Wolfgang Rainer Fuchs

Das verbotene Skandalbuch - Verlag lässt "unbequemes" Buch aus eigenem Programm verstauben

Autor klagt auf 10 Millionen Euro Schadenersatz

Salzburg (ots) - Zu früh gefreut hat sich Wolfgang Rainer Fuchs (aka Grußmann), als er 2004 einen Vertrag für sein erstes Buch "unverschämt glücklich" bei einem namhaften Verlag unterschrieb, der für hohe Verkaufszahlen bekannt ist. Ein umfassendes Promotionspaket versprach ihm der begeisterte Verlags-Lektor, der in dem Buch den Beginn für eine vielversprechende, neue Linie des Verlages erkannte. Die Verlagsleitung sah das dann doch anders und trennte sich von besagtem Lektor - noch vor der Bucherscheinung. Neue Verlagslinie war gescheitert - Fuchs' Vertrag hatte Bestand - die Unterstützung des Verlages war eingefroren. Der angekündigte Werbe-Wirbel blieb vollständig aus - und das Buch (das "Stiefkind" einer neuen, gescheiterten Verlagslinie) verstaubt seither im Keller des Verlagshauses.

Zwtl.: "Dieser Verlag hat meine Karriere ruiniert und meine Würde verletzt. Dafür fordere ich Schadenersatz!"

"Ohne diese Promotionszusage hätte ich einen Vertrag niemals unterschrieben, weil dieses Buch unbedingt Werbung braucht!", sagt Fuchs. Das intime, für Moralisten unbequeme Skandalbuch - ein Briefroman mit Liebesbriefen an Fuchs' damalige Geliebte, eine unverschämte Offenlegung allgemeiner Beziehungslügen - war offenbar zu gewagt für den Verlag. "Meine eigenen Promotionsversuche waren nicht nur sinnlos, sondern vom Verlag selbst blockiert." Zahllose nicht verkaufte Bücher und viele entgangene Seminare - dem Persönlichkeitstrainer ist ein großer finanzieller Schaden entstanden. Darüber hinaus konnte Fuchs auch für seine Folgebücher keinen Verleger finden - alle verwiesen ihn auf jenen Verlag, der sein erstes Buch verlegt hat - aber dieser hat auf die Neubuchanfragen von Fuchs nie geantwortet. "Seit 10 Jahren bin ich wegen dieses Vertrages blockiert - meine Karriere ist ruiniert. Meine Autorenrechte und meine Würde wurden zutiefst verletzt. Für meinen finanziellen Schaden fordere ich vom Verlag 10 Millionen Euro Schadenersatz!"

Mit dem Gang an die Öffentlichkeit möchte Fuchs auch andere Autoren aufrütteln: "Wehrt Euch endlich!"

Weitere Informationen zum Buch: http://www.ots.at/redirect/unverschaemt_gluecklich Informationen zum Autor: http://www.besthelp.at/fuchs-rainerwolfgang

Rückfragehinweis:
   Rainer Wolfgang Fuchs (Künstlername Grußmann)
   mailto:rainer-fuchs@hotmail.com
   Tel.: +43 660 4766478 

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/16801/aom

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT ***

 


Das könnte Sie auch interessieren: