Zydus

Zydus erkundet neue Möglichkeiten der Behandlung mit seinem bahnbrechenden Arzneimittel Lipaglyn(TM)

Ahmedabad, Indien (ots/PRNewswire) - Beginn von Phase-III-Studien zu Lipaglyn[TM](Saroglitazar) an Patienten mit Lipodystrophie

Im Rahmen der Erkundung neuer therapeutischer Anwendungsfelder für ihr bahnbrechendes Arzneimittel Lipaglyn[TM] (Saroglitazar) hat die Zydus Group soeben Phase-III-Studien auf molekularer Ebene an Patienten mit Lipodystrophie begonnen. In Indien ist das Arzneimittel bereits zur Behandlung von diabetischer Dyslipidämie und Hypertriglyzeridämie zugelassen. Das Ziel dieser Studie besteht in der Bewertung der Sicherheit und Wirksamkeit von 4 mg Lipaglyn im Vergleich zur standardmässigen Verabreichung von Placebo im Rahmen der Lipodystrophie-Behandlung.

Lipodystrophie beschreibt ein Problem im Zusammenhang mit der Produktion, Verbrennung und Speicherung von Fetten im Körper. Eine angeborene Lipodystrophie wird durch Genmutationen verursacht. Eine erworbene Lipodystrophie wird durch medizinische Behandlungen, Autoimmunmechanismen oder unbekannte Mechanismen verursacht. Patienten mit Lipodystrophie leiden an Stoffwechselstörungen wie etwa an Fettstoffwechselstörungen und Insulinresistenz, was zu Diabetes führt. Durch diese Funktionsstörungen besteht zudem ein erhöhtes Risiko, weitere Gesundheitsprobleme wie etwa Herz- oder Lebererkrankungen zu entwickeln.

Zu dieser neuen Entwicklung erklärte Pankaj R. Patel, der Vorstandsvorsitzende und Geschäftsführer der Zydus Group: "Nach der Markteinführung von Lipaglyn[TM] in Indien beschäftigen wir uns kontinuierlich mit weiteren klinischen Entwicklungen speziell für Indikationen, bei denen ein signifikant erhöhter medizinischer Bedarf besteht, wie etwa im Fall von Lipodystrophie. Die Ergebnisse der im Vorfeld durchgeführten Phase-II-Studien an Patienten mit Lipodystrophie waren vielversprechend. Daher sind wir zuversichtlich, die Entwicklung von Lipaglyn[TM] weiter ausdehnen und das Arzneimittel künftig zur Behandlung von Lipodystrophie einsetzen zu können."

Das seit September 2013 erhältliche Lipaglyn[TM] (Saroglitazar) ist ein bahnbrechendes therapeutisches Mittel zur Behandlung von diabetischer Dyslipidämie und zudem die erste am Markt verfügbare neue chemische Substanz (NCE) aus Indien. Seither sind in diesem Land bereits viele Tausend Patienten mit Lipaglyn[TM] behandelt worden. Es handelt sich um ein verschreibungspflichtiges Medikament, das in ganz Indien erhältlich ist und von Kardiologen, Diabetologen und Allgemeinmedizinern verschrieben wird. Als dualer PPAR-Agonist weist Lipaglyn[TM] eine prädominante Affinität gegenüber PPAR-Alpha und eine moderate Affinität gegenüber PPAR-Gamma auf. Dieser duale Wirkmechanismus trägt zur Senkung des Triglyzerid- und LDL-Cholesterinspiegels (schlechtes Cholesterin) bei und erhöht den HDL-Cholesterinwert (gutes Cholesterin). Zudem trat eine Senkung des Nüchternblutzuckers und des HbA1c-Spiegels (glykosyliertes Hämoglobin) zutage, was die positiven Auswirkungen in Verbindung mit der Kontrolle des Fett- und Blutzuckerspiegels bestätigt. Da Lipaglyn[TM] nicht über die Nieren abgebaut wird, treten auch keine unerwünschten Ereignisse wie etwa Ödeme, Gewichtszunahmen, Myopathien oder Beeinträchtigungen der Leber- bzw. Nierenfunktionen auf, was für die Sicherheit und Wirksamkeit des Arzneimittels spricht.

Informationen zu Zydus

Zydus Cadila ist ein innovatives internationales Pharmaunternehmen mit Firmensitz im indischen Ahmedabad, das sich mit der Erforschung, Herstellung und Vermarktung einer Reihe verschiedener Gesundheitstherapien befasst. Die Gruppe beschäftigt weltweit mehr als 16.000 Mitarbeiter, darunter über 1100 Wissenschaftler in der Forschung und Entwicklung, und setzt sich engagiert für gesündere Lebensgemeinschaften auf globaler Ebene ein. Der führende Gesundheitsdienstleister verfolgt die Absicht, sich bis 2020 zu einem internationalen forschungsbasierten Pharmaunternehmen zu entwickeln. Die Gruppe verfügt über eine leistungsstarke Forschungspipeline, die zahlreiche neue chemische Substanzen (NCE) sowie Biologika und Impfstoffe in verschiedensten klinischen Entwicklungsstufen umfasst, darunter auch klinische Studien in der Endphase.

Informationen zum Zydus Research Centre

Das Zydus Research Centre betreibt mehr als 20 Entwicklungsprogramme in den Bereichen kardiometabolische Erkrankungen, Schmerz, Entzündung und Onkologie. Zydus verfügt über alle nötigen Voraussetzungen zur firmeninternen Erforschung von Wirkstoffen: Neben Konzeptstudien und für IND-Studien erforderliche präklinische Entwicklungsstudien führt das Unternehmen auch klinische Proof-of-Concept-Studien am Menschen durch.

Kontakt:

Sujatha Rajesh, Cadila Healthcare, Tel.: +91-9974051180, E-Mail:
Sujatha.rajesh@zyduscadila.com



Weitere Meldungen: Zydus

Das könnte Sie auch interessieren: