Einst und Jetzt im Fokus

Zürich (ots) - Der Publikumsrat SRG.D beschäftigte sich in der August-Sitzung einerseits mit «Tama ...

METANOIA PRODUKTE

Gutes Design schafft Lebensqualiät statt Abfallberge

Lounge Sessel Nautilus von Jo Junz. Weiterer Text über OTS und www.presseportal.ch/pm/100056319 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "OTS.Bild/metanoia produkte"

stäfa (ots) - Josef Junz: Pressetext zum 25-jährigen Jubiläum

Gutes Design schafft Lebensqualität statt Abfallberge

Stäfa: Der Ökomöbel-Pionier

Seit 25 Jahren verfolgt Jo Junz mit seiner Firma Metanoia Produkte das Ziel, nachhaltige Produkte zu kreieren. Ein Prozess, der bereits bei der Namensgebung seiner Firma Metanoia - griechisch für "darüber hinaus denken, in Zusammenhängen denken" - begann und ihn bis heute begleitet. Im Mittelpunkt steht dabei die Idee, Ökonomie, Ökologie und soziale Aspekte zu vereinen und dabei Produkte zu erschaffen, die rundum überzeugen.

Mit der konsequenten Kombination aus umweltgerechten Materialien und einer Fertigung nach sozialen Kriterien betrat Junz 1989 Neuland in der Möbelbranche. Den billig produzierenden Möbelgiganten begegnete er mit Eigenkreationen und hohen ökologischen und sozialen Fabrikationsstandards. Dazu war Junz Mitinitiator des international anerkannten Labels "FSC", das Holzprodukte aus nachhaltiger Forstwirtschaft kennzeichnet.

Als Berater entwickelte er im Auftrag des Bundes für Möbelfirmen aus Asien Konzepte und Produkte, die eine umweltschonendere Produktion mit modernem Design und somit gute Verkaufschancen im Export ermöglichten. Für dieses Mandat besuchte er rund 200 Fabriken in Indien, Indonesien, Vietnam und auf den Philippinen.

Vielfältigkeit und Spezialisierung

Spezialisiert ist Junz auf die Kreation und Herstellung von Holz-, Papier- und Möbelprodukten. Allerdings ist er als kreativer Allrounder nicht auf diese Produkte beschränkt. Vielmehr ist es seine persönliche Motivation, ausgetretene Pfade zu verlassen, Bestehendes aus neuen Blickwinkeln zu betrachten und es auf Nachhaltigkeit zu optimieren. Deshalb verfolgt er immer wieder leidenschaftlich neue Ideen, auch wenn Sie ihn auf Wege führen, die er noch nie beschritten hat.

So hat Junz parallel zu seiner Haupttätigkeit eine Minergie Holzbau-Wohnsiedlung mit 26 Reihen-Einfamilienhäusern initiiert, geplant und als Bauherr- und Projektleiter realisiert. Seine Zielsetzung war es, ein modernes, ökologisches Haus- und Siedlungskonzept zu entwickeln, das auch für den Mittelstand zahlbar ist. Ein ambitiöses Vorhaben, das er mit sehr viel Idealismus und Herzblut (Gratisarbeit) zusammen mit einer motivierten Architektin und einem pragmatischen Bauleiter erfolgreich abgeschlossen hat.

Die Natur als Inspiration

Als Inspiration für seine Produkte dient Junz die Meister-Designerin Natur. Das Ergebnis kann zum Beispiel eine Papierkollektion für das COOP-Oecoplan-Sortiment sein, deren Farben den Farbvariationen von Blumen nachempfunden wurden. Diese Recycling-Kollektion ersetzte notabene Frischfaserpapiere, was jährlich 5.4 Tonnen CO2 und 200'000 KW Strom einspart. Ein gutes Beispiel dafür, wie Metanoia Ökonomie und Ökologie erfolgreich verbindet.

Für Möbel lässt er sich oft durch Gestaltungvorbilder aus dem Tierreich inspirieren. Auf diese Weise entstanden unter anderem der Bistrotisch "Zebra" und der "Nautilus" Sessel. Ein Möbel, dessen Design in Italien internationale Anerkennung sowohl in Form einer Auszeichnung erhalten hat, als auch in Form diverser Plagiate. Zum 25-jährigen Jubiläum hat Junz neue Designs und Re-Designs entworfen: Zum Beispiel den federleichten "LAZY BONES", eine Kombination aus Gartenstuhl und Liege, oder den eleganten Eichenstuhl "VERA". Beides bequeme und langlebige Möbel, ganz getreu seinem Credo: "Gutes Design schafft Lebensqualität statt Abfallberge". Infos unter: www.metanoia.ch.

Kontakt:

Josef Junz, mail@metanoia.ch tel. 044 9262121



Das könnte Sie auch interessieren: