Nat Geo Wild

Der Monat der außergewöhnlichen Tiere: NatGeo Wild präsentiert den "Freaky September"

München (ots) -

- Querverweis: Die Pressemitteilung liegt in der digitalen
  Pressemappe zum Download vor und ist unter
  http://www.presseportal.de/pm/107839/3377375 abrufbar - 
- Querverweis: Bildmaterial wird über obs versandt und ist
  abrufbar unter http://www.presseportal.de/pm/107839/3377375 - 
Tägliche Sonderprogrammierung mit vielen Dokumentarfilmen und -serien
rund um die sonderbarsten Exemplare der Tierwelt 
- Exklusive Deutschlandpremieren der Dokuserien "Die komischsten
  Tiergesichter" und "Launische Biester" 
- Ab 1. September täglich ab 15.20 Uhr mehrere Doku-Highlights über
  die ulkigsten und extravagantesten Tiere 

Im Tierreich gibt es nichts, was es nicht gibt. NatGeo Wild präsentiert im "Freaky September" einen ganzen Monat lang die unglaublichsten Tiere der Welt. Egal ob es um ihr Aussehen, ihren Lebensraum oder ihre eigenartigen Überlebensstrategien geht - diese Tiere sind alles andere als normal.

Zu den Highlights im "Freaky September" zählt die Deutschlandpremiere von "Die komischsten Tiergesichter", die ab dem 2. September immer freitags um 19.25 Uhr zu sehen sein werden. In allen drei Episoden der neuen Serie geht es um Tiere, die anders als Jaguar, Löwe oder Gazelle aufgrund Ihrer Optik nicht als klassisch schön gelten und in unserer Welt wohl niemals als Sportmaskottchen oder Wappentiere ausgewählt werden. Doch obwohl sie als ästhetische Außenseiter gelten, hat ihr gewöhnungsbedürftiges Äußeres zumeist einen tieferen Sinn. Was auf den ersten Blick als schrecklich verunstaltet erscheint, stellt sich bei genauerem Hinsehen als perfekte Anpassung an die jeweilige Umwelt heraus. Höchste Zeit also, die merkwürdigsten Spezies rund um den Globus einmal genauer unter die Lupe zu nehmen. Dabei wird eines ganz klar: Schönheit liegt letztlich immer im Auge des Betrachters.

Auch nach dem Ende von "Die komischsten Tiergesichter" bleibt der Freitagabend im September fest in den Händen von allerlei skurrilen Tieren. Ab dem 23. September präsentiert NatGeo Wild immer freitags ab 19.25 Uhr die neue dreiteilige Serie "Launische Biester", die sich sich im wahrsten Sinne des Wortes mit den merkwürdigsten Launen der Natur beschäftigt. Warum bedeckt sich beispielsweise ein Elchbulle mit seinem eigenen Urin? Weshalb kann ein Clownfisch frei nach Bedarf sein Geschlecht ändern? Und wieso verausgabt sich eine Beutelmausart beim Liebesakt derart, dass sie anschließend das Zeitliche segnet? Antworten auf alle diese Fragen liefert in beeindruckenden Bildern die Serie "Launische Biester".

Außerdem präsentiert NatGeo Wild täglich ab dem 1. September immer ab 15.20 Uhr im "Freaky Special" ausgesuchte Dokuserien und -filme rund um die sonderbarsten Tiere der Welt. Dazu zählt jeden Tag ab 16.55 Uhr auch die Serie "Tierische Freaks", die dem Leben von seltsamen Tieren zu Wasser, zu Lande oder in der Luft auf den Grund geht.

Ausstrahlungstermine: 
- Neue dreiteilige Doku-Serie "Die komischsten Tiergesichter" ab dem
  2. September 2016 immer freitags um 19.25 Uhr (Deutsche
  TV-Premiere) 
- Im Anschluss daran die neue dreiteilige Doku-Serie "Launische
  Biester" ab dem 23. September 2016 immer freitags um 19.25 Uhr
  (Deutsche TV-Premiere) 
- Alle Episoden dieser neuen Serien im Anschluss an die Ausstrahlung
  auch über Sky Go, Sky Online und Sky On Demand verfügbar 
- Dazu im September täglich ab 15.20 Uhr hochwertige Dokumentationen
  und Serien rund um außergewöhnliche Tiere, unter anderem die Serie
  "Tierische Freaks" ab 16.55 Uhr 

Kontakt:

Daniel Münch				
PR & Kommunikation
FOX Networks Group Germany
Tel: +49 89 203049 121
daniel.muench@fox.com


Weitere Meldungen: Nat Geo Wild

Das könnte Sie auch interessieren: