Pembina Pipeline Corporation

Pembina Pipeline Corporation: 1. Quartal 2014 mit starkem Ergebnis und EBITDA auf Rekordniveau

Calgary, Alberta (ots/PRNewswire) - Saturn-I-Anlage von Pembina (CNW Group/Pembina Pipeline Corporation)

Neu in Betrieb genommene Anlagen und Erweiterungen lassen operative und finanzielle Performance steigen

Sämtliche finanziellen Angaben erfolgen, soweit nicht anders angegeben, in Kanadischen Dollar. Diese Pressemitteilung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Informationen und Aussagen, die auf aktuellen Erwartungen, Schätzungen, Hochrechnungen und Annahmen der Pembina Pipeline Corporation ("Pembina" oder das "Unternehmen") angesichts der Erfahrung des Unternehmens und seiner Wahrnehmung historischer Trends beruhen. Tatsächliche Ergebnisse können wesentlich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen dieser Pressemitteilung gemachten Angaben abweichen. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Abschnitt "Zukunftsgerichtete Informationen und Aussagen" weiter unten sowie der Management Discussion and Analysis ("MD&A") für die per 31. März 2014 endende erste Quartalsperiode. Diese Pressemitteilung bezieht sich zudem auf finanzielle Kennzahlen, die nicht den Generally Accepted Accounting Principles ("GAAP") entsprechen. Weitere Informationen zu den Kennzahlen, die nicht durch die GAAP definiert sind, liefert der Abschnitt "Nicht-GAAP- und zusätzliche GAAP-Kennzahlen" weiter unten sowie die auf SEDAR unter http://www.sedar.com abrufbare MD&A.

Die Pembina Pipeline Corporation ("Pembina" oder das "Unternehmen" ) hat heute bekanntgegeben, dass sie auf eine starke operative und finanzielle Performance im 1. Quartal 2014 zurückblicken kann.

Finanzüberblick  
Zeitraum: 3 Monate bis 31. März 2014
(Alle Beträge in Millionen $, soweit nicht anders angegeben)
                                               2014                2013

Umsatz                                        1.759               1.249
Operative Marge (1)                             350                 240
Bruttogewinn                                    302                 204
Gewinn                                          147                  91
Gewinn je Stammaktie - unverwässert (Dollar)   0,44                0,30
Gewinn je Stammaktie - verwässert (Dollar)     0,41                0,30
EBITDA (1)                                      316                 211
Operativer Cashflow                             261                 232
Operativer Cashflow je
Stammaktie     - unverwässert (Dollar) (1)     0,82                0,78
Bereinigter operativer Cashflow (1)             264                 202
Bereinigter operativer Cashflow je Stammaktie
- unverwässert (Dollar) (1)                    0,83                0,68
Dividendenberechtigte Stammaktien               134                 121
Dividendenberechtigte Vorzugsaktien               6
Dividende je Stammaktie (Dollar)               0,42                0,41
Investitionsaufwand                             287                 137

(1) Siehe "Nicht-GAAP- und zusätzliche GAAP-Kennzahlen"
 

"Pembina hat erneut ein starkes erstes Quartal zu verzeichnen", so Mick Dilger, Präsident und CEO von Pembina. "Im Vorjahresvergleich hat sich unser bereinigter operativer Cashflow um ungefähr 31 Prozent erhöht. Unser bereinigter operativer Cashflow je Stammaktie (unverwässert) stieg um etwas mehr als 22 Prozent. Die im Dezember letzten Jahres in Betrieb genommene Phase-I-Erweiterung unseres konventionellen Pipeline-Geschäfts sowie die im Oktober 2013 gestartete Saturn-I-Anlage haben massgeblich zu diesen Ergebnissen beigetragen. Die erfolgreiche Durchführung dieser Projekte sowie unsere starke operative und finanzielle Performance beweisen erneut, dass wir in der Lage sind, unsere Vision, aussergewöhnlichen Wert für unsere Aktionäre zu generieren, mit Erfolg umzusetzen."

Dilger fügt hinzu: "Wir sind uns der langfristigen Beständigkeit und des langfristigen Wachstums unseres Cashflows sicher. Somit konnte unser Aufsichtsrat heute eine Dividendenerhöhung von 3,6 Prozent bekanntgeben. Die Dividende je Pembina-Stammaktie wird von 0,14 $ monatlich (oder jährlich 1,68 $) auf 0,145 $ monatlich (oder jährlich 1,74 $) erhöht. Diese Änderungen treten per 25. Mai 2014 in Kraft, zahlbar per 13. Juni 2014. Wie bereits früher verlautbart, gehen wir davon aus, dass sich die positiven Entwicklungen der Vergangenheit in der Zukunft fortsetzen werden. Wir sind daher bestrebt, unsere Dividende langfristig weiter zu erhöhen."

Der Nettoumsatz ist im ersten Quartal 2014 im Vorjahresvergleich (315 Millionen $) um 42 Prozent auf 447 Millionen $ gestiegen. Dieses Wachstum ist einer starken Performance aller Geschäftsbereiche, insbesondere aber des Midstream-Geschäfts, sowie Erträgen aus neuen Anlageinvestitionen, einschliesslich Saturn-I-Anlage und der Phase-I-Erweiterung konventioneller Pipelines, zu verdanken.

Die Betriebskosten belaufen sich für das 1. Quartal 2014 auf 95 Millionen $ (Vorjahresvergleich: 77 Millionen $). Diese Zunahme ist grösstenteils auf höhere variable Kosten (z. B. für Treibstoff- und Personalkosten) durch gestiegene Volumina sowie auf neue Anlagen und Erweiterungen zurückzuführen.

Die operative Marge im ersten Quartal 2014 betrug 350 Millionen $. Damit ist sie im Vorjahresvergleich (240 Millionen $) um 46 Prozent gestiegen. Die Zunahme ist primär eine Folge der gleichen Faktoren, die auch den Nettoumsatz beeinflusst haben.

Operative Abschreibungen und Amortisationen sind im ersten Quartal 2014 auf 52 Millionen $ gestiegen, während sie im Vorjahresvergleich noch 42 Millionen $ betrugen. Der Anstieg erklärt sich primär dadurch, dass die Abschreibungen für das 1. Quartal 2013 eine Abschreibungsreduktion in Höhe von 7 Millionen $ aufwiesen aufgrund einer Neuberechnung der Stilllegungsrückstellung zuzüglich zum Buchwert der betreffenden Sachanlagen im konventionellen Pipeline-Geschäft des Unternehmens. Ebenfalls spielt die im Vergleich zur vorhergehenden Periode gewachsene Vermögensbasis von Pembina eine Rolle.

Umsatzwachstum und gestiegene operative Marge, denen höhere operative Abschreibungen und Amortisationen teilweise neutralisierend entgegenliefen, haben zu einem Bruttogewinn von 302 Millionen $ im ersten Quartal 2014 beigetragen. Somit ist der Bruttogewinn im Vorjahresvergleich (204 Millionen $) um 48 Prozent gestiegen.

Verwaltungs- und allgemeine Kosten (einschliesslich Abschreibungen und Amortisationen) belaufen sich für das 1. Quartal 2014 auf 37 Millionen $, womit sie im Vergleich zur Vorjahresperiode (33 Millionen $) leicht gestiegen sind. Der Anstieg resultiert vornehmlich aus der Rekrutierung neuer Mitarbeiter und Berater im Rahmen des Unternehmenswachstums sowie höheren Ausgaben für kurzfristige und aktienbasierte Incentive-Programme. Steigt der Aktienkurs um 1 $, entspricht dies einem Anstieg der jährlichen Kosten für das aktienbasierte Incentive-Programm von Pembina um 1 Million $.

Der Netto-Finanzaufwand für das 1. Quartal 2014 beträgt 61 Millionen $ im Vergleich zu 51 Millionen $ im 1. Quartal 2013. Die Zunahme lässt sich vor allem durch nicht realisierte Verluste in Verbindung mit einer Neubewertung des Umwandlungsatzes von Wandelschuldverschreibungen aufgrund des im 1. Quartal 2014 gestiegenen Kurses für Stammaktien des Unternehmens erklären, wobei niedrigere Zinsaufwendungen für Anleihen und Darlehen sich gegenläufig auswirkten.

Der Ertragssteueraufwand für das 1. Quartal 2014 beträgt 56 Millionen $, einschliesslich tatsächlicher Steuern in Höhe von 34 Millionen $ und latenter Steuern in Höhe von 22 Millionen $. Im Vergleich dazu beliefen sich tatsächliche und latente Steuern im 1. Quartal 2013 auf 4 Millionen $ bzw. 26 Millionen $. Die Zunahme der tatsächlichen Steuern im 1. Quartal 2014 ist vor allem auf gestiegene Vorsteuergewinne sowie über mögliche Abzüge hinausgehende Vorsteuergewinne zurückzuführen. Latente Ertragssteueraufwände resultieren aus der unterschiedlichen handels- und steuerrechtlichen Betrachtung von Aktiva und Passiva.

Pembina hat im 1. Quartal 2014 ein EBITDA von 316 Millionen $ erwirtschaftet (1. Quartal 2013: 211 Millionen $). Diese Zunahme basiert vornehmlich auf einer verbesserten operativen Performance aller Geschäftsbereiche von Pembina und Renditen aus neuen Anlagen, Erweiterungen und Dienstleistungen.

Der Unternehmensgewinn hat sich im 1. Quartal 2014 auf 147 Millionen $ (0,44 $ je Stammaktie - unverwässert) verbessert, während er im 1. Quartal 2013 noch 91 Millionen $ (0,30 $ je Stammaktie - unverwässert und verwässert) betrug. Dazu beigetragen hat vor allem eine verbesserte operative Marge, wobei Ertragssteueraufwand und gestiegener Netto-Finanzaufwand für das 1. Quartal 2014 sich gegenläufig auswirkten.

Der operative Cashflow beläuft sich für das 1. Quartal 2014 auf 261 Millionen $ (0,82 $ je Stammaktie - unverwässert) verglichen mit 232 Millionen $ (0,78 $ je Stammaktie - unverwässert) für die gleiche Periode im Jahre 2013. Bedingt ist dieser Anstieg vor allem durch eine verbesserte operative Performance und eine Verringerung des Nettoumlaufvermögens (ohne Barmittel) im Vergleich zu einer beschleunigten Veränderung in der Vorjahresperiode.

Für das 1. Quartal 2014 beträgt der bereinigte operative Cashflow 264 Millionen $ (0,83 $ je Stammaktie - unverwässert) im Vergleich zu 202 Millionen $ (0,68 $ je Stammaktie - unverwässert) für das erste Quartal 2013. Dieser Anstieg um 31 Prozent (22 Prozent je Aktie) ist vor allem auf einen höheren operativen Netto-Cashflow nach Steuern zurückzuführen.

Betriebsergebnis 
Zeitraum: 3 Monate bis 31. März 2014
(mbpd, soweit nicht anders angegeben) (1)
                                                    2014                2013

Durchflussleistung konventionelle Pipelines          553                 494
Kontrahierte Kapazität Ölsand und Schweröl           880                 870
Durchschnittlich verarbeitetes Gasvolumen
(mboe/d) netto zu Pembina (2)                         88                  50
Umsatzvolumen Midstream-NGL                          133                 123
Gesamtvolumen                                      1.654               1.537

(1) mbpd = Tausend Barrel pro Tag
(2) Durchschnittlich verarbeitetes Gasvolumen, umgerechnet aus Millionen    
    Kubikfuß pro Tag ("MMcf/d")in mboe/d (Tausend Barrel Öläquivalent pro Tag) im    
    Verhältnis 6:1.



Zeitraum: 3 Monate bis 31. März 2014

                                  2014                           2013
($ Millionen)              Umsatz   operative Marge (2)   Umsatz  operative Marge (2)

Konventionelle Pipelines      117         77                96             61
Ölsand und Schweröl            52         34                43             31
Gasdienstleistungen            42         29                28             19
Midstream                     236 (1)    209               148 (1)        128
Unternehmen                     1                            1
Gesamt                        447        350               315            240

(1) Nettoumsatz: siehe "Nicht-GAAP- und zusätzliche GAAP-Kennzahlen"
(2) Siehe "Nicht-GAAP- und zusätzliche GAAP-Kennzahlen"
 
- Die Finanz- und Betriebsergebnisse des ersten Quartals 2014 für den
  Bereich konventionelle Pipelines liegen deshalb über dem Vorjahresvergleich, da Ende
  Dezember 2013 die Phase-I-Erweiterung in Betrieb genommen worden ist. Die verbesserten
  Umsatzzahlen sind allerdings durch höhere Betriebskosten aufgrund Volumenwachstums
  und Phase-I-Erweiterung teilweise neutralisiert worden. Durch die Phase-I-Erweiterung
  hat sich die Kapazität der Peace Pipeline für Schweröl und Kondensat um 40 mbpd
  erhöht. Die NGL-Kapazität der Peace Pipeline und des Northern System wuchs um 52
  mbpd.
- Nettoumsatz und operative Marge für die Bereiche Ölsand und Schweröl haben
  sich im 1. Quartal 2014 im Vergleich zum Vorjahr verbessert. Zurückzuführen ist dies
  auf den Transport höherer Volumina durch die Nipsi Pipeline, ermöglicht durch eine
  neue Pumpstation, die im 2. Quartal 2013 in Betrieb genommen wurde.
- Die Finanz- und Betriebsergebnisse im Bereich Gasdienstleistungen sind im 1.
  Quartal 2014 im Vergleich zur Vorjahresperiode besser ausgefallen aufgrund der
  Inbetriebnahme der neuen Saturn-I-Anlage mit einer Kapazität von 200 MMcf/d im
  Oktober 2013 sowie einer verbesserten Verlässlichkeit der Tiefbohranlage in Musreau.
- Der Midstream-Bereich konnte seine Erstquartalsergebnisse 2014 ebenfalls
  steigern. Grund dafür ist der Propangasmarkt in Nordamerika, der im Winter durch
  vergleichsweise längere Kälteperioden und somit eine grössere Nachfrage angekurbelt
  worden war.
 

Wachstumsprojekte-Update

Im ersten Quartal 2014 investierte Pembina ungefähr 287 Millionen $, um seine Wachstumsprojekte wie folgt voranzutreiben:

- Im Geschäftsbereich konventionelle Pipelines sind die Arbeiten im Rahmen
  der Phase-II-Rohöl-, Kondensat- und NGL-Erweiterung ("Phase-II-Erweiterung")
  fortgesetzt worden. Für bestimmte Teile des Projekts wurden Genehmigungsanträge
  eingereicht. Bei rechtzeitigem Erhalt der regulatorischen Genehmigungen sollte die
  Erweiterung gegen Ende 2014 (Rohöl und Kondensat) bzw. Mitte 2015 (NGL) in Betrieb
  genommen werden können.
- Der Bau der zuvor angekündigten Pipeline-Erweiterung zwischen Simonette und
  Fox Creek, Alberta, ist praktisch abgeschlossen. Nebst Wegerecht- und hydrostatischen
  Tests wird Pembina Aufräumarbeiten durchführen, bevor die Pipeline im 3. Quartal
  2014 in Betrieb genommen wird. Nach Abschluss der Rohöl- und
  Kondensat-Phase-II-Erweiterung soll ein anfängliches Volumen von 40 mbpd durch die
  Peace Pipeline von Fox Creek nach Edmonton befördert werden.
- Die Stakeholder-Konsultationen zur angekündigten Phase-III-Erweiterung laufen
  weiter. Pembina erwartet, die entsprechenden Zulassungsanträge für das Projekt im 3.
  Quartal 2014 einreichen zu können. Bei entsprechender Bewilligung sollte die
  Erweiterung gemäss Erwartung von Pembina zwischen Ende 2016 und Mitte 2017 in Betrieb
  genommen werden können. In den nächsten Monaten rechnet das Unternehmen mit weiteren
  Pipeline-Transport-Zusagen von Kunden, während der Projektumfang verfeinert wird.
  Alle zusätzlichen Zusagen, die vor der Bestellung von Long-Lead-Ausrüstung gemacht
  werden, würden dafür sprechen, die Design-Kapazität der Phase-III-Erweiterung zu
  erhöhen.
- In Resthaven hat Pembina mittlerweile 70 Prozent der Anlage für
  Erdgasdienstleistungen fertiggestellt und rechnet damit, Anlage und Pipelines im 3.
  Quartal 2014 in Betrieb zu nehmen.
- Die Anlage Musreau II ist mittlerweile zu etwa 15 Prozent fertiggestellt und
  soll im 1. Quartal 2015 in Betrieb genommen werden.
- Saturn II soll bis Ende 2015 in Betrieb genommen werden. Derzeit sind etwa 10
  Prozent der Bauarbeiten fertig.
- Im Midstream-Bereich steht ein neues Truck-Terminal in der Region Cynthia in
  Alberta kurz vor dem Abschluss und soll im 2. Quartal 2014 seinen Betrieb aufnehmen.
- In Bezug auf das 415 Millionen $ schwere RFS-II-Projekt (zweiter
  Ethan-Plus-Fraktionator für die Anlage in Redwater) hat das Unternehmen im 1. Quartal
  2014 weitere Fortschritte bei den Bauarbeiten zu verzeichnen. Der Einkauf von
  Long-Lead-Ausrüstung ist praktisch abgeschlossen. Die Lieferung aller wichtigen
  Artikel wird per Ende des 3. Quartals 2014 erwartet. Die Aushebungsarbeiten am
  Standort sind abgeschlossen und der Generalunternehmer für mechanische Anlagen wird
  Anfang April 2014 am Standort eintreffen. Das Projekt verläuft planmässig und wird
  voraussichtlich im 4. Quartal 2015 in Betrieb gehen.
- Im März 2014 ist eine Vereinbarung über eine inkrementelle unterirdische
  Speicherkaverne mit einem grossen petrochemischem Unternehmen auf langfristiger
  Einzelleistungsvergütungsbasis unterzeichnet worden.
 

Finanzierungstätigkeit

Am 16. Januar 2014 hat Pembina sein Angebot über 10,000,000 kumulative Vorzugsaktien ("Series 5 Preferred Shares") zum Preis von 25,00 $ je Aktie abgeschlossen. Der erste Handelstag mit Series 5 Preferred Shares fand am 16. Januar 2014 am Toronto Stock Exchange statt. Der Emissionserlös wurde teilweise zur Finanzierung des Investitionsprogramms 2014, einschliesslich Investitionsausgaben in Verbindung mit den aktuellen Wachstums- und Erweiterungsprojekten von Pembina, zum Schuldenabbau im Rahmen bestehender Kreditfazilitäten sowie für allgemeine Zwecke des Unternehmens und seiner Partner verwendet.

Nach Quartalsende beendete Pembina sein Angebot von unbesicherten Schuldverschreibungen mittlerer Laufzeit in Höhe von 600 Millionen $. Die Schuldverschreibungen werden zu einem festen jährlichen Zinssatz von 4,81 Prozent verzinst (halbjährlich ausbezahlt) und haben eine Laufzeit bis 25. März 2044. Ein Teil des Erlöses wurde dazu verwendet, Kreditverbindlichkeiten in der Höhe von 75 Millionen $ per 7. April 2014 zu begleichen. Der Rest soll unter anderem zur Finanzierung von Investitionsprojekten, zur Rückzahlung von Schuldverschreibungen der Serie A und für andere Unternehmenszwecke eingesetzt werden.

Neuer Aufsichtsratsvorsitzender

Per 1. April 2014 ist Lorne Gordon als bisheriger Aufsichtsratsvorsitzender zurückgetreten. Seine Nachfolge übernimmt Randall Findlay, Direktor bei Pembina seit 2007 und früherer Direktor der Provident Energy Ltd. von 2001 bis 2012. Gordon ist weiterhin Mitglied des Aufsichtsrates von Pembina.

Zusammenfassung

"Im ersten Quartal 2014 lag unser Schwerpunkt darauf, die Projekte des letzten Jahres voranzutreiben und unsere bestehenden Anlagen sicher und zuverlässig zu betreiben", so Mick Dilger, Präsident und CEO von Pembina. "Wir streben weiterhin nach Perfektion und wollen unsere Initiative zur Sicherheitskultur vorantreiben. Dabei liegt der Schwerpunkt derzeit auf der sicheren Umsetzung unserer Wachstumsprojekte."

"Wir wurden zu einem der 65 besten Arbeitgeber von Alberta nominiert und in den ersten drei Monaten dieses Jahren in den S&P/TSX 60 aufgenommen", fügt Mick Dilger hinzu. "Das ist mein erstes Quartal als CEO von Pembina und ich bin sehr stolz auf diese Leistungen. Sie reflektieren meiner Meinung nach die Stärke des Unternehmens. Ich bin meinem Vorgänger Bob Michaleski, der sich Ende letzten Jahres zur Ruhe gesetzt hat, und Lorne Gordon, der im April als Aufsichtsratsvorsitzender zurückgetreten ist, sehr dankbar. Beide haben massgeblich zum heutigen Erfolg und der starken Position unseres Unternehmens beigetragen. Der vor uns liegende Weg ist klar und wir wissen, was wir tun müssen, um unsere Ziele zu erreichen. Sowohl unsere Vision als auch unsere aktuelle Geschäftstätigkeit generieren einen kontinuierlich starken Wert für unsere Aktionäre und helfen uns dabei, eine nachhaltige Grundlage für die Zukunft zu schaffen."

Telefonkonferenz und Webcast zum Erstquartalsergebnis 2014

Pembina führt am 9. Mai 2014, 7.00 Uhr MST (9.00 Uhr EST) eine Telefonkonferenz für interessierte Investoren, Analysten, Makler und Medienvertreter durch, an der Details zum Erstquartalsergebnis 2014 erläutert werden. Die Telefonnummern zur Teilnahme an der Telefonkonferenz für die USA und Kanada lauten 647 427 7450 oder 888 231 8191. Eine Aufnahme der Telefonkonferenz wird bis zum 16. Mai 2014, 11.59 Uhr EST, verfügbar sein. Zum Abrufen der Aufnahme bitte die Telefonnummer 416 849 0833 oder 855 859 2056 wählen und 41585575 als Passwort eingeben.

Ein Live-Webcast der Telefonkonferenz ist auf der Pembina-Website ( http://www.pembina.com) unter "Investor Centre, Presentation & Events" oder über den Direktlink http://event.on24.com/r.htm?e=742968&s=1&k=2EBCC5DD17E5F9CC9D61659A4510E23B abrufbar. Kurz nach dem Telefonkonferenz wird ein Audio-Archiv während mindestens 90 Tagen auf der Website abrufbar sein.

Informationen zur ausserordentlichen Jahreshauptversammlung

Die ausserordentliche Jahreshauptversammlung der Aktionäre ("AGM") findet am Freitag, 9. Mai 2014, 14.00 Uhr MST (16.00 Uhr EST), im Metropolitan Conference Centre, 333 - 4th Avenue S.W., Calgary, Alberta, Kanada, statt.

Ein Live-Webcast der AGM-Präsentation ist auf der Pembina-Website ( http://www.pembina.com) unter "Investor Centre, Presentation & Events" oder über den Direktlink http://event.on24.com/r.htm?e=768520&s=1&k=4BCAED7117CB62E1E2F997A222AFFAA4 verfügbar. Teilnehmern wird empfohlen, sich mindestens 10 Minuten vor Beginn für den Webcast zu registrieren.

Über Pembina

Pembina Pipeline Corporation mit Sitz in Calgary ist ein führender Transport- und Midstream-Dienstleister, der seit 60 Jahren für die nordamerikanische Energiebranche tätig ist. Pembina besitzt und betreibt Pipelines für den Transport diverser kohlenwasserstoffhaltiger Flüssigkeiten, darunter konventionelles und synthetisches Erdöl, Schweröl und Ölsandprodukte, Kondensat (Verdünnungsmittel) und Erdgaskondensate , die im westlichen Kanada gefördert werden. Das Unternehmen besitzt und betreibt ausserdem Anlagen zur Erdgasförderung und -verarbeitung sowie ein Infrastruktur- und Logistikgeschäft für Erdöl- und Erdgaskondensate. Mit seinen strategisch gelegenen Einrichtungen im Westen von Kanada und seiner Präsenz in Märkten für Erdgaskondensate im Osten von Kanada und den USA bietet Pembina auch im vollen Umfang Midstream- und Marketing-Dienstleistungen an, die sich über seine gesamte geschäftliche Tätigkeit erstrecken. Seine integrierten Vermögensanlagen und wirtschaftliche Aktivitäten ermöglichen es Pembina, Dienstleistungen anzubieten, die vom Energiesektor entlang der Kohlenwasserstoff-Wertschöpfungskette nachgefragt werden.

Zukunftsgerichtete Informationen und Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Informationen und Aussagen (zusammenfassend "zukunftsgerichtete Aussagen"), einschliesslich zukunftsgerichteter Aussagen im Sinne der Safe-Harbor-Bestimmungen geltender Wertpapiergesetze, die auf aktuellen Erwartungen, Schätzungen, Hochrechnungen und Annahmen von Pembina angesichts der Erfahrung des Unternehmens und seiner Wahrnehmung historischer Trends beruhen. In dieser Pressemitteilung sind solche zukunftsgerichteten Aussagen an Formulierungen wie "erwartet", "plant", "geht davon aus", "beabsichtigt" und ähnlichen Ausdrücken zu erkennen.

Insbesondere enthält diese Pressemitteilung zukunftsgerichtete Aussagen in Bezug auf (Aufzählung nicht abschliessend): Unternehmensstrategie von Pembina; zukünftige für die Stammaktien von Pembina beschlossen Dividendenzahlungen; Planung, Konstruktion, geschätzte Investitionsausgaben, Termine, erwartete Kapazitäten, inkrementelles Wachstum, Inbetriebnahmedaten, Rechte, Aktivitäten und Betrieb im Hinblick auf geplante neue Konstruktionen oder Erweiterungen bestehender Pipelines, Gas-Anlagen, Terminals, Lager- und Hub-Anlagen; und vorausssichtliche Verwendung von Erträgen aus Finanzierungen.

Zukunftsgerichtete Aussagen erfolgen auf der Grundlage bestimmter Annahmen des Unternehmens zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung. Diese Annahmen beinhalten (Aufzählung nicht abschliessend): Förderungs- und Entwicklungsaktivität der Öl- und Gasindustrie; Erfolg der Betriebs- und Wachstumsprojekte von Pembina; aktuelle Rohstoffpreise und Währungskurse sowie die Fähigkeit von Pembina, sein derzeitiges Kreditrating zu halten; Verfügbarkeit von Kapital zur Finanzierung zukünftiger Aufwände für bestehende Anlagen und Projekte; Erwartungen im Hinblick auf die Teilnahme am Dividenden-Wiederanlageplan von Pembina; zukünftige Betriebskosten; geotechnische und Integritätskosten; dass Pembinas Wachstumsprojekte genehmigt und wie erwartet abgeschlossen werden; das alle notwendigen Verträge abgeschlossen werden können; dass alle erforderlichen regulatorischen und umweltrechtlichen Genehmigungen fristgemäss erhalten werden können; dass Drittparteien ihren Vertrag fristgemäss erfüllen; dass keine unvorhergesehenen Ereignisse eintreten, welche die Vertragserfüllung oder die Fertigstellung relevanter Anlagen verunmöglichen; dass keine unvorhergesehenen wesentlichen Kosten in Bezug auf die Anlagen entstehen, die dem Kunden nicht in Rechnung gestellt werden können; Zins- und Steuersätze; geltende regulatorische, steuerliche und umweltrechtliche Vorschriften und Bestimmungen; Erhalt operativer Margen; Höhe zukünftiger Verbindlichkeiten in Bezug auf umweltschädigende Störfälle; und die Verfügbarkeit einer entsprechenden Versicherungsdeckung im Rahmen der Versicherungspolicen von Pembina (einschliesslich Betriebsunterbrechungsversicherung).

Obwohl Pembina der Meinung ist, dass die in den zukunftsgerichteten Aussagen enthaltenen Erwartungen, wesentlichen Faktoren und Annahmen zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung vernünftig sind, kann nicht garantiert werden, dass sich diese Erwartungen, Faktoren und Annahmen als richtig erweisen werden. Zukunftsgerichtete Aussagen stellen keine Garantien für zukünftige Ergebnisse dar und sind abhängig von einer Reihe bekannter und unbekannter Risiken, einschliesslich, jedoch nicht beschränkt auf: regulatorisches Umfeld und regulatorische Entscheidungen; Auswirkungen von Konkurrenten und konkurrierender Preisgestaltung; Arbeitskräftemangel und Materialengpässe; Verlass auf wichtige Branchenpartner, Allianzen und Vereinbarungen; Stärke und Betrieb der Erdöl- und Erdgasindustrie und mit ihr in Beziehung stehende Rohstoffpreise; Nichterfüllung oder Ausfall von Drittparteien in Bezug auf mit Pembina oder einem oder mehrerer ihrer Partner getroffenen Vereinbarungen; Handlungen von Regierungs- oder Regulierungsbehörden, einschliesslich Änderungen des Steuerrechts und der steuerlichen Behandlung, Änderungen der Höhe von Lizenzgebühren oder strengere umweltrechtliche Regelungen; Fluktuationen bei Betriebsergebnissen; allgemein widrige Wirtschafts- und Marktbedingungen in Kanada, Nordamerika und andernorts, einschliesslich Zinssatzänderungen, Kurschwankungen und sich verändernde Rohstoffpreise; und bestimmte andere Risiken, die von Zeit zu Zeit von Pembina unter http://www.sedar.com [http://www.sedar.com] veröffentlicht werden. Diese Liste mit Risikofaktoren ist nicht als abschliessend zu betrachten.

Leser werden darauf hingewiesen, dass Ergebnisse aufgrund von Ereignissen oder Umständen wesentlich von Vorhersagen, Prognosen oder Hochrechnungen abweichen können. In dieser Pressemitteilung enthaltene zukunftsgerichtete Aussagen sind nur zum Datum dieser Pressemitteilung aktuell. Sofern nicht gesetzlich vorgeschrieben, ist Pembina nicht verpflichtet, in dieser Pressemitteilung enthaltene zukunftsgerichtete Aussagen öffentlich zu aktualisieren oder zu revidieren. Sämtliche in dieser Pressemitteilung gemachten zukunftsgerichteten Aussagen unterliegen ausdrücklich diesem Warnhinweis.

Nicht-GAAP- und zusätzliche GAAP-Kennzahlen

Pembina verwendet in dieser Pressemitteilung die Ausdrücke operative Marge, Ergebnis vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen auf Sachanlagen und Abschreibungen auf immaterielle Vermögenswerte (EBITDA), bereinigter operativer Cashflow sowie bereinigter operativer Cashflow je Aktie. Da Nicht-GAAP- und zusätzliche GAAP-Kennzahlen keine gemäss GAAP standardisierte Bedeutung haben, sind sie nicht mit ähnlichen Kennzahlen anderer Unternehmen vergleichbar. Daher ist es ist es aufgrund wertpapierrechtlicher Vorschriften notwendig, Nicht-GAAP- und zusätzliche GAAP-Kennzahlen eindeutig zu definieren, zu beschreiben und auf die jeweils passendste GAAP-Kennzahl überzuleiten. Soweit nicht anders angeben, werden diese Nicht-GAAP- und zusätzlichen GAAP-Kennzahlen auf konsistenter und periodischer Basis berechnet und kommuniziert. Bestimmte Ausgleichsposten können unter Umständen nur zu bestimmten Zeitpunkten relevant sein. Der Sinn von Nicht-GAAP- und zusätzlichen GAAP-Kennzahlen ist, zusätzliche nützliche Informationen für Investoren und Analysten bereitzustellen. Sie besitzen jedoch keine gemäss IFRS standardisierte Definition. Aus diesem Grund sollten diese Kennzahlen nicht isoliert betrachtet oder als Ersatz für Performance-Kennzahlen, die den IFRS-Vorgaben entsprechen, verwendet werden. Nicht-GAAP- und zusätzliche GAAP-Kennzahlen können durch andere Emittenten auf unterschiedliche Art und Weise berechnet werden. Investoren sollten beachten, dass diese Kennzahlen nicht als Alternative zu Nettogewinn, operativem Cashflow oder anderen Kennzahlen oder Finanzergebnissen, die gemäss GAAP als Indikator für die Leistung von Pembina gelten, zu verstehen sind. Weitere Informationen zu Nicht-GAAP- und zusätzlichen GAAP-Kennzahlen sowie Überleitungen zu anerkannten GAAP-Kennzahlen bieten die MD&A, die bei SEDAR unter http://www.sedar.com abgerufen werden kann.

Bild mit Bildunterschrift: "Saturn-I-Anlage von Pembina (CNW Group/Pembina Pipeline Corporation)" Bild verfügbar unter: http://photos.newswire.ca/images/download/20140508_C7263_PHOTO_EN_40095.jpg

Für weitere Informationen:
Investor Relations
Scott Burrows, Vice President, Capital Markets
+1 (403) 231 3156
+1 855 880 7404
E-Mail: investor-relations@pembina.com
http://www.pembina.com
 

 


Das könnte Sie auch interessieren: