MIRA

MIRA stellt Bremstestanlage in Mojacar bei EuroBrake vor

Nuneaton, England (ots/PRNewswire) - MIRA, das Beraterunternehmen für fortschrittliche Maschinenbautechnik, Forschung und Tests, wird bei der EuroBrake in Lille, Frankreich, vom 13. bis 15 Mai eine Anlage für Bremssystementwicklung vorstellen, mit der es seinen globalen OEM-Kunden ein umfassendes Serviceangebot liefern kann.

Das Beraterunternehmen erweitert seine Dienstleistungen für die Entwicklung von Bremsen mit einer neuen massgefertigten Anlage in der Nähe von Mojácar in Spanien, um seine umweltbedingten Testmöglichkeiten zu erweitern. Die Dienstleistung ist eine Erweiterung der bestehenden Fachkompetenz von MIRA im Bereich hochentwickelte Bremssystemtests, die auch den Einsatz des massgefertigten Versuchsgeländes in Grossbritannien und Kältetests in Skandinavien beinhaltet.

MIRA verfügt über jahrelange Erfahrung mit der Durchführung von Programmen zur Entwicklung von Bremsen in der Region und die neue Anlage in der Nähe von Mojácar festigt eine langfristige Präsenz von MIRA in Spanien. Ausserdem verfügt MIRA über eine lange Erfolgsgeschichte hinsichtlich der Ausführung und Implementierung von technischen Lösungen für eine Reihe von Aufgabenstellungen im Zusammenhang mit Bremsen für alle Arten von Fahrzeugplattformen und eine Vielzahl weltweiter Betriebe wie Jaguar Land Rover, NP Aerospace und das britische Verteidigungsministerium.

Im Vorfeld von Eurobrake sagte George Davis, Chief Commercial and Technical Officer von MIRA: "Die neue Anlage in Spanien ist das fehlende Puzzlestück für das Bremsen-Team von MIRA. Sie ermöglicht es uns, OEM-Kunden eine umfangreiche Palette hochwertiger Dienstleistungen anzubieten. Das einzigartige Klima und das vielseitige Gelände der Mojácar-Region bieten uns diverse Bedingungen zum Testen von Systemen und ist eine Fortsetzung unserer Erfolgsgeschichte, was umweltbedingtes Testen und die Entwicklung von Bremssystemen angeht.

Dazu gibt uns das die Möglichkeit zu einer weiteren Expansion in Europa und darüber hinaus, so dass wir unseren weltweiten Kunden auch künftig einen umfassenden und hochwertigen Service anbieten können. Mit der Anlage können wir ausserdem unsere kundenorientierten Langlebigkeitstestprogramme über den Bereich Bremseigenschaften hinaus ausweiten."

MIRA verfügt über ein erstklassiges unabhängiges Team für die Entwicklung, Testung und Zertifizierung von Bremsen, um den globalen Automobilmarkt zu unterstützen. Das Bremsen-Team von MIRA ist ISO17025-zertifiziert und ist ein gemäss der EEC/ECE-Gesetzgebung für alle Fahrzeugklassen qualifizierter technischer Dienstleister.

MIRAs Kompetenzen im Bereich Fahrzeugbremsen umfassen Design, Prüfung und Ausführung von verbesserten Betätigungssystemen, Bremskraftverstärker, Unterstützung der Entwicklung von reibungsarmen Materialien für grosse Fahrzeughersteller sowie Forschungsberatung.

Seit seiner Gründung im Jahr 1946 hat sich MIRA einen beneidenswert guten Ruf erarbeitet und ist bekannt für seine umfassenden Lösungen im Bereich der Verkehrstechnik für die Automobil- und Verteidigungsindustrie sowie die Entwicklung intelligenter Lösungen für zukunftsweisende Verkehrstechnologien.

Redaktionelle Hinweise

Über MIRA

MIRA Ltd. ist ein globaler Vorreiter in den Bereichen fortschrittliche Maschinenbautechnik, Forschung und Produktprüfung. Im Laufe der letzten 67 Jahre hat sich MIRA zu einer wahrlich internationalen Organisation mit weltweiten Niederlassungen entwickelt. MIRAs Geschäftsbereiche umfassen die Automobil-, Verteidigungs-, Luft-, Raumfahrt- und Bahnindustrie sowie die Entwicklung zukunftsweisender Technologien für Fahrzeuge mit geringem Kohlenstoffausstoss.

Kontakt:

Für Interviewanfragen oder weitere Informationen kontaktieren
Sie bitte: Katie Eborall oder Louise Bailey telefonisch unter
+44(0)113-273-9900 oder per E-Mail an mira@grayling.com.



Weitere Meldungen: MIRA

Das könnte Sie auch interessieren: