Universal International Division

Tokio Hotel
Kelly Clarkson feat. John Legend covern Tokio Hotel-Song RUN RUN RUN
Bookingvertrag mit William Morris Endeavor unterzeichnet
Neue Single FEEL IT ALL am 27. März 2015

Single-Cover. Weiterer Text über OTS und www.presseportal.de/pm/58621 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Universal International Division"

Berlin (ots) - Das Frühjahr 2015 steht ganz im Zeichen von Tokio Hotels. Erst wurde Bill (25), Tom (25), Gustav (26) und Georg (27) eine ganz besondere Ehre zuteil: Grammy Gewinnerin Kelly Clarkson covert auf ihrem im März erscheinenden Album Tokio Hotels "Run Run Run". Für ihre Interpretation suchte sich die dreifache Grammy-Gewinnerin niemand geringeren als den frisch Oscar-gekrönten John Legend. Was für eine Sensation! Dann, fast zeitgleich, unterzeichneten Tokio Hotel bei der weltweit größten und erfolgreichsten Künstleragentur William Morris Endeavor Entertainment (WME vertreten Künstler wie Pharell Williams, Lady Gaga, Timo Maas) einen internationalen Bookingvertrag. Bereits am 6. März starten Tokio Hotel ihre Welttournee in London mit ihrer Konzept-Tour "Feel It All - Part I - The Club Experience". Und am 27. März folgt die neue "Feel It All"- EP, mit der gleichnamigen zweiten Single-Auskopplung ihres aktuellen Albums "Kings Of Suburbia".

Die eingängige Clubnummer "Feel It All" ist dabei nicht nur Namensgeber, sondern vor allem Programm der exklusiven Tour, die im März durch 15 ausgewählte Städte Europas zieht, ehe es im Sommer mit WME weiter auf Welttournee geht. Bei "Feel It All" dreht sich alles um das Gefühl das man hat, wenn man nicht will, dass die Party vorbei ist, wenn man auf keinen Fall nach Hause will. Wenn man will, dass die Nacht niemals endet.

Und so ist es auch nur naheliegend, dass "Feel It All" während einer Afterhour Party im Homestudio von Bill und Tom Kaulitz entstand - morgens um 2:00Uhr, in den Hills von L.A.. "Es war noch so früh und wir wollten unbedingt weiter feiern", erinnert sich Bill. "Ich habe ohnehin Probleme mit dem Loslassen, wenn es mir richtig gut geht und alles gerade passt - die richtigen Leute, die richtige Musik, genug Drinks und was sonst noch dazu gehört. Alles ist perfekt. Dann will ich einfach nicht, dass das jemals zu Ende geht, auch wenn am Horizont schon der neue Tag anbricht." Die Mood des Songs ist Afterhour - immer noch Club, immer noch Dance, aber nicht mehr ganz so laut. Die Beats mitreißend, aber weicher - man will weiter tanzen, aber der Sound drückt nicht mehr so, tut nicht mehr so weh. Darüber hinaus verbindet Bill mit "Feel It All" das ultimative Gefühlsspektrum: "Für mich geht es wirklich darum, alles zu fühlen: das Gute und das Böse, das Licht und die Dunkelheit, Liebe und Hass, Abhängigkeit und Freiheit. Das erinnert mich sehr an meinen Lieblingsfilm "Kids", der genau diese Vielfalt und Nähe zwischen Liebe und Hass, Hoffnung und Verzweiflung, Suche und Sucht perfekt darstellt. Das begleitet mich mein ganzes Leben - ich bin selber mit 13 schon Nächte lang mit meinen Freunden rumgezogen, bin abgehauen aus dem Alltag, weg von zu Hause und von der Tristheit. Ich kenne diesen Drang nach Freiheit, nach Rebellion, gegen Regeln und das System." Und so wurde "Feel It All" gleichzeitig zur Hommage an das 90er-Jahre-Drama - nicht nur inhaltlich, sondern vor allem visuell, sowohl das Cover als auch das in Berlin gedrehte Video betreffend, in dem uns Bill mitnimmt in die tiefsten Tiefen der Nacht.

Dabei hätte es "Feel It All" fast gar nicht gegeben! Tom verrät: "Die Version entstand ziemlich schnell. Es war eine der Nummern, die einfach so passiert ist, aus dem Gefühl heraus. Als der Song dann schließlich zum Mastern musste, konnte keiner mehr die originalen Daten finden. Wir waren bei den Recordings wahrscheinlich alle zu verpeilt, also blieb uns nichts anderes übrig, als einfach das MP3 zum Mastern zu gegeben. Das hatten wir noch."

Die EP kommt mit fünf Tracks. Neben der "Main Version" gibt es mit der EP auch die Live New Years-Version und den Pioneer-Remix von "Feel It All". Darüber hinaus sind der "LWLYB"-Pioneer Remix und als musikalisches Extra der "LWLYB"-Remix von 'Cazzette' - eines des zur Zeit angesagtesten DJ Duos - auf der EP. Eine volle Ladung cooler, aufregender Tracks, die einen perfekten Vorgeschmack auf die Club Experience der Tour gibt, die Bill (25), Tom (25), Gustav (26) und Georg (27) ab dem 06. März in einem limitierten und exklusiven Rahmen bereit halten.

Produktübersicht "Feel It All" EP: 
"Feel It All" - Main Version 
"Feel It All" - Live New Years Version 
"Feel It All" - Pioneer Remix 
"Love Who Loves You Back" - Pioneer Remix 
"Love Who Loves You Back" - Cazzette Remix 

Tourdaten:

Feel It All - Part I - The Club Experience

06.03., Assembly Hall, London, UK 
08.03., Bikini, Barcelona, Spanien 
09.03., Le Moulin, Marseille, Frankreich 
11.03., Le Trianon, Paris, Frankreich 
12.03., Cirque Royal, Brüssel, Belgien 
14.03., Gibson, Frankfurt, Deutschland 
15.03., Volkshaus, Zürich, Schweiz 
17.03., Fabrique, Mailand, Italien 
18.03., Kesselhaus, München, Deutschland 
20.03., Halle, Tor 2, Köln, Deutschland 
21.03., Tivoli Vreedenburg, Utrecht, Niederlande 
23.03., Heimathafen, Berlin, Deutschland 
24.03., Kulturkirche, Hamburg, Deutschland 
26.03., Arena, Wien, Österreich 
27.03., Club Stodola, Warschau, Polen 
Weitere Infos unter 
www.tokiohotel.com 
www.facebook.com/tokiohotel 
www.youtube.com/user/tokiohotelchannel 
www.journalistenlounge.de 

Kontakt:

Presse: Melanie.Fuerste@umusic.com
Radio Nord / Potsdam: Maik.Tappendorf@t-online.de
Radio West: David.Kupetz@umusic.com
Radio Süd: Claudia.Schwippert@umusic.com
Radio Ost / Berlin: Daniel.Poehlke@umusic.com
Online: Daniel.Hotopp@umusic.com
TV: Franziska.Hohmann@umusic.com / Fabian.Schaedlich@umusic.com


Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Universal International Division

Das könnte Sie auch interessieren: