stonenaturelle AG

Neugründung eines Schweizer Naturstein-Handelszentrums
Grosses Interesse an Naturstein im fachkundigen Publikum (BILD)

Ob Landhaus oder Mittelmeerstil, mit Travertin Medium liegen Sie richtig! Die abwechslungsreichen Farbnuancen zwischen crémeweiss und hellbraun geben Ihrer Terrasse ein wunderschön natürliches Flair. Abgerundet wird das Bild durch die typischen Adern, die diesen Travertin fein durchziehen. Ein absoluter Hingucker auf jeder Terrasse! Weiterer ...

Affoltern am Albis (ots) - Mit ihrer Neugründung eines Naturstein-Handelszentrums stösst die schweizerische stonenaturelle AG (www.stonenaturelle.ch) auf grosses Interesse beim fachlich orientierten und interessierten Publikum. Es sind dies in der Regel design- und kunstorientierte Personen, wie beispielsweise Architekten, Designer, Bildhauer aber auch fachlich interessierte Bauherren, die die Neugründung des Unternehmens ausserordentlich begrüssen.

Dies ergab jedenfalls eine ebenso intensive wie breit angelegte Marktbefragung im Auftrage des jungen Unternehmens, die auch in der Schweiz das ausserordentliche Interesse an dem Produkt Naturstein offenbarte. Alle befragten Personen hatten eine sehr genaue Vorstellung vom Sinn und dem Einsatzgebiet von Natursteinen, insbesondere von Natursteinböden. Dabei wurde von den Befragten der Herkunftsnachweis des Produkts mit einer Quote von 83 % als "sehr wichtig" hervorgehoben: "Das macht das Produkt aus, woher es kommt und wie es sich zusammensetzt", wurde immer wieder betont. Der Herkunftsnachweis sei einfach unverzichtbar.

An fair trade kommt niemand vorbei

Als "sehr wichtig" wurde in der Befragung auch immer wieder die Nachhaltigkeit und fair trade für den Naturstein hervorgehoben. Insbesondere, wenn die befragten Personen intensiver nachdachten, kamen sie zu dem Schluss, dass gerade durch die Verwendung von Naturstein bei baulichen Gestaltungsmassnahmen die Umwelt eher geschont wird. Mit Prüfsiegeln gegen die Kinderarbeit, das von 83 % der Befragten als sehr wichtiges Kriterium angesehen wurde, kann zudem davon ausgegangen werden, dass bei Naturstein keine Kinderarbeit im Spiel ist. "Aus diesem Grunde kaufe ich lieber einen Naturstein aus der Schweiz oder einem anderen europäischen Land", wurde immer wieder betont.

Im Übrigen ergab die Markterhebung von stonenaturelle, dass es sich bei den Interessenten an Naturstein um eine ausserordentlich selbstbewusste Kundengruppe handelt. Auf die Frage, wie wichtig dem Interessenten die Wertsteigerung seiner Immobilie durch die Verwendung von Naturstein ist, insbesondere betrachtet durch die Brille anderer Hausbesitzer, antworteten durchweg alle Befragten völlig eindeutig: "Wenn es für mich schön ist, genügt mir das, die Meinung Dritter zur Verwendung des Materials ist mir eher unwichtig". Es waren immerhin 70 % der befragten Personen, die sich so oder ähnlich äusserten.

Mit beinahe 90 % erlebt die Einschätzung des Natursteins von stonenaturelle als "Naturerlebnis" sogar ein noch höheres Ergebnis. "Es ist wunderschön über den Stein zu streichen", war immer wieder zu hören. Es ist also ein besonders wichtiges Merkmal beim Naturstein, für den sich der Bauherr entscheidet, beim Anschauen und beim Anfühlen ein sympathisches emotionales Signal vermittelt zu bekommen. Dass ein Naturstein natürlich auch von hoher Funktionalität ist, versteht sich dabei eigentlich von selbst.

Auf "Protz" mit Naturstein legt niemand in der Schweiz Wert!

Dass das Produkt Naturstein wertvoll aussieht und, wie es im Volksmund so schön heisst, "viel her macht", dieser Feststellung wollte sich nur eine verschwindende Minderheit der Schweizer Interessenten an den stonenaturelle-Produkten anschliessen. Dieses Befragungsergebnis ähnelt ganz augenscheinlich dem Ergebnis, welches zuvor schon einmal augenfällig in Erscheinung trat, nämlich dass der Schweizer "Protz" nicht mag und ihn auch die Meinung seiner Nachbarn zur Gestaltung seiner Immobilie wenig interessiert. Beide Feststellungen sprechen für ein aussergewöhnlich hohes Mass an Selbstbewusstsein. Wichtig ist dem Schweizer vielmehr die Ästhetik des Produkts und seine Gestaltung.

Einhellig war man der Meinung, dass ein Kennenlernen das Natursteins, ein intensives Anschauen in einem sogenannten Showroom unverzichtbar ist. Damit bestätigt sich die Richtigkeit der stonenaturelle-Geschäftsidee, beides zu bieten, einmal das Anschauen und die mögliche unmittelbare Auswahl in einem Musterlager, zum zweiten aber auch die Möglichkeit, nachdem man das Produkt kennen gelernt hat, die spätere Bestellung über das Internet bei stonenaturelle.ch.

Auch mit der Überlegung, dem Kunden eine Musterpräsentation in seinem Hause anzubieten, liegt stonenaturelle offensichtlich "goldrichtig". Obwohl hier die Antworten der befragten Personen nicht unbedingt völlig eindeutig sind: Der eine Teil der Interessierten möchte die Mustersendung zuhause in Ruhe anschauen können, der andere Teil möchte lieber den stonenaturelle-Showroom aufsuchen und sich dort ein Bild machen und davon seine Kaufentscheidung abhängig machen. Auf jeden Fall sei es eine sehr gute Entscheidungshilfe, den Stein in die Hand nehmen bzw. über ihn hinweg streicheln zu können. "Streicheleinheiten", das zeigte diese Befragung einmal wieder deutlich, sind eben durch nichts zu ersetzen! Auch nicht beim Naturstein.

Kontakt:

Alexander Teepe, alexander.teepe@stonenaturelle.ch, 044 / 500 22 78


Medieninhalte
2 Dateien

Das könnte Sie auch interessieren: