Institute for Health & Productivity Management

Der Kreis der wertorientierten Anführer im Gesundheitsbereich am IHPM wächst weiter

-- Ein globaler Gesundheitskonzern aus der Schweiz, ein Gesundheitsvorsorgeangebot aus dem Staat New York sowie öffentliche Gesundheitsprogramme aus Oregon und Kalifornien treten dem Kreis der wertorientierten Preisträger im Gesundheitsbereich am IHPM bei

Orlando, Florida (ots/PRNewswire) - Das Institute for Health and Productivity Management (IHPM) hat bei seiner 7. jährlichen Preisverleihung in Orlando, Florida, vier wertorientierte Gesundheitseinrichtungen sowie eine Einzelperson, die kontinuierlich herausragende Beiträge zur Weiterentwicklung des Bereiches leistet, zu Preisträgern ernannt. Die Veranstaltung fand im Rahmen der kürzlich abgehaltenen 14. jährlichen internationalen Gesundheits- und Produktivitätskonferenz statt.

Logo - http://photos.prnewswire.com/prnh/20140515/87853 [http://photos.prnewswire.com/prnh/20140515/87853]

Novartis [http://www.novartis.com/about-novartis/locations/basel-headquarters.shtml] mit Hauptsitz in Basel in der Schweiz ist ein führender, breit aufgestellter, globaler Gesundheits- und Pharmakonzern mit mehr als 135.000 Mitarbeitern weltweit. Besondere Merkmale des Novartis Be Healthy-Programms sind die starke, persönliche Führung durch den Geschäftsführer des Unternehmens, eine bemerkenswerte weltweite Reichweite von mehr als 95% der Novartis-Mitarbeiter in über 50 Ländern, die lokal angepasste Implementierung einer globalen Strategie zur Verbesserung der Bedeutung und des Einflusses des Programms, eine Markenstrategie, die das Programm mit der Unternehmensmission verbindet, die Einbindung persönlicher Berichte zur Verstärkung des Mitarbeiterengagements sowie Messungen, die die hohe Beteiligung und Wirkung auf die Gesundheit der Teilnehmenden zeigen.

Excellus BlueCross BlueShield [https://www.excellusbcbs.com/wps/portal/xl] mit Hauptsitz in Rochester, New York, ist Teil einer Unternehmensgruppe von 6 Milliarden US-Dollar, die Gesundheitsversorgung im gesamten Staat New York finanziert und leistet. Seine mehr als 3500 Mitarbeiter versorgen mehr als 1,8 Millionen Mitglieder mit Krankenversicherungsleistungen. Nennenswerte Merkmale des be WELL for LIFE-Programms sind die Verpflichtung der Führungskräfte zu einer Kultur der Gesundheit und unterstützenden Arbeitsumgebung, Gesundheits- und Wellnessprogramme, die von persönlichen Assistenten bis zu Ask the Pharmacist(Frage den Apotheker) reichen, Risikoeinschätzungen und Gesundheitstests im Betrieb, die dazu beigetragen haben, allgemeine Risikofaktoren zu verringern, sowie ein innovatives Programm zur nachhaltigen Gewichtskontrolle.

CalPERS [http://www.calpers.ca.gov/index.jsp?bc=/about/home.xml] ist ein nicht-gewinnorientierter Gesundheits- und Rentenversorger für mehr als 1,6 Millionen Beschäftigte im öffentlichen Sektor, Rentner und deren Familien, sowie über 3000 öffentliche Arbeitgeber. CalPERS wurde vor allem durch seine gemeinsamen Pilotprojekte mit anderen Akteuren bekannt: (1) "Healthier U", ein Wellness-Pilotprojekt für staatliche Angestellte in Zusammenarbeit mit Kaiser Permanente und der Gewerkschaft des öffentlichen Dienstes; (2) ein innerbetriebliches Wellness-Pilotprojekt über 12 Wochen mit dem Verwaltungsbezirk Santa Cruz, der Physicians Medical Group und Abbott, bei dem die Verringerung klinischer Risiken und Produktivitätszuwächse gemessen wurden; und (3) das Integrated Health Care Model (integriertes Versorgungsmodell) mit Blue Shield und der Hill Physicians Group.

State of OregonEducators Benefit Board (EBB) und Public Employees Benefit Board (PEBB) [http://www.oregon.gov/DAS/PEBB/Pages/index.aspx] konzipieren und verwalten Gesundheitsleistungen für mehr als 280.000 Angestellte, Familienangehörige und Pensionäre von Staats- und Bezirksregierungen, Schulbezirken, Colleges und Universitäten. Nennenswert sind das neueste, 12-wöchige erfahrungsbasierte Gesundheitsprogramm Healthy Team Healthy U, an dem bis heute fast 8500 Mitarbeiter teilgenommen haben und das eine messbare Verbesserung des Gesundheitszustandes als Ergebnis einer gesünderen Lebensweise gebracht hat, sowie das innovative Moodhelper das auf Gesundheitsprobleme im Verhaltensbereich abzielt. Zudem haben die kreativen Kommunikations- und Markenansätze des Staates dazu beigetragen, Begeisterung und eine rege Teilnahme zu erzielen.

Das IHPM freute sich außerdem, Dr. Walter Talamonti, Medizinischer Direktor [http://www.henryfordvillage.com/about-us/board-of-directors] bei Ford Motor [http://corporate.ford.com/our-company], den wertorientierten Gesundheits-Führungspreis für seine innovative Arbeit zu verleihen, bei der er das Paretoprinzip auf das Gesundheitswesen überträgt - 20% der Bevölkerung verantworten 80% der medizinischen Ausgaben. In einem ambulanten Gesundheits-Pilotprojekt werden Krankenschwestern in Arztpraxen eingesetzt, um bei diesen kostspieligen Fälle zu unterstützen, wobei der Vorteil der großen Bevölkerung von Ford genutzt wird, um normalerweise in Konkurrenz stehende Gesundheitspläne und medizinische Gruppen zum Engagement in einer regionalen Initiative zu verpflichten, um die Qualität der medizinischen Versorge zu verbessern, während gleichzeitig die Kosten gesenkt werden.

Bill Motley, Vize-Bereichsleiter bei Abbott, Sponsor des wertorientierten Gesundheitspreises, überreichte diesen den Gewinnern gemeinsam mit Steve Priddy, geschäftsführender Direktor des IHPM für Unternehmensbeziehungen und Vorsitzender des Preisverleihungskomitees.

Informationen zum IHPM - "Advancing Health and Performance Globally" [http://www.ihpm.org/ihpm-global]

Das Institut ist eine einzigartige treibende Kraft für den Wechsel von Gesundheit als medizinischer Kostenfaktor zur einem Geschäft für Arbeitgeber und Staaten. Es führt ebenfalls die weltweite Work Place Wellness Alliance, die vom "Weltwirtschaftsforum ins Leben gerufen und vom IHPM unterstützt wird."

Kontakt: Deborah Love, EVP Deborah@ihpm.org[mailto:Deborah@ihpm.org] Telefon: +1 480 305 2100

Web site: http://www.ihpm.org/

 


Das könnte Sie auch interessieren: