Inteligensa Group; Teraco

IntelCav arbeitet gemeinsam mit Teraco zur Bereitstellung von EMV-Chipkarten in den USA

-- Eine neue hochmoderne Anlage wird in Chicago eröffnet

Las Vegas (ots/PRNewswire) - IntelCav, ein in Brasilien niedergelassenen Unternehmen, das Teil der Inteligensa Group und einer der weltweit größten Hersteller von EMV-Chip-Bankkarten ist, hat bekanntgegeben, dass sie sich mit Teraco zusammenschließen, einem hochvolumigen und hochwertigen US-amerikanischen Kartenhersteller, um gemeinsam eine große Bandbreite von Chipkarten auf den US-Markt zu bringen. Der Schwerpunkt dieses Ventures liegt auf der EMV-Migration, die in US-amerikanischen und kanadischen Banken äußerst zügig vorangeht. Zusätzlich zur Herstellung von Bankkarten ist IntelCav ebenfalls ein Smart-Card- und Technologie-Anbieter für die Märkte öffentliche Transportmittel, Telekommunikation, Identifizierung und Authentifizierung.

Das neue Joint Venture kombiniert die Ressourcen und Talente von Teraco und IntelCav, um eine neue große und hochmoderne Anlage in Chicago aufzubauen, die die bestehende Herstellung, den Betrieb und die Vertriebsorganisation von Teraco ankurbeln wird. Es wird erwartet, dass die jährliche Produktionskapazität dieser neuen Anlage auf 120 Millionen Chipkarten ansteigt. Die neue Fertigungsstätte wird auch signifikante Kapazitäten für die Personalisierung von Magnetstreifen und Chipkarten sowie komplette Abwicklungsdienstleistungen bieten - kundenspezifische Lösungen für Kartenverarbeiter und Banken. Teracos Betriebsstätte in Midland, Texas, wird weiterhin nicht-gesicherte Massenkarten produzieren.

IntelCav verfügt über mehr als 10 Jahre Expertise in der EMV-Migration in ganz Brasilien, Mexiko und im übrigen Lateinamerika. IntelCav hat sehr viele Finanzinstitute in der Region mit seinen EMV-Migrationsverfahren unterstützt, die sich mittlerweile bereits in einer fortgeschrittenen Phase für Chip-basierte Kredit-, Debit- und Prepaid-Karten befinden. "Wir haben mehr als 1,4 Milliarden Zahlungskarten in unseren brasilianischen Betriebsstätten produziert und von diesen waren 600 Millionen Chip-basierte Karten", erläuterte der Gründer von IntelCav, Venanzio Cipollitti. "Unsere Erfahrung ist von zentraler Bedeutung und zusammen mit Teraco sind wir bereit, um effiziente, moderne, konkurrenzstarke und absolut sichere Lösungen zu liefern - sowohl bei der EMV-Kartenherstellung als auch bei den Personalisierungsdiensten für den US-Markt", sagte Herr Cipollitti, Präsident und CEO der Unternehmen der Inteligensa Group.

"Wir sind ebenfalls davon überzeugt, dass die Dual-Interface-Karte ein weltweiter Trend ist, der die Verwendung einer einzigen Chipkarte im kontaktgebundenen und kontaktlosen Modus ermöglicht. Auch dafür werden unsere Produktionskapazitäten bereit sein", fügte Casey Campbell, Präsident und CEO von Teraco, hinzu. "Es ist für uns sehr spannend, uns mit IntelCav zusammenzuschließen, eine neue Betriebsstätte zu eröffnen und gleichzeitig die einzigartige und herausfordernde Chance zu nutzen, die die EMV-Migration darstellt."

"Dieses Joint Venture wird IntelCav ermöglichen, seine weltweite Expansion in verschiedene Chipkarten-Märkte fortzusetzen, die sich in vielen Ländern rapide ausbreiten. Dies markiert den Anfang einer neuen Ära für unser Unternehmen", kommentierte Alvaro de Oliveira, CEO von IntelCav.

Sowohl IntelCav als auch Teraco - jetzt als Joint Venture - werden einige ihrer innovativsten Lösungen während der 3. Veranstaltungsausgabe von CARTES North America präsentieren, die vom 13. bis 15. Mai 2014 im Mirage Hotel in Las Vegas stattfindet.

KONTAKT: Angela Cavaliere, 58-212-954-1004, info@inteligensa.com[mailto:info@inteligensa.com]

 


Das könnte Sie auch interessieren: