Pembina Pipeline Corporation

Die Pembina Pipeline Corporation erhöht die Kapazität der Phase-III-Erweiterung und ermöglicht höhere Transportmengen

Calgary, Alberta (ots/PRNewswire) - Die vertraglich vereinbarten neuen Volumina helfen dabei, die Kapazitäten der zuvor von Pembina angekündigten Phase-III-Erweiterung zu erhöhen; neue Pipelines mit 16 Zoll Durchmesser entstehen

Die Pembina Pipeline Corporation ("Pembina" oder "das Unternehmen") gab bekannt, dass das Unternehmen die zuvor angekündigte Phase-III-Pipeline-Erweiterung (die "Phase-III-Erweiterung") wegen der hohen Kundennachfrage durch den Bau einer neuen 16-Zoll-Pipeline von Fox Creek, Alberta nach Namao, Alberta und einer neuen 12-Zoll-Pipeline von Wapiti, Alberta nach Kakwa, Alberta (die "Wapiti-Kakwa-Pipeline") weiter ausbauen will.

Die 16-Zoll-Pipeline soll sich über ungefähr 270 Kilometer ("km") erstrecken und wird nach dem gleichen Wegerecht gebaut wie die beantragte 24-Zoll-Pipeline von Fox Creek nach Namao. Die beiden Pipelines sollen nach Angaben von Pembina zwischen 420 000 Barrels täglich (bpd) und beim Einsatz von zentralen Pumpstationen bis zu 680 000 bpd, transportieren können. Seit Dezember 2013 konnte Pembina Bestellungen von zusätzlichen 59 000 bpd verzeichnen. Damit sind ungefähr 289 000 bpd oder 69 Prozent der anfänglichen Gesamtkapazität vertraglich vereinbart.

Die geplante Wapiti-Kakwa-Pipeline soll einen Teil der Engpässe in Pembinas Pipelinesystem beseitigen. Sie wird sich ungefähr über eine Länge von 70 km erstrecken und soll eine anfängliche Kapazität von ungefähr 95 000 bpd haben. Die Beseitigung der Engpässe wird letztendlich eine Lieferung in das Kernsegment des Unternehmens innerhalb der Phase-III-Erweiterung zwischen Fox Creek und Namao ermöglichen. Als Teil dieses Projektes plant Pembina ausserdem zwei neue Pumpstationen. Vorbehaltlich einer zeitnahen Abwicklung der behördlichen Genehmigungsverfahren rechnet Pembina damit, die Wapiti-Kakwa-Pipeline zwischen Ende 2016 und Mitte 2017 in Betrieb nehmen zu können. Dies stimmt mit dem Zeitplan des ersten Ausbaus überein.

Pembina erwartet durch die Kombination aus der zusätzlichen16-Zoll-Pipeline und der Wapiti-Kakwa-Pipeline zusätzliche Kosten von zirka 435 Mio. CAD. Damit lägen die Gesamtkosten für die Phase-III-Erweiterung bei 2,44 Mrd. CAD.

"Pembina reagiert mit den neuen Kapazitäten auf das unveränderte Interesse an der Phase-III-Erweiterung," sagte Paul Murphy, Pembina Senior Vice President von Pipeline & Crude Oil Facilities. "Wir halten ständigen Kontakt zu unseren Kunden, um sicherzustellen , dass deren Bedarf bereits im Lauf der Erweiterung so schnell wie möglich gedeckt werden kann. Die geplanten Pipelines ermöglichen es uns, den heutigen und den künftig wachsenden Bedarf zu bedienen."

Mick Dilger, Präsident und Chief Executive Officer von Pembina, fügt hinzu: "Mit der 16-Zoll-Pipeline wird Pembina über vier Pipelines zwischen Fox Creek und Namao verfügen, mit einer Kapazität von über 1 000 000 bpd. Damit können wir vier verschiedene Kohlenwasserstoffe transportieren: Propan-Plus, Ethan-Plus, Kondensat und Erdöl, jedes in seiner eigenen separaten Pipeline. Das kommt sowohl Pembina als auch unseren Kunden zugute, da wir damit die betriebliche Effizienz steigern können, z. B. durch die Minimierung oder Beseitigung von Batch-Schnittstellen zwischen den Produkten oder durch angepasste Speicheranforderungen. Darüber hinaus werden wir in der Lage sein, die Durchflussleistung von Propan und Ethan-Plus auf dem Weg in die Fraktionieranlagen (einschliesslich unserer Fraktionieranlage in Redwater) zu kontrollieren und zu bewerten. Das wird helfen, die Leistung dieser Anlagen zu optimieren."

Vorbehaltlich eines zeitnahen Ablaufs der Genehmigungsverfahren erwartet Pembina eine Inbetriebnahme der 16- und 24-Zoll-Pipelines zwischen Ende 2016 und Mitte 2017. Der Zulassungsantrag für beide Pipelines zwischen Fox Creek und Namao wurde am 2. September 2014 eingereicht.

Pembina wird alle Projektbeteiligten, Gemeinden, indigene und andere Gruppen bzw. Personen mit Interessen in der Region über den Stand des Genehmigungsverfahren und nach der Genehmigung über den Bau und die Aktivitäten des Unternehmens auf dem Laufenden halten. Pembina hat einen hervorragenden Ruf beim Bau und Betrieb von Anlagen und hält Vorschriften zur Sicherheit und zum Umweltschutz ein oder übertrifft sie. Das Unternehmen verpflichtet sich zur verantwortungsvollen Entwicklung für die gesamte Laufzeit dieses und aller anderer Projekte.

Über Pembina

Die in Calgary ansässige Pembina Pipeline Corporation ist ein führender Dienstleister für den Transport und das Midstreamgeschäft und seit 60 Jahren in der Energiebranche Nordamerikas tätig. Pembina besitzt und betreibt Pipelines, die verschiedene kohlenwasserstoffhaltige Flüssigkeiten in West-Kanada transportieren, darunter konventionelle und synthetische Rohöl-, Schweröl- und Ölsand-Produkte, Kondensate (Verdünnungsmittel) und Erdgaskondensate. Die Gesellschaft besitzt und betreibt überdies Anlagen zur Gasförderung und -verarbeitung und arbeitet als Infrastruktur- und Logistik-Unternehmen für Öl-und Erdgas. Durch Ansiedlung von Anlagen im westlichen Kanada und in den Märkten für Erdgas in Osten Kanadas und in den USA, kann Pembina das volle Branchenspektrum der Midstream- und Marketing-Dienstleistungen abdecken. Pembinas Anlagewerte sowie alle wirtschaftlichen Operationen bieten sämtliche Dienstleistungen für die Energiebranche entlang der gesamten Wertschöpfungskette für Kohlenwasserstoffe.

Zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die sich ohne Einschränkung auf das Folgende beziehen: die Unternehmensstrategie von Pembina; Planung, Bau, geschätzter Investitionsaufwand, Zeitpläne, erwartete Kapazität, geplantes Investitionsvolumen, Daten zur Inbetriebnahme, Operationen in Bezug auf die Phase-III-Erweiterung und der damit verbundenen Infrastruktur; Erwartungen bezüglich der zukünftigen Nachfrage nach Transportdienstleistungen; Erwartungen in Bezug auf Angebot und Nachfrage; erwartete Durchleitungsstrategien und Dienstleistungen; erwartete Unternehmenseffizienz und Synergien. Die zukunftsgerichteten Aussagen und Informationen des Unternehmens Pembina basieren auf Annahmen zu einem bestimmten Zeitpunkt, einschliesslich der folgenden Betrachtungen.

Als Grundlage der Annahmen der zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung sieht Pembina folgende Voraussetzungen: Geschäftspartner kommen Verträgen in einer fristgerechten Weise nach; keine unvorhergesehenen Ereignisse verhindern die Erfüllung von Verträgen, den Abschluss der Phase-III-Erweiterung oder den Aufbau der damit verbundenen Infrastruktur; Pembina erhält rechtzeitig alle erforderlichen behördlichen Genehmigungen; die Gewinnspannen werden eingehalten; Vorhersagen zu Zinssätzen, Wechselkurse bei Fremdwährungen, Inflationsraten und Rohstoffpreisen stimmen; durchgehende Nutzung und künftige Expansion, Entwicklung, Wachstum und Leistungsfähigkeit von Pembinas Geschäfts- und Vermögenswerten; bestehende Nachfrage nach Transportdienstleistungen; künftige Höhe der Öl-und Gasförderung in der Nähe der Pembinas Pipelines und sonstiger Vermögenswerte (diese könnten unter anderem von möglichen Änderungen der geltenden Lizenzgebühren und Steuersystemen betroffen sein); richtige Einschätzung von Verbindlichkeiten aus künftigen Umweltereignissen; zusätzliches Durchlaufpotential bei zusätzlichen Verbindungen und anderen Massnahmen innerhalb der herkömmlichen Pipelinesysteme; Einhaltung der erwarteten Phase-III-Erweiterung und der damit verbundenen Infrastruktur des Baubeginns und des Baufortgangs; zukünftige Kapitalkraft und Finanzierungsquellen.

Obwohl Pembina davon überzeugt ist, dass die Erwartungen, die wesentlichen Faktoren und Annahmen in den zukunftsgerichteten Aussagen zum derzeitigen Zeitpunkt realistisch sind, gibt das Unternehmen keine Garantie, dass diese Erwartungen, Annahmen und Faktoren auch tatsächlich eintreten werden. Die Leser werden darauf hingewiesen, dass unerwartete Ereignisse oder Umstände zu erheblichen Abweichungen von den Prognosen führen können. Es liegt in der Natur der Sache, dass zukunftsgerichtete Aussagen zahlreichen Annahmen mit bekannten und unbekannten Risiken und Unsicherheiten unterliegen, die ein Eintreten der Vorhersagen, Prognosen und Erwartungen verhindern. Dies wiederum kann die darauf folgenden Entscheidungen und die davon abhängigen Kapitalmärkte entscheidend beeinflussen und eine erhebliche Abweichung von den ursprünglichen zukunftsgerichteten Aussagen verursachen.

Die tatsächlichen Ergebnisse von Pembina können wesentlich von den in diesen zukunftsgerichteten Aussagen angenommenen Ergebnissen abweichen, unter anderem wegen der folgenden Risikofaktoren: Änderung der gesetzlichen Rahmenbedingungen und Entscheidungen, Verhinderung bei der Einholung von Genehmigungen; Auswirkungen von konkurrierenden Unternehmen und deren Preisgestaltung; Abhängigkeit von wichtigen Beziehungen und Abkommen; Stärke und Betrieb der Öl-und Erdgas-Industrie und der davon abhängigen Rohstoffpreise; Fortsetzung oder Beendigung von Fremdprojekten; Nichterfüllung oder Verzug von Vereinbarungen von Geschäftspartnern von Pembina oder einer oder mehrerer Tochtergesellschaften, die innerhalb des Geschäftsgebarens involviert sind; Massnahmen von Regierungs- oder Regulierungsbehörden, einschliesslich Änderungen der Steuergesetze und Steuerforderungen, Änderungen in den Lizenzgebühren oder erhöhte Umweltvorschriften; Schwankungen der Betriebsergebnisse; unerwartete Erhöhungen der Kapitalkosten für die Phase-III-Erweiterung oder der damit verbundenen Infrastruktur; schwierige allgemeine Wirtschaftslage oder Marktbedingungen in Kanada, Nordamerika und anderswo, einschliesslich Änderungen der Zinssätze, Wechselkurse , Inflationsraten und Rohstoffpreise; Erwirtschaftung geringerer Ertragszuwächse von Pembina als erwartet; die Fähigkeit von Pembina, ausreichend Kapital zu beschaffen (oder Kapital zu günstigen Bedingungen zu erwerben), um zukünftige Projekte zu vollenden und zukünftigen Verpflichtungen zu nachzukommen.

Diese Auflistung darf nicht als vollständig angesehen werden. Soweit nicht gesetzlich vorgeschrieben, ist Pembina nicht verpflichtet, die vorausschauenden Aussagen zu aktualisieren oder zu revidieren und öffentlich zu machen. Dies gilt weder bei neuer Informationslage noch beim Eintreten künftiger Ereignisse gleich welcher Art. Jegliche hierin enthaltenen vorausschauenden Aussagen unterliegen ausdrücklich diesem Warnhinweis.

Pembina Pipeline(R) ist ein eingetragenes Warenzeichen von Pembina Pipeline Corporation.

Abbildung mit Bildunterschrift: "Die Pembina Pipeline Corporation erhöht die Kapazität der Pipeline-Erweiterung der Phase III und macht so höhere Transportmengen möglich (CNW Group/Pembina Pipeline Corporation)". Download der Abbildung unter: http://photos.newswire.ca/images/download/20140910_C8899_PHOTO_EN_42737.jpg

Für weitere Informationen:

Anfragen von Investoren:
Scott Burrows
Vice President, Capital Markets
+1-403-231-3156
+1-855-880-7404
E-Mail: investor-relations@pembina.com

Anfragen für die Medien:
Laura Lunt
Senior Manager, Regulatory, Environment
& External Relations
+1-403-231-7500
 

 


Das könnte Sie auch interessieren: