Weatherford International plc

Weatherford veröffentlicht Ergebnisse des ersten Quartals 2016

Neue revolvierende und langfristige Kreditfazilitäten ausgehandelt, um Laufzeiten zu verlängern

Kapitalerhöhung von 630 Millionen USD durch eine erfolgreiche Börsen-Eigenkapitalbeschaffung

78 % des früher angekündigten Personalabbaus über 6.000 Stellen für 2016 abgeschlossen

Baar, Schweiz (ots/PRNewswire) - Weatherford International plc (NYSE: WFT) veröffentlichte für das erste Quartal 2016 bei einem Umsatz von 1,59 Milliarden USD einen Nettoverlust in Höhe von 239 Millionen USD vor Ergebnisbelastungen (0,29 USD Nettoverlust je Aktie vor Abzügen). Der GAAP-konforme Nettoverlust für das erste Quartal 2016 lag bei 498 Millionen USD bzw. einem Nettoverlust von 0,61 USD je Aktie.

Schwerpunkte des ersten Quartals 2016

- Das Unternehmen hat Verhandlungen abgeschlossen, um unsere 
  bestehenden revolvierenden Kreditfazilitäten in einem 
  konsolidierten Kreditpaket über 1,651 Milliarden USD zu 
  refinanzieren, das sich aus einer neuen revolvierenden 
  Kreditfazilität über 1,151 Milliarden USD mit einer Laufzeit von 
  drei Jahren und einer neuen langfristigen Darlehensfazilität über 
  500 Millionen USD mit einer Laufzeit von vier Jahren zusammensetzt.
  Einschließlich der nicht-verlängernden Banken werden die insgesamt 
  zur Verfügung stehenden Fazilitäten bis zum Juli 2017 bei 1,88 
  Milliarden USD liegen; 
- Eine Kapitalerhöhung über 630 Millionen USD wurde durch eine 
  erfolgreiche Börsen-Eigenkapitalbeschaffung generiert; 
- Der Betrieb in vier der neun für das Jahr geplanten Schließungen 
  von Fertigungsanlagen wurde stillgelegt;  
- 26 betriebliche und andere Einrichtungen wurden geschlossen, eine 
  Schließung mehr als ursprünglich geplant; und 
- Der Stellenabbauplan über weitere 6.000 Stellen ist zu 78 % 
  abgeschlossen, wobei die annualisierten Einsparungen 288 Millionen 
  USD betragen.  
(In Millionen, außer   Drei              Veränderung 
Prozentsätze und Bp.)  Monate zum                    
                       31.03.2016        31.12.2015   31.03.2015        Sequenziell  Im                   
                                                                                     Jahresvergleich      
Summe                                                                                                     
Umsatz                 $          1.585               $          2.012               $               2.794           (21)    %           (43)        %   
Betriebsergebnis       $          (105)               $          57                  $               238             (285)   %           (144)       %   
(Verlust)                                                                                                                                                
Betriebsergebnismarge             (6,6)  %                       2,8    %                            8,5   %         (943)   Bp.         (1.516)     Bp. 
Nordamerika                                                                                               
Umsatz                 $          543                 $          699                 $               1.163           (22)    %           (53)        %   
Betriebsverlust        $          (128)               $          (68)                $               (10)            (90)    %           (1.210)     %   
Betriebsergebnismarge  (23,6)     %                   (9,6)      %                   (0,8)           %       (1.400) Bp.         (2.279)         Bp.    
International                                                                                             
Umsatz                 $          923                 $          1.166               $               1.436           (21)    %           (36)        %   
Betriebsergebnis       $          49                  $          142                 $               238             (65)    %           (79)        %   
Betriebsergebnismarge             5,4    %                       12,1   %                            16,6  %         (673)   Bp.         (1.125)     Bp. 
Bohranlagen an Land                                                                                       
Umsatz                 $          119                 $          147                 $               195             (19)    %           (39)        %   
Betriebsergebnis       $          (26)                $          (17)                $               10              (55)    %           (355)       %   
(Verlust)                                                                                                                                                
Betriebsergebnismarge             (21,9) %                       (11,5) %                            5,2   %         (1.043) Bp.         (2.712)     Bp. 
(Die Zahlen des      
Betriebsergebnisses  
sind nicht           
GAAP-konform, die    
Zahlen in der Tabelle
beziehen sich auf    
tatsächliche         
Ergebnisse und die   
Summen können        
aufgrund von         
Rundungsdifferenzen  
abweichen)            

Bernard J. Duroc-Danner, Vorsitzender des Verwaltungsrates, Präsident und Vorstandsvorsitzender, erklärte: "Die brutale Wucht und die Dauer dieser Abschwungphase hat die gesamte Industrie betroffen, sowohl unseren Kundenkreis als auch unsere Branchenkollegen. In diesem ersten Quartal haben alle unsere Regionen und Produktlinien unter der Last dieses herben Rückgangs in der Branche gelitten. Nordamerika stand insbesondere vor großen Herausforderungen, da die Vereinigten Staaten den niedrigsten Stand an Bohranlagen in der gesamten dokumentierten Geschichte verzeichnen, und verschiedene internationale Märkte müssen schwere saisonale Rückgänge verkraften. Wir haben das, was wir kontrollieren konnten, mit ganzem Einsatz gemanagt.

Historisch gesehen hat unser freier Cashflow im ersten Quartal stets ein saisonales Tief und dieses Jahr ist dabei keine Ausnahme. Während wir in diesem Quartal einen negativen freien Cashflow von 216 Millionen USD verzeichneten, ist dieser Wert gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 50 Millionen USD besser, obwohl viel größere Betriebsverluste anfielen. Außerdem umfasste der Cashflow des ersten Quartals Abfindungs- und Restrukturierungszahlungen von 71 Millionen USD, die freiwillig und beschleunigt mit dem Nettomittelabfluss von 47 Millionen USD aus dem Zubair-Projekt gekoppelt waren, das mittlerweile weitgehend abgeschlossen ist.

Wir freuen uns, mitteilen zu können, dass wir die Erneuerung unserer revolvierenden Kreditfazilität und eine neue langfristige Darlehensfazilität ausgehandelt haben, und möchten unserer Bankengruppe für ihr kontinuierliches Engagement und ihre Unterstützung danken. Darüber hinaus haben wir zur Absicherung unseres Unternehmens vor einem länger andauernden Abschwung im ersten Quartal erfolgreich eine Kapitalerhöhung über 630 Millionen USD durch ein Emissionsangebot beschafft. Aufgrund unserer offensiven Maßnahmen zur Kosteneinsparung und unserem strikten Fokus auf Qualität und Zuverlässigkeit, sind wir davon überzeugt, erfolgreich durch die derzeit schwierigen Branchenbedingungen steuern zu können.

Gestützt auf unsere fundamentalen betrieblichen Fortschritten und mithilfe einer disziplinierten Herangehensweise sind wir vorbereitet, um weiter andauernden, kurzfristigen Marktbelastungen entgegenzutreten, aber wir werden ebenfalls einen Umschwung der Aktivitäten ausnutzen, wenn die wirtschaftliche Erholung in der Branche kommt. Unsere Ausrichtung fokussiert sich weiterhin auf Kernbereiche, Kosten und Cash. Bei der Entwicklung im Laufe des Jahres werden die nächsten Ergebnisse unseren Wandel in allen betrieblichen und finanziellen Messgrößten wiederspiegeln."

Ergebnisse des ersten Quartals 2016

Der Umsatz des ersten Quartals 2016 lag bei 1,59 Milliarden USD im Vergleich zu 2,01 Milliarden USD im vierten Quartal 2015 und 2,79 Milliarden USD im ersten Quartal 2015. Der Umsatz im ersten Quartal ging sequenziell um 21 % und gegenüber dem Vorjahr um 43 % zurück. Der sequenzielle Rückgang lag bei 22 % in Nordamerika und bei 21 % für die internationalen Geschäftstätigkeiten. Die Produktverkäufe nahmen sequenziell um 30 % ab, während Dienstleistungs- und Miet-/Pachterlöse um 16 % zurückgingen. Der Rückgang der Produktverkäufe war sowohl saisonal als auch konjunkturell bedingt und hat die östliche Hemisphäre am stärksten betroffen.

Der Nettoverlust auf nicht GAAP-konformer Basis für das erste Quartal 2016 betrug 239 Millionen USD (Nettoverlust von 0,29 USD je Aktie), verglichen mit einem Nettoverlust von 102 Millionen USD im vierten Quartal 2015 (Nettoverlust von 0,13 USD je Aktie) und gegenüber einem Nettoverlust von 33 Millionen USD im ersten Quartal des Vorjahres (Nettoverlust von 0,04 USD je Aktie).

Der GAAP-konforme Nettoverlust des ersten Quartals 2016 betrug 498 Millionen USD bzw. ein Nettoverlust von 0,61 USD je Aktie.

Die Kosten nach Steuern in Höhe von 259 Millionen USD setzen sich im ersten Quartal hauptsächlich wie folgt zusammen:

- 65 Millionen USD an Aufwendungen für Rechtsfälle, hauptsächlich im 
  Zusammenhang mit der potenziellen Beilegung unserer früheren 
  Ertragssteuer-Anpassungen; 
- 59 Millionen USD an Aufwendungen im Zusammenhang mit Abfindungen 
  und Betriebsstilllegungen; 
- 54 Millionen USD an Aufwendungen im Zusammenhang mit dem 
  Zubair-Altvertrag; 
- 49 Millionen USD primär im Zusammenhang mit Aufwendungen aus 
  Liefervereinbarungen und Abschreibungen auf Vermögenswerte; und 
- 31 Millionen USD aufgrund von Fremdwährungsabwertungen und damit 
  verbundenen Kosten in Angola.  

Die Betriebsergebnismarge in Höhe von -6,6 % für das erste Quartal verringerte sich sequenziell um 943 Basispunkte und verringerte sich um 1.516 Basispunkte im Vergleich zum ersten Quartal 2015. Sequenziell war insgesamt ein Rückgang der Umsätze von 21 % zu verzeichnen, was zu einem Rückgang der Betriebsergebnisse von 38 % führte. Die Umsätze im Jahresvergleich gingen um 43 % zurück mit einem Betriebsergebnisrückgang von 28 %.

Schwerpunkte der Geschäftsbereiche

Nordamerika

Der Umsatz des ersten Quartals fiel mit 543 Millionen USD um 156 Millionen USD bzw. sequenziell um 22 % und gegenüber dem gleichen Quartal des Vorjahres um 620 Millionen USD bzw. sequenziell 53 % niedriger aus. Die Betriebsverluste des ersten Quartals erhöhten sich sequenziell um 60 Millionen USD auf 128 Millionen USD (Marge -23,6 %) und erhöhten sich um 118 Millionen USD gegenüber einem Betriebsverlust von 10 Millionen USD im gleichen Quartal des Vorjahres. Der sequenzielle Rückgang der Umsätze fiel geringer aus als der Rückgang von 27 % bei der durchschnittlichen Anzahl der US-amerikanischen Bohranlagen, der wiederum in weiter verminderten Kundenaktivitäten und -ausgaben resultierte. Dieser Rückgang wurde ebenfalls durch den schwächelnden kanadischen Dollar und den frühen Beginn des Tauwetters im kanadischen Frühling beeinflusst. Die Betriebsverluste stiegen sequenziell an, was zu Rückgängen im Betriebsergebnis von 39 % führte, da auch die zusätzlichen Maßnahmen zur Kostenreduzierung, die während des Quartals begannen, nicht zum Ausgleich des starken Umsatzeinbruches ausreichten. Der Rückgang im Jahresvergleich lag bei respektablen 19 %.

Internationale Geschäftstätigkeiten

Der Umsatz des ersten Quartals lag mit 923 Millionen USD um 243 Millionen USD bzw. sequenziell um 21 % niedriger und um 513 Millionen USD bzw. 36 % niedriger als im gleichen Quartal des Vorjahres. Das Betriebsergebnis des ersten Quartals in Höhe von 49 Millionen USD (Marge 5,4 %) verringerte sich sequenziell um 93 Millionen USD und lag im Vergleich zum gleichen Quartal des Vorjahres um 189 Millionen USD niedriger. Die Anzahl der internationalen Bohranlagen im ersten Quartal fiel um 10 % gegenüber dem letzten Quartal. Der Rückgang des Betriebsergebnisses betrug sequenziell 38 % und 37 % im Jahresvergleich.

- Lateinamerika

Der Umsatz des ersten Quartals lag mit 305 Millionen USD um 71 Millionen USD bzw. sequenziell um 19 % und um 181 Millionen USD bzw. 37 % niedriger als im gleichen Quartal des Vorjahres. Das Betriebsergebnis des ersten Quartals in Höhe von 44 Millionen USD (Marge 14,5 %) verringerte sich sequenziell um 22 % und um 55 % im Vergleich zum selben Quartal des Vorjahres. Die fortgesetzte Preisverschlechterung bei Rohstoffen hat weitere Ausgabenkürzungen und Aktivitätsrückgänge verursacht, vor allem in Kolumbien, Mexiko, Brasilien und Venezuela. Niedrigere sequenzielle Produktverkäufe beeinflussten die Umsätze ebenfalls negativ. Die Verringerung der Betriebserlöse aufgrund niedrigerer Umsätze konnte durch kontinuierliche strikte Maßnahmen zur Kostenreduzierung ausgeglichen werden, die in einem sequenziellen Rückgang des Betriebsergebnisses von 18 % resultierten.

- Europa/Subsahara-Afrika/Russland

Der Umsatz des ersten Quartals lag mit 257 Millionen USD um 80 Millionen USD bzw. sequenziell um 24 % und um 160 Millionen USD bzw. 38 % niedriger als im selben Quartal des Vorjahres. Der Betriebsverlust des ersten Quartals in Höhe von 1 Million USD (Marge -0,4 %) verringerte sich um 39 Millionen USD bzw. sequenziell um 103 % und um 102 % im Vergleich zum selben Quartal des Vorjahres. Die Umsätze sanken hauptsächlich aufgrund der schwachen Aktivitäten in der Wintersaison in Russland und der Nordsee, in Verbindung mit einer Verringerung der starken Produktverkäufe zum Jahresende in Europa und Subsahara-Afrika, sowie aufgrund von Projektstornierungen in der gesamten Region Subsahara-Afrika. Die Rückgänge der Betriebserlöse im ersten Quartal wurden durch die Umsatzrückgänge, einen ungünstigen Produktmix und teilweise durch niedrigere Produktverkäufe beeinflusst. Der Rückgang betrug sequenziell 49 % und 45 % im Jahresvergleich.

- Nahost/Nordafrika/Asien-Pazifik

Der Umsatz des ersten Quartals lag mit 361 Millionen USD um 92 Millionen USD bzw. sequenziell um 20 % und um 172 Millionen USD bzw. sequenziell um 32 % niedriger als im selben Quartal des Vorjahres. Das Betriebsergebnis des ersten Quartals in Höhe von 6 Millionen USD (Marge 1,7 %) war sequenziell um 87 % und im Vergleich zum selben Quartal des Vorjahres um 91 % niedriger. Der sequenzielle Rückgang des Umsatzes lässt sich hauptsächlich auf niedrigere saisonale Produktverkäufe in der Fertigstellung sowie künstliche Schacht- und Bohranlagen-Konstruktion zurückführen, die die Golfstaaten, China, Australien und Indonesien betrafen. Dazu kamen saisonale und budgetbezogene verminderte Geschäftsaktivitäten in der gesamten Asien-Pazifik-Region. Der Rückgang im Betriebsergebnis entsprach der Verringerung der Umsätze.

Bohranlagen an Land

Der Umsatz des ersten Quartals fiel mit 119 Millionen USD um 28 Millionen USD bzw. sequenziell um 19 % und im Vergleich zum entsprechenden Quartal des Vorjahres um 76 Millionen USD bzw. sequenziell um 39 % niedriger aus. Die primären Ursachen des sequenziellen Umsatzrückgangs waren geringere Aktivitäten durch die Beendigung von Verträgen in Bangladesch, verminderte Geschäftsaktivitäten in Kolumbien und Projektverzögerungen sowohl in Kuwait als auch in Saudi-Arabien. Der Betriebsverlust im ersten Quartal in Höhe von 26 Millionen USD (Marge -21,9 %) fiel sequenziell um 9 Millionen USD und um 36 Millionen USD gegenüber dem entsprechenden Quartal des Vorjahres zurück. Zentrale Faktoren für den Anstieg der Betriebsverluste waren operative Anlaufkosten im Rahmen neuer Verträge.

Freier Cashflow und Nettoverschuldung

Der freie Cashflow aus betrieblichen Aktivitäten betrug 216 Millionen USD im ersten Quartal 2016. Während des Quartals generierten Umlaufvermögenssalden einen freien Cashflow von 119 Millionen USD. Die Investitionsaufwendungen in Höhe von 43 Millionen USD fielen um 181 Millionen USD bzw. 81 % im Vergleich zum entsprechenden Quartal des Vorjahres und wurden um 97 Millionen USD bzw. 69 % im Vergleich zum vierten Quartal 2015 reduziert, was unsere kontinuierliche disziplinierte Handhabung des Kapitals demonstriert. Eingeschlossen im freien Cashflow des Quartals waren Zinszahlungen für Darlehen über 164 Millionen USD (diese fallen im zweiten Quartal voraussichtlich 100 Millionen USD niedriger aus), Netto-Barauslagen in Höhe von 47 Millionen USD für das mittlerweile weitgehend abgeschlossene Zubair-Projekt im Irak sowie 71 Millionen USD für barwerte Abfindungs- und Restrukturierungskosten.

Die Nettoverschuldung wurde um 373 Millionen USD auf 6,6 Milliarden USD zum 31. März 2016 reduziert.

Wir haben erfolgreich eine geänderte und neu formulierte Kreditvereinbarung und einen langfristigen Darlehensvertrag über eine Gesamtsumme von 1,651 Milliarden USD ausgehandelt. Dies umfasst eine Darlehensfazilität mit fester Laufzeit über 500 Millionen USD und eine revolvierende Kreditfazilität über 1,151 Milliarden USD. Das langfristige Darlehen wird im Juli 2020 und die revolvierende Kreditfazilität wird im Juli 2019 fällig. Diese neu ausgehandelten Fazilitäten bieten uns über einen angemessenen längeren Zeitraum finanzielle Flexibilität. Weitere Einzelheiten werden während der Telefonkonferenz zu den Finanzergebnissen bekanntgegeben.

Ausblick

Im ersten Quartal 2016 haben wir unser Ziel zum Personalabbau über 6.000 Stellen zu 78 % erreicht, die für dieses Jahr geplanten Betriebsstilllegungen in vier von den neun vorgesehenen Produktionsanlagen und Serviceeinrichtungen durchgeführt und 26 betriebliche und andere Einrichtungen in Nordamerika geschlossen.

Da wir weiterhin der Realität dieses Abschwungs entgegenwirken müssen, planen wir eine weitere Reduzierung unserer Kostenstruktur durch den Abbau von zusätzlich 2.000 Stellen und durch die komplette Schließung von fünf zusätzlichen Produktionsanlagen und Serviceeinrichtungen. Außerdem erwarten wir bis zum Jahresende weitere 30 betriebliche und andere Einrichtungen zu schließen, mit dem Ziel, die Hälfte dieser Schließungen bis zum Ende des zweiten Quartals durchgeführt zu haben. Wir haben unsere Prognose für den Investitionsaufwand im gesamten Geschäftsjahr auf 250 Millionen USD gekürzt, d. h. der Aufwand wird 63 % geringer ausfallen als unser Ausgabenniveau im Jahr 2015 und 83 % unter den Ausgaben im Jahr 2014 liegen.

Bernard J. Duroc-Danner, Vorsitzender des Verwaltungsrates, Präsident und Vorstandsvorsitzender, kommentierte: "Während der ersten Jahreshälfte 2016 sind wir mit einem ungewöhnlich starken Markteinbruch konfrontiert, der von äußerst niedrigen Kundenaktivitäten und negativer Preisgestaltung geprägt ist. Wir steuern unsere Unternehmensaktivitäten mit höherer Kostenrationalisierung, Finanzdisziplin und einer intensiveren Vertriebsoffensive und helfen unseren Kunden, die Effizienz und Wirtschaftlichkeit zu verbessern. Wir legen ebenfalls einen strategischen Schwerpunkt auf Qualität und Zuverlässigkeit bei all unseren Vorhaben. Während wir uns der Jahresmitte nähern, sind wir jetzt noch darüber hinausgegangen, die Kosten, Effizienz und Leistung wirksam einzusetzen, denn wir sichern auf aktive und strategische Weise die entscheidenden Segmente unserer Kerngeschäftsbereiche und Technologieangebote ab. Wir glauben, dass diese bewussten Maßnahmen für Weatherford die beste Möglichkeit sind, um die Herausforderungen des kurzfristigen Marktumfelds mit den Gewinnen aus einer möglichen Erholung abzuwägen. Indem wir unsere profunden technischen Kapazitäten und unsere globale geografische Unternehmenspräsenz bewahren, sorgen wir dafür, dass unser Unternehmen auch in Zukunft stark bleibt. Dadurch kann Weatherford am besten auf kommende geschäftliche Chancen reagieren und weiter von schrittweisen Steigerungen profitieren und wir erwarten, dass diese Steigerungen jene aus früheren Konjunkturzyklen noch übertreffen.

Die Generierung von freiem Cashflow bleibt weiterhin oberste Priorität. Diese Aufgabe wird innerhalb des Unternehmens sehr wohl verstanden, sie ist durchdacht und jeder setzt sich dafür ein. Wir sind zuversichtlich, dass der freie Cashflow sich im gesamten Geschäftsjahr als stark erweist und weiter angekurbelt wird, insbesondere durch die Reduzierungen des Umlaufvermögenssaldos, die kontinuierliche Disziplin bei den Investitionsaufwendungen, die durchgeführten Kostenreduzierungen, den Abschluss und die erfolgreiche Abwicklung des Zubair-Projekts und durch einen verbesserten Nettoertrag. Wir sind im Geschäft, um für unsere Anteilseigner Erträge zu erwirtschaften und wir betrachten den freien Cashflow als grundlegendes Kennzeichen für unseren Erfolg. Der Rückgang der Nettoverschuldung wird sich fortsetzen. Neben unserer erfolgreichen Eigenkapitalbeschaffung haben wir außerdem die Verhandlungen zur Refinanzierung unserer revolvierenden Kreditfazilität in mehrjährige revolvierende und langfristige Darlehensfazilitäten zum Abschluss gebracht. Diese kombinierte Liquidität wird dazu beitragen, dass Weatherford über ein hohes Maß an finanzieller Flexibilität verfügt.

Mit Blick auf die Zukunft sind wir davon überzeugt, dass die langfristigen Fundamente unserer Branche intakt bleiben. Der stetige Anstieg der weltweiten Energienachfrage in Verbindung mit dem beschleunigten Rückgang der Förderungsraten forciert derzeit ein Gleichgewicht zwischen Angebot und Nachfrage. Bei den Ölpreisen beginnt jetzt eine Reaktion auf diese graduelle Verschärfung der Balance zwischen Angebot und Nachfrage. Dies ist ein unvermeidlicher Wandel, wenn man die extremen Kürzungen sowohl bei den Kapital- als auch den Betriebsausgaben in unserem Kundenkreis auf der ganzen Welt bedenkt. Die Arbeit, die wir gegenwärtig leisten, wird den Nutzen unserer strategischen Ausrichtung beweisen. Wenn sich ein Aufschwung abzeichnet, werden die Ergebnisse unseren Wandel in allen Kennzahlen wiederspiegeln. Unser Fokus liegt darauf, unser Unternehmen zu dem zu machen, was es sein kann und sein sollte."

Umklassifizierung und nicht GAAP-konforme Finanzkennzahlen

Bestimmte Beträge aus Vorjahren sind neu eingeordnet worden, damit sie der Berichterstattung des aktuellen Geschäftsjahres im Rahmen der Übernahme von neuen Bilanzierungsstandards entsprechen. Soweit nicht ausdrücklich anders angegeben, sind alle in diesem Dokument erwähnten Finanzkennzahlen nicht GAAP-konform. Die Überleitungen zu den entsprechenden GAAP-konformen Kennzahlen sind auf den folgenden Seiten zu finden, um aussagekräftige Vergleiche zwischen den aktuellen Ergebnissen und den Ergebnissen früherer Zeiträume zu ermöglichen.

Über Weatherford

Weatherford ist einer der größten multinationalen Ölfelddienstleister, der innovative Lösungen, Technologien und Dienstleistungen für die Öl- und Gasbranche anbietet. Das Unternehmen ist in mehr als 100 Ländern tätig, verfügt über ein weltweites Netzwerk mit ca. 1.100 Standorten, darunter Produktions-, Service-, Forschungs- und Entwicklungs- und Ausbildungseinrichtungen, und beschäftigt rund 34.800 Mitarbeiter. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.weatherford.com und verbinden Sie sich mit Weatherford auf Facebook, LinkedIn, Twitter und YouTube.

Telefonkonferenz

Das Unternehmen hält am 5. Mai 2016 um 8.30 Uhr Eastern Daylight Time (EDT) bzw. um 7.30 Uhr Central Daylight Time (CDT) eine Telefonkonferenz ab, bei der die Quartalsergebnisse mit Finanzanalysten besprochen werden. Weatherford lädt Anleger ein, der Telefonkonferenz live auf der Webseite des Unternehmens unter www.weatherford.com, Rubrik "Investor Relations", zu folgen. Eine Aufzeichnung und ein Transkript der Telefonkonferenz werden kurz nach deren Abschluss in dieser Rubrik der Webseite zur Verfügung stehen.

Kontakte:  Krishna Shivram        +1.713.836.4610
           Executive Vice                        
           President und Chief                   
           Financial Officer                     
           Karen David-Green      +1.713.836.7430
           Vice President -                      
           Investorenbeziehungen,                
           Unternehmensmarketing                 
           und -kommunikation                     

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung sowie die hierin angekündigte Telefonkonferenz schließen möglicherweise zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne des US-amerikanischen Private Securities Litigation Reform Act von 1995 ein. Diese zukunftsgerichteten Aussagen enthalten unter anderem den nicht GAAP-konformen Quartalsgewinn pro Aktie, den effektiven Steuersatz, den freien Cashflow, die Nettoverschuldung, Prognosen oder Erwartungen bezüglich der geschäftlichen Zukunftsaussichten sowie Investitionsaufwendungen des Unternehmens, und werden im Allgemeinen mit Begriffen wie "glauben", "prognostizieren", "erwarten", "antizipieren", "schätzen", "vorausblicken", "budgetieren", "beabsichtigen", "Strategie", "Plan", "Leitlinie", "können", "sollen", "dürften", "werden", "würden", "wird sein", "überzeugt sein", "wird weiterhin", "wird wahrscheinlich dazu führen" und ähnlichen Ausdrücken kenntlich gemacht, obwohl nicht alle zukunftsgerichteten Aussagen diese kennzeichnenden Begriffe enthalten. Solche Aussagen beruhen auf den gegenwärtigen Ansichten und Erwartungen der Unternehmensführung von Weatherford und unterliegen nennenswerten Risiken, Annahmen und Ungewissheiten. Falls ein oder mehrere dieser Risiko- und Unsicherheitsfaktoren eintreten oder sich zugrundeliegende Annahmen als unzutreffend erweisen, könnten die tatsächlichen Ergebnisse maßgeblich von den Darstellungen in unseren zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Leser werden ebenfalls darauf hingewiesen, dass zukunftsgerichtete Aussagen nur Vorhersagen sind und von den tatsächlichen zukünftigen Ereignissen oder Ergebnissen erheblich abweichen können, einschließlich der Fähigkeit des Unternehmens, seine neuen revolvierenden und langfristen Kreditfazilitäten durchzuführen und abzuschließen, den geplanten zusätzlichen Stellenabbau und die zusätzlichen Betriebsschließungen umzusetzen, möglicher Veränderungen in der Größe und der Komponenten der erwarteten Kosten, Aufwendungen, Einsparungen und Abgaben im Zusammenhang mit dem früheren und laufenden Stellenabbau und den Betriebsschließungen, und der Risiken, die mit der Fähigkeit des Unternehmens verbunden sind, die Vorteile und Kosteneinsparungen aus den genannten Maßnahmen zu erreichen. Zukunftsgerichtete Aussagen werden des Weiteren von den Risikofaktoren beeinflusst, welche im Jahresbericht des Unternehmens für das am 31. Dezember 2015 endende Jahr auf Formular 10-K sowie in den Quartalsberichten des Unternehmens auf Formular 10-Q und in anderen, von Zeit zu Zeit vom Unternehmen bei der Securities and Exchange Commission ("SEC") eingereichten Dokumenten beschrieben sind. Wir verpflichten uns in keiner Weise zur Aktualisierung oder Korrektur zukunftsgerichteter Aussagen aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder sonstiger Umstände, soweit dies nicht gemäß den bundesstaatlichen Wertpapiergesetzen erforderlich ist.

Weatherford International plc  
Zusammengefasste konsolidierte 
Gewinn- und Verlustrechnung    
(Ungeprüft)                    
(In Millionen, ausgenommen     
Beträge je Aktie)              
                                 Drei      
                                 Monate zum
                                 31.03.2016        31.03.2015
Nettoumsätze:                                                
Nordamerika                      $          543                     $ 1.163  
Nahost/Nordafrika/Asien-Pazifik  361                          533    
Europa/SSA/Russland              257                          417    
Lateinamerika                    305                          486    
Zwischensumme                    1.466                        2.599  
Bohranlagen an Land              119                          195    
Summe Nettoumsatz                1.585                        2.794  
Betriebsergebnis (Aufwand):                                  
Nordamerika                      (128)                        (10)   
Nahost/Nordafrika/Asien          6                            69     
Europa/SSA/Russland              (1)                          71     
Lateinamerika                    44                           98     
Zwischensumme                    (79)                         228    
Bohranlagen an Land              (26)                         10     
Forschung und Entwicklung        (45)                         (64)   
Verwaltungsaufwand               (43)                         (56)   
Gewinn (Verlust) aus Verkauf     (1)                          3      
von Unternehmensteilen und                                           
Investitionen, netto                                                 
Sonstige Aufwendungen            (253)                        (71)   
Summe Betriebsergebnis           (447)                        50     
(Verlust)                                                            
Sonstige (Ausgaben):                                         
Zinsaufwand, netto               (115)                        (120)  
Währungsabwertung und            (31)                         (26)   
verbundener Aufwand                                                  
Sonstige, netto                  1                            (11)   
Nettoverlust vor Ertragssteuern  (592)                        (107)  
Ertragssteuerrückstellung        101                          -      
Nettoverlust                     (491)                        (107)  
Auf Minderheitsanteile           7                            11     
entfallender Nettoertrag                                             
Auf Weatherford entfallender     $          (498)                   $ (118)  
Nettoverlust                                                                 
Auf Weatherford entfallender                                 
Verlust je Aktie:                                            
Unverwässert und verwässert      $          (0,61)                  $ (0,15) 
Gewichtete Durchschnittsanzahl                               
ausstehender Aktien:                                         
Unverwässert und verwässert      813                          778     
Weatherford International plc  
Ausgewählte Daten der Gewinn-  
und Verlustrechnung            
(Ungeprüft)                    
(In Millionen)                 
                                Drei      
                                Monate zum
                                31.03.2016       31.12.2015       30.09.2015         30.06.2015  31.03.2015
Nettoumsätze:                                                                                              
Nordamerika                     $          543                    $          699                 $          824     $     808     $ 1.163 
Nahost/Nordafrika/Asien-Pazifik 361                         453                      445                    516     533        
Europa/SSA/Russland             257                         337                      361                    418     417        
Lateinamerika                   305                         376                      421                    463     486        
Zwischensumme                   1.466                       1.865                    2.051                  2.205   2.599      
Bohranlagen an Land             119                         147                      186                    185     195        
Summe Nettoumsatz               $          1.585                  $          2.012               $          2.237   $     2.390   $ 2.794 
                                Drei      
                                Monate zum
                                31.03.2016       31.12.2015       30.09.2015         30.06.2015  31.03.2015
Betriebsergebnis (Aufwand):                                                                                
Nordamerika                     $          (128)                  $          (68)                $          (54)    $     (92)    $ (10)  
Nahost/Nordafrika/Asien-Pazifik 6                           45                       42                     55      69         
Europa/SSA/Russland             (1)                         38                       43                     65      71         
Lateinamerika                   44                          59                       73                     85      98         
Zwischensumme                   (79)                        74                       104                    113     228        
Bohranlagen an Land             (26)                        (17)                     16                     4       10         
Forschung und Entwicklung       (45)                        (52)                     (56)                   (59)    (64)       
Verwaltungsaufwand              (43)                        (47)                     (45)                   (46)    (56)       
Gewinn (Verlust) aus Verkauf    (1)                         (4)                      -                      (5)     3          
von Unternehmensteilen und                                                                                                     
Investitionen, netto                                                                                                           
Wertminderungen und andere      (253)                       (988)                    (117)                  (471)   (71)       
Aufwendungen                                                                                                                   
Summe Betriebsergebnis          $          (447)                  $          (1.034)             $          (98)    $     (464)   $ 50    
(Verlust)                                                                                                                                 
                                Drei      
                                Monate zum
                                31.03.2016       31.12.2015       30.09.2015         30.06.2015  31.03.2015
Umsätze nach                                                                                               
Produkt-/Servicelinien:                                                                                    
Formationsbewertung und         $          890                    $          1.087               $          1.235   $     1.355   $ 1.582 
Bohrlochkonstruktion (a)                                                                                                                  
Fertigstellung und Produktion   576                         778                      816                    850     1.017      
(b)                                                                                                                            
Bohranlagen an Land             119                         147                      186                    185     195        
Summe Umsätze                   $          1.585                  $          2.012               $          2.237   $     2.390   $ 2.794 
Produkt-/Servicelinien                                                                                                                    
                                Drei      
                                Monate zum
                                31.03.2016       31.12.2015       30.09.2015         30.06.2015  31.03.2015
Abschreibung und Amortisation:                                                                             
Nordamerika                     $          54                     $          73                  $          87      $     97      $ 105   
Nahost/Nordafrika/Asien-Pazifik 61                          61                       62                     66      65         
Europa/SSA/Russland             48                          46                       52                     53      50         
Lateinamerika                   61                          63                       63                     62      61         
Bohranlagen an Land             22                          26                       28                     27      29         
Forschung und Entwicklung und   4                           6                        6                      6       6          
Verwaltung                                                                                                                     
Summe Abschreibungen und        $          250                    $          275                 $          298     $     311     $ 316   
Amortisation                                                                                                                               
(a) Formationsbewertung und     
    Bohrlochkonstruktion umfasst
    kontrollierte Druckbohrung, 
    Bohrdienstleistungen,       
    Rohrdienstleistungen,       
    Bohrwerkzeuge,              
    Wireline-Dienstleistungen,  
    Test- und                   
    Produktionsdienstleistungen,
    Wiedereintritts- und        
    Bergungsdienstleistungen,   
    Zementierung,               
    Auskleidungssysteme,        
    integrierte                 
    Labordienstleistungen und   
    Bodendaten-Analyse.         
(b) Fertigstellung und          
    Produktion umfasst          
    künstliche Fördersysteme,   
    Stimulations- und           
    Fertigstellungssysteme.      
Wir weisen unsere           
finanziellen Ergebnisse im  
Einklang mit den allgemein  
anerkannten US-Grundsätzen  
der Rechnungslegung (GAAP)  
aus. Die Unternehmensführung
von Weatherford ist jedoch  
der Ansicht, dass gewisse   
nicht GAAP-konforme         
Finanzkennzahlen und        
Zahlenverhältnisse (im Sinne
von Bestimmung G der        
US-Börsenaufsicht SEC) den  
Nutzern dieser              
Finanzinformationen         
zusätzliche aussagekräftige 
Vergleiche zwischen den     
aktuellen Ergebnissen und   
denen früherer Zeiträume    
ermöglichen. Die im         
Folgenden aufgeführten nicht
GAAP-konformen Beträge      
sollten nicht als Ersatz für
die GAAP-konform ermittelten
und ausgewiesenen           
Betriebsergebnisse,         
Ertragssteuerrückstellungen,
Reingewinne oder sonstigen  
Daten herangezogen, sondern 
gemeinsam mit den           
ausgewiesenen               
Geschäftsergebnissen        
betrachtet werden, die das  
Unternehmen in              
Übereinstimmung mit GAAP    
ermittelt hat.               
Weatherford International 
plc                       
Überleitung der           
GAAP-konformen und nicht  
GAAP-konformen            
Finanzkennzahlen          
(Ungeprüft)               
(In Millionen, ausgenommen
Beträge je Aktie)         
                            Drei      
                            Monate zum
                            31.03.2016        31.12.2015       31.03.2015
Betriebsergebnis:                                                        
GAAP-konformes              $          (447)                   $          (1.034)        $ 50     
Betriebsergebnis (Verlust)                                                                        
Abfindungen,                77                           68                       41    
Restrukturierung und                                                                    
Ausstieg aus                                                                            
Geschäftsbereichen                                                                      
Kosten für Rechtsfälle,     67                           4                        -     
netto                                                                                   
Wertminderungen,            57                           834                      21    
Inventarabschreibungen und                                                              
sonstige (a)(b)(c)                                                                      
Altverträge und sonstige    52                           82                       9     
Verlust (Gewinn) aus        1                            4                        (3)   
Verkauf von                                                                             
Unternehmensteilen                                                                      
Summe nicht GAAP-konformer  254                          992                      68    
Anpassungen                                                                             
Nicht GAAP-konformes        $          (193)                   $          (42)           $ 118    
Betriebsergebnis                                                                                  
Verlust vor                                                              
Ertragssteuern:                                                          
GAAP-konformer Verlust vor  $          (592)                   $          (1.148)        $ (107)  
Ertragssteuern                                                                                    
Anpassungen des             254                          992                      68    
Betriebsergebnisses                                                                     
Währungsabwertungen und     31                           17                       26    
verbundener Aufwand                                                                     
Nicht GAAP-konformer        $          (307)                   $          (139)          $ (13)   
Verlust vor Ertragssteuern                                                                        
Ertragssteuerrückstellung:                                               
GAAP-konforme               $          101                     $          (52)           $ -      
Ertragssteuerrückstellung                                                                         
Steuerlicher Effekt auf     (26)                         97                       (9)   
nicht GAAP-konforme                                                                     
Anpassungen                                                                             
Nicht GAAP-konforme         $          75                      $          45             $ (9)    
Ertragssteuerrückstellung                                                                         
Auf Weatherford                                                          
entfallender Nettoverlust:                                               
GAAP-konformer              $          (498)                   $          (1.208)        $ (118)  
Nettoverlust                                                                                      
Gesamtaufwand nach Steuern  259                          1.106                    85    
Nicht GAAP-konformer        $          (239)                   $          (102)          $ (33)   
Nettoverlust                                                                                      
Auf Weatherford                                                          
entfallender verwässerter                                                
Verlust je Aktie:                                                        
GAAP-konformer              $          (0,61)                  $          (1,54)         $ (0,15) 
verwässerter Verlust je                                                                           
Aktie                                                                                             
Gesamtaufwand nach Steuern  0,32                         1,41                     0,11  
Nicht GAAP-konformer        $          (0,29)                  $          (0,13)         $ (0,04) 
verwässerter Verlust je                                                                           
Aktie                                                                                             
GAAP-konformer effektiver   17         %                 (5)   %                  -    %
Steuersatz (d)                                                                          
Nicht GAAP-konformer        24         %                 32    %                  (73) %
effektiver Steuersatz (e)                                                                
(a) Der Betrag über 57       
    Millionen USD der        
    Wertminderungen,         
    Inventarabschreibungen   
    und sonstige im ersten   
    Quartal 2016 umfasst     
    Aufwendungen aus         
    Liefervereinbarungen in  
    Höhe von 35 Millionen    
    USD,                     
    Inventarabschreibungen in
    Höhe von 14 Millionen USD
    sowie sonstige           
    Aufwendungen in Höhe von 
    8 Millionen USD.         
(b) Der Betrag über 834      
    Millionen USD der        
    Wertminderungen,         
    Inventarabschreibungen   
    und sonstige im vierten  
    Quartal 2015 umfasst     
    Wertminderungen von      
    Anlagevermögen in Höhe   
    von 514 Millionen USD,   
    Inventarabschreibungen in
    Höhe von 217 Millionen   
    USD, Aufwendungen aus    
    Liefervereinbarungen in  
    Höhe von 46 Millionen    
    USD, Aufwendungen durch  
    Forderungsausfälle in    
    Höhe von 31 Millionen USD
    sowie sonstige           
    Aufwendungen in Höhe von 
    26 Millionen USD.        
(c) Für das erste Quartal    
    2015 setzten sich die    
    Wertminderungen,         
    Inventarabschreibungen   
    und sonstige über 21     
    Millionen USD primär aus 
    Aufwendungen und         
    sonstigen Kosten         
    zusammen, die mit        
    Programmen zur           
    Veräußerung von          
    Unternehmensteilen       
    zusammenhingen.          
(d) Der GAAP-konforme        
    effektive Steuersatz ist 
    die GAAP-konforme        
    Ertragssteuerrückstellung
    geteilt durch den        
    GAAP-konformen Ertrag vor
    Ertragssteuern.          
(e) Der nicht GAAP-konforme  
    effektive Steuersatz ist 
    die nicht GAAP-konforme  
    Ertragssteuerrückstellung
    geteilt durch den nicht  
    GAAP-konformen Ertrag vor
    Ertragssteuern berechnet 
    in Tausend.               
Weatherford            
International plc      
Ausgewählte Bilanzdaten
(Ungeprüft)            
(In Millionen)         
                         31.03.2016     31.12.2015       30.09.2015     30.06.2015  31.03.2015
Aktiva:                                                                                       
Barbestand und           $          464                  $          467             $          519     $     611   $ 512 
zahlungswirksame Mittel                                                                                                  
Forderungen, netto       1.693                     1.781                2.045                  2.259   2.631    
Lagerbestände, netto     2.302                     2.344                2.767                  2.921   3.052    
Immobilien, Anlagen und  5.471                     5.679                6.394                  6.694   6.932    
Ausrüstung, netto                                                                                               
Geschätzter Firmenwert   3.216                     3.159                3.224                  3.335   3.311    
und immaterielle                                                                                                
Vermögenswerte, netto                                                                                           
Passiva:                                                                                      
Kreditoren               934                       948                  1.015                  1.104   1.462    
Kurzfristige Darlehen    1.212                     1.582                1.684                  1.556   1.554    
und der fällige Anteil                                                                                          
langfristiger Darlehen                                                                                          
Langfristige             5.846                     5.852                5.990                  6.235   6.244    
Finanzverbindlichkeiten                                                                                          
Weatherford            
International plc      
Nettoverschuldung      
(Ungeprüft)            
(In Millionen)         
Veränderung der                                                          
Nettoverschuldung im                                                     
Dreimonatszeitraum bis                                                   
zum 31.03.2016:                                                          
Nettoverschuldung Stand                                        $          (6.967)        
31.12.2015                                                                               
Betriebsverlust                                                (447)             
Abschreibung und                                               250               
Amortisation                                                                     
Investitionsaufwand für                                        (43)              
Immobilien, Anlagen und                                                          
Ausrüstung                                                                       
Abnahme des                                                    119               
Umlaufkapitals                                                                   
Erträge aus                                                    630               
Eigenkapitalemissionen,                                                          
netto                                                                            
Erträge aus                                                    30                
Bohranlagen-Verlust                                                              
Kosten für Rechtsfälle,                                        67                
netto                                                                            
Inventarabschreibungen                                         49                
und sonstige verbundene                                                          
Aufwendungen                                                                     
Währungsabwertungen und                                        31                
verbundener Aufwand                                                              
Gezahlte Ertragssteuern                                        (61)              
Zinsaufwand                                                    (164)             
Nettoveränderung der                                           11                
Forderungs- bzw.                                                                 
Kostenüberschüsse                                                                
Sonstige                                                       (99)              
Nettoverschuldung Stand                                        $          (6.594)        
31.03.2016                                                                               
Bestandteile der         31.03.2016         31.12.2015         31.03.2015
Nettoverschuldung                                                        
Barmittel                $          464                        $          467              $ 512     
Kurzfristige Darlehen    (1.212)                       (1.582)                    (1.554) 
und der fällige Anteil                                                                    
langfristiger Darlehen                                                                    
Langfristige             (5.846)                       (5.852)                    (6.244) 
Finanzverbindlichkeiten                                                                   
Nettoverschuldung        $          (6.594)                    $          (6.967)          $ (7.286)  
Bei                   
"Nettoverschuldung"   
handelt es sich um    
Schulden abzüglich der
Barmittel. Die        
Unternehmensführung   
ist der Ansicht, dass 
die Nettoverschuldung 
nützliche             
Informationen über den
Verschuldungsgrad von 
Weatherford bietet, da
sie Barmittel         
berücksichtigt, die   
zur Rückzahlung von   
Schulden verwendet    
werden können.        
Das Umlaufvermögen    
ist als die Summe der 
Forderungen und       
Lagerbestände         
abzüglich der         
Verbindlichkeiten     
definiert.            
Wir weisen            
unsere finanziellen   
Ergebnisse im Einklang
mit den allgemein     
anerkannten           
US-Grundsätzen der    
Rechnungslegung (GAAP)
aus. Die              
Unternehmensführung   
von Weatherford ist   
jedoch der Ansicht,   
dass gewisse nicht    
GAAP-konforme         
Finanzkennzahlen und  
Zahlenverhältnisse (im
Sinne von Bestimmung G
der US-Börsenaufsicht 
SEC) den Nutzern      
dieser                
Finanzinformationen   
zusätzliche           
aussagekräftige       
Vergleiche zwischen   
den aktuellen         
Ergebnissen und denen 
früherer Zeiträume    
ermöglichen. Die im   
Folgenden aufgeführten
nicht GAAP-konformen  
Beträge sollten nicht 
als Ersatz für die    
GAAP-konform          
ermittelten und       
ausgewiesenen         
Cashflow-Informationen
herangezogen, sondern 
gemeinsam mit den     
ausgewiesenen         
Cashflow-Erklärungen  
betrachtet werden, die
das Unternehmen in    
Übereinstimmung mit   
GAAP ermittelt hat.    
Weatherford             
International plc       
Ausgewählte             
Cashflow-Daten          
(Ungeprüft)             
(In Millionen)          
                          Drei      
                          Monate zum
                          31.03.2016       31.12.2015       31.03.2015
Netto-Cashflow aus        $          (205)                  $          323        $ (42)  
(verwendet für)                                                                           
Betriebstätigkeiten                                                                       
Abzüglich:                (43)                        (140)                (224) 
Investitionsaufwand für                                                          
Immobilien, Anlagen und                                                          
Ausrüstung                                                                       
Zuzüglich: Erträge aus    36                          -                    -     
Veräußerungen und                                                                
Versicherungsleistungen*                                                         
Freier Cashflow           $          (212)                  $          183        $ (266) 
Bereinigt um              (4)                         (15)                 -     
Erstattungen aus                                                                 
Rechtsfällen**                                                                   
Freier Cashflow aus       $          (216)                  $          168        $ (266) 
Geschäftstätigkeiten                                                                       
Der "freie Cashflow"    
wird als die durch      
Betriebstätigkeiten     
erwirtschafteten oder   
dafür genutzten         
Nettobarmittel          
definiert, abzüglich    
Investitionsaufwand. Der
freie Cashflow ist eine 
wichtige Kennzahl, die  
Aufschluss darüber gibt,
wie viele Barmittel     
durch unsere normalen   
Geschäftstätigkeiten    
generiert oder          
verbraucht werden, unter
Berücksichtigung des    
Investitionsaufwandes.  
Das Management nutzt den
freien Cashflow als eine
Kennzahl, anhand derer  
es die Fortschritte der 
Initiativen zur         
Steigerung von          
Kapitaleffizienz und    
Cashflow beurteilt.     
*Setzt sich zusammen aus
6 Millionen USD durch   
die Veräußerung von     
Immobilien, Anlagen und 
Ausrüstung sowie 30     
Millionen USD an        
Versicherungsleistungen,
die das Unternehmen im  
ersten Quartal 2016     
aufgrund des Verlusts   
einer Bohranlage an Land
erhalten hat.           
**Setzt sich zusammen   
aus im maßgeblichen     
Zeitraum eingegangen    
Versicherungsleistungen,
die einen Teil der      
Zahlung über 120        
Millionen USD zur       
Beilegung einer         
abgeleiteten            
Aktionärsklage          
erstatten, die im       
dritten Quartal 2015    
geleistet wurde.         

Logo - http://photos.prnewswire.com/prnh/19990308/WEATHERFORDLOGO



Weitere Meldungen: Weatherford International plc

Das könnte Sie auch interessieren: