichkeit, Schwachstellen zu beseitigen und fundierte Entscheidungen darüber zu treffen, wie das Abonnentenerlebnis verbessert werden kann und die Abonnentenerwartungen gesteuert werden können. Die vereinfachte Darstellung von Informationen erlaubt die Priorisierung von Investitionen zur Verbesserung der Kapitalrendite (ROI), um die Kosten und Aktualisierungen von Netzwerken zu rechtfertigen und das bestmögliche Netzwerk erstellen zu können. Gleichzeitig werden damit ein Leistungsvergleich für Ingenieure und Kunden sowie die Analyse, Gegenüberstellung und Vergleich der Dienstleistungsniveaus möglich. Dies wiederum bedeutet, dass Betreiber eine Übertechnisierung in den falschen Bereichen vermeiden, einen belastbareren Investitionsplan erstellen und erzielte Effektivität und Verbesserungen klar beweisen können.

Über Procera Networks, Inc. Procera Networks, Inc. , das globale Unternehmen mit dem Schwerpunkt auf Abonnentenerlebnissen, revolutioniert die Art und Weise, wie Betreiber und Anbieter ihren Netzwerkverkehr überwachen, verwalten und monetisieren. Steigern auch Sie Ihren Geschäftswert und verbessern Sie das Kundenerlebnis mit den hoch entwickelten Analyselösungen von Procera. Weitere Informationen erhalten Sie unter http://www.proceranetworks.com oder folgen Sie Procera auf Twitter unter @ProceraNetworks.

Pressekontakt Mike Tomlinson, Engage PR für Procera Networks, +1-510-748-8200 x209, mtomlinson@engagepr.com[mailto:mtomlinson@engagepr.com]

Kontakt für Investorenbeziehungen Michael Bishop, Blueshirt Group für Procera Networks, +1-415-217-4968, mike@blueshirtgroup.com[mailto:mike@blueshirtgroup.com]

Web site: http://www.proceranetworks.com/



Weitere Meldungen: Procera Networks, Inc.

Das könnte Sie auch interessieren: