MEDIENNACHT

Mediennacht 2016: Gala-Abend für die Schweizer Kommunikationsbranche

Mediennacht 2016: Gala-Abend für die Schweizer Kommunikationsbranche
Am Samstag, 28. Mai 2016, ist es wieder soweit. Das Kongresshaus Zürich öffnet seine Tore und lädt zur traditionsreichen 85. Mediennacht (ehemals Presse- und Medienball). Erwartet werden hochkarätige Gäste aus den unterschiedlichsten Medien- und Kommunikationsbranchen, Wirtschaftsgrössen und Vertretern aus Politik. Weiterer Text über ots ...
Tickets hier bestellen

Zürich (ots) - Am Samstag, 28. Mai 2016, ist es wieder soweit. Das Kongresshaus Zürich öffnet seine Tore und lädt zur traditionsreichen 85. Mediennacht (ehemals Presse- und Medienball). Erwartet werden hochkarätige Gäste aus den unterschiedlichsten Medien- und Kommunikationsbranchen, Wirtschaftsgrössen und Vertretern aus Politik. Highlight des Abends ist die Vergabe des dritten «MedienStar» Awards und des ersten «MedienStar» Communication Excellence Award. Eine Sonderauszeichnung, die das Organisationskomitee in diesem Jahr das erste Mal vergibt. Tickets können ab sofort auf www.mediennacht.ch reserviert werden.

Der traditionsreiche Ball von Zürich feiert sein 85. Bestehen. Am Samstag, 28. Mai 2016, findet die Mediennacht (ehemals Presse- und Medienball) im Kongresshaus in Zürich statt. Erwartet werden über 650 Gäste. "In den vergangenen zwei Jahren hat sich der Anlass wieder als einer der wertvollsten und wichtigsten Begegnungsplattformen für Persönlichkeiten aus den unterschiedlichen Kommunikationsbranchen in der Schweiz etabliert. Medienschaffende und Exponenten aus Wirtschaft, Kultur, Politik, PR, Werbung und Kommunikation fördern den gemeinsamen Austausch in einem gemütlichen und ungezwungenen Rahmen", sagt Organisatorin Karina Berger von Russen&Berger. Zusammen mit Thomas Russenberger zeichnet das Eventduo seit drei Jahren für die Konzeption und Umsetzung des Anlasses verantwortlich. "Wir freuen uns insbesondere, dass wir mit unserem Programm auch jüngere Ballgäste für den Traditionsanlass begeistern konnten", ergänzt Russenberger.

Neues Moderations-Duo: Dominique Rinderknecht und Marco Fritsche

In diesem Jahr werden die Gäste vom neuen Moderations-Duo Dominique Rinderknecht und Marco Fritsche durch den Abend geführt. Die beliebte Ex-Miss-Schweiz hat sich in den vergangenen Jahren an verschiedenen Anlässen als Moderatorin etabliert. Und der sympathische Appenzeller ist seit «Bauer, ledig, sucht...» der TV-Liebling der Nation. Auch Marc Sway ist dieses Jahr mit von der Partie. Gemeinsam mit Pepe Lienhard und seinem hochkarätigen Orchester wird die Zürcher Stimmungskanone eine Auswahl seiner Songs zum Besten geben. Für die Nachtschwärmer unter den Gästen legt DJ Luca Papini seine Funk-Scheiben im Club "Le Bal" hosted by Flamingo auf. Eine glamouröse, unterhaltsame und unvergessliche Mediennacht für jeden Geschmack ist vorprogrammiert.

Verleihung des ersten «MedienStar» Communication Excellence Award

In den vergangenen Jahren durfte der Radiokolumnist und Psychoanalytiker Peter Schneider (2014) sowie der langjährige Mediensprecher der Migros, Urs Peter Naef (2015), den begehrten «MedienStar» Award entgegennehmen. Auch in diesem Jahr wird ein weiterer Name die Liste ergänzen. Wer den Preis in diesem Jahr durch den Jurypräsidenten Christoph Richterich entgegen nehmen darf, werden die anwesenden Ballgäste am 28. Mai 2016 erfahren. In diesem Jahr wird auch das erste Mal der «MedienStar» Communication Excellence Award vergeben. Ein Sonderpreis des Organisationskomitees, mit welchem Personen und / oder Organisationen für aussergewöhnliche Verdienste geehrt werden. Dieser Preis wird nicht jedes Jahr vergeben.

Die Preisträger des «MedienStar» Award

2015
Urs Peter Naef 
Langjähriger Mediensprecher und Leiter externe 
Kommunikation beim Migros Genossenschaftsbund 
2014
Peter Schneider 
Radiokolumnist und Psychoanalytiker 

Ballerlös für guten Zweck

Ein Teil des erwirtschafteten Ballerlöses geht auch in diesem Jahr an die international tätige Organisation "Reporter ohne Grenzen". "In Zeiten politischer und wirtschaftlicher Unruhen ist es umso wichtiger, dass Journalisten ihre Arbeit unabhängig und ohne jeglichen Einfluss von Staat und Wirtschaft verrichten können. Dies ist die Grundlage für eine freie Meinungsbildung der Bevölkerung. Leider ist es heute in vielen Ländern für Medienschaffende fast unmöglich ohne Repression ihrer Arbeit nachzugehen. Deshalb sind wir den Organisatoren und natürlich auch den Gästen für die Spende sehr dankbar", sagt Gérard Tschopp, Präsident der Schweizer Sektion von Reporter ohne Grenzen.

Tickets für die diesjährige Mediennacht sind online verfügbar: www.mediennacht.ch

Für weitere Informationen

Medienstelle Mediennacht
c/o Richterich & Partner
Marco Boppart
Tel. 043 499 50 00
medien@mediennacht.ch
www.mediennacht.ch


Das könnte Sie auch interessieren: