ForeScout Technologies

ForeScout gewinnt wachsenden Anteil am Enterprise-Markt für Network Access Control der nächsten Generation

Cupertino, USA (ots) - Unabhängiges Marktforschungsunternehmen bescheinigt ForeScout eine Führungsstellung und die am schnellsten wachsende Enterprise-Kundenbasis im Markt für Network Access Control

ForeScout Technologies, Inc., der führender Anbieter von Lösungen für intelligente Zugangskontrolle und Security Management für Global-2000-Unternehmen und staatliche Einrichtungen, wird Frost & Sullivan als Unternehmen für seine Führungsstellung am Markt für NAC gewürdigt. ForeScout halte wachsenden Anteil am Markt für Network Access Control (NAC) inne. Nach Ansicht der Analysten bietet ForeScout die vielseitigste Plattform, stellt die größten Installationen (nach Zahl der geschützten Endpunkte) und wird den Marktanforderungen von allen Mitbewerbern am besten gerecht.

Die im Dezember 2014 veröffentlichte Frost & Sullivan-Studie "Analysis of the Global Network Access Control (NAC) Market" prognostiziert ein Wachstum des NAC-Markts um mehr als 38 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Die drei NAC-Lösungen, die von großen wie auch kleinen und mittleren Unternehmen (KMUs) am stärksten nachgefragt werden, sind Cisco, ForeScout und Juniper; zusammengenommen repräsentieren sie mehr als 69 Prozent des NAC-Markts. Nach Schätzungen von Frost & Sullivan hat ForeScout einen Anteil von 24,3 Prozent am weltweiten Enterprise-NAC-Markt und stellt eine Reihe der größten NAC-Installationen. Ein Kurzexemplar der Frost & Sullivan NAC-Marktanalyse 2014 ist unter http://ots.de/AJBgj verfügbar.

Wie die umfassende Studie konstatiert, sind NAC-Produkte unverzichtbar und werden von den Netzwerksicherheitsteams sehr geschätzt. Für den Zeitraum von 2010 bis einschließlich 2018 erwartet Frost & Sullivan eine durchschnittliche jährliche Wachstumsrate (CAGR) von 29,5 Prozent. Die Untersuchungsergebnisse lassen auch erkennen, dass die Größe der NAC-Installationen zunimmt. Enterprise-Netzwerke und mittelgroße Netze wachsen durch Einbindung mehrerer Geräte pro Mitarbeiter sowie die Umsetzung von Bring-your-own-Device-Strategien (BYOD). Neben Geschäftschancen aufgrund von "Greenfield"-Projekten ist auch organisches Wachstum zu verzeichnen, da viele IT-Verantwortliche die Probleme von NAC-Lösungen der ersten Generation hinter sich lassen und von den Funktionen und Vorteilen von NAC-Lösungen der nächsten Generation profitieren möchten. Anstehende Vertragserneuerungen werden zum Anlass genommen, um ältere Installationen aufzurüsten und die Anforderungen und den Umfang der Implementierungen zu erweitern.

Die umfassende Marktanalyse wirft das Rampenlicht auf Treiber, Technologietrends, die Wettbewerbslandschaft und die erforderliche Produktkompetenz. Nach Ansicht der Analysten ermöglichen NAC-Produkte die Bewältigung großer Herausforderungen, mit denen die IT zu kämpfen hat, und bringen den Kunden handfesten geschäftlichen Nutzen. Ein Hauptgrund für die Anschaffung einer NAC-Plattform ist der Wandel im Wertversprechen: weg von der restriktiven, auf der Geräteauthentifizierung basierenden Technologie und hin zur modernen Hilfe für mehr Automatisierung von Unternehmensabläufen. NAC-Plattformen müssen die Regelkonformität der Endgeräte verbessern, BYOD unterstützten und ein breites Spektrum an Abläufen im IT-Betrieb vereinfachen. Zentrale Markttreiber für NAC-Lösungen sind laut der Studie:

   Sichtbarkeit und Transparenz sämtlicher Endgeräte 
   Integration mit anderen Sicherheitsplattformen 
   Schaffung eines kontextuellen Bewusstseins, das zu größerer
   operativer Ein- und Übersicht führt 
   Sichtbarkeit und Transparenz der Endgeräte kann für Inventare und
   die Compliance-Berichterstattung genutzt werden 
   Weiterentwicklung im Einklang mit der Evolution der
   Netzwerkarchitektur und der Netzwerkzugänge in den Unternehmen 

   "In unserer aktuellen Studie stellen wir fest, dass ForeScout über
die vielseitige Plattform verfügt, die Marktanforderungen mehr als 
nur erfüllt und dank der Integrationsarchitektur ControlFabric[TM] 
die Möglichkeit bietet, die Effizienz anderer Sicherheitstools noch 
zu verbessern", erklärt Chris Kissel, Analyst für Netzwerksicherheit 
bei Frost & Sullivan. "ForeScout bietet eine hochgradig erweiterbare,
interoperable und skalierbare Netzwerksicherheitslösung, die gerade 
beim Einsatz in großen Unternehmen erheblichen Nutzen bringt." 

Die Studie hebt zugleich hervor, dass die bidirektionale Integration mit anderen Netzwerk- und Sicherheitsplattformen für die Kunden von großer Bedeutung ist und die NAC-Anbieter auch künftig differenzieren wird. Somit streben NAC-Anbieter aktiv nach Integrationen mit anderen Sicherheitsmechanismen für Netzwerke, darunter Advanced Threat Detection (ATD), Antivirus (AV), Virtual Private Networks (VPN), Schwachstellenmanagement (VM), Security Information and Event Management (SIEM), Mobile Device Management (MDM), Firewalls und Web-Gateways.

"ForeScout und unsere Partner verzeichnen weiterhin enorme Umsatzzuwächse bei Großunternehmen, Behörden und mittelständischen Firmen. Wir sind überzeugt, dass unsere Plattform überlegene Eigenschaften im Hinblick auf Gebrauchstauglichkeit, Verteilung, Verwaltung und ROI bietet - Aspekte, die für unsere Kunden höchste Priorität haben", so Brant Kennedy, Executive Vice President of Worldwide Sales bei ForeScout Technologies. "Wir freuen uns, dass uns Frost & Sullivan als führender Akteur im NAC-Markt einstuft - ist NAC doch eine grundlegende Technologie, die den IT-Organisationen kontinuierliches Monitoring und laufende Problembehebung ermöglicht."

Um die gekürzte Studie herunterzuladen, besuchen Sie bitte: http://ots.de/AJBgj.

Kontakt:

Kafka Kommunikation GmbH & Co. KG

Susanne Sothmann / Bastian Hallbauer
Tel. +49 89 747470-580
ssothmann@kafka-kommunikation.de
bhallbauer@kafka-kommunikation.de
www.kafka-kommunikation.de



Weitere Meldungen: ForeScout Technologies

Das könnte Sie auch interessieren: