Gesellschaft für Medienkultur und Qualitätsjournalismus gem. UG c/o Universität Hamburg/IJK

Message: Eine Auffrischung zum Jubiläum

Hamburg (ots) -

- Querverweis: Bildmaterial wird über obs versandt und ist
  abrufbar unter http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs - 

Message, die internationale Zeitschrift für Journalismus, begeht in diesem Jahr ihr 15-jähriges Jubiläum. Gefeiert wird dies mit einem generalüberholten Layout und einem Dauerbrenner als Titelthema: "Die Weißwäscher - Wie PR den Journalismus in die Mangel nimmt". Schon das Cover der Ausgabe 2/2014 nimmt sowohl das Thema selbst als auch den Relaunch auf und sendet die Botschaft: Sauber! Message hat sich herausgeputzt und strahlt in neuem Glanz. Infos zum vergünstigten Probeabo finden Sie auf unserer Website.

Die gewohnt hochwertigen Inhalte präsentiert Message ab sofort in einem frischeren und flexibleren Design, für das unsere Layouterin Ute Lederer verantwortlich zeichnet. Doppelseitige Fotos (etwa von dem preisgekrönten Fotografen Maxim Dondyuk vom Maidan in der Ukraine) und mehr Finesse bei den visuellen Akzenten bieten den Leserinnen und Lesern jetzt noch stärkere Lektüreanreize.

Der Redaktion des Non-Profit-Projekts ist es auch für diese Ausgabe gelungen, namhafte Autoren zu gewinnen:

   - Russland-Experte Hubert Seipel polemisiert gegen die 
     Berichterstattung über die Krim-Krise 
   - Wächterpreisträger Daniel Drepper schreibt über den sinkenden 
     Stern der amerikanischen Pressefreiheit 
   - Bernd Dörries, NRW-Korrespondent der Süddeutschen Zeitung, nimmt
     die Funke Mediengruppe kritisch unter die Lupe 
   - Die Investigativressorts von NDR und SZ gewähren einen 
     ausgiebigen Blick hinter die Kulissen ihrer preisgekrönten 
     Mega-Recherche zum "Geheimen Krieg".   

Artikel und Leseproben aus Heft 2/2014 finden Sie im Netz unter www.message-online.com. Sie können Sie uns jetzt auch bei Twitter folgen unter @message_magazin.

Übrigens: Message ist ein Non-Profit-Projekt der Rudolf-Augstein-Stiftungsprofessur für Praxis des Qualitätsjournalismus an der Universität Hamburg. Herausgeber der Zeitschrift sind Prof. Dr. Volker Lilienthal und Dr. Lutz Mükke.

Kontakt:

Redaktion Message, Universität Hamburg
Sedanstraße 19 (Raum 311)
20146 Hamburg

Telefon +49 (0)40 428 389 331
Telefax +49 (0)40 428 389 333
E-Mail: redaktion@message-online.com
Internet: www.message-online.com
Twitter: @message_magazin


Das könnte Sie auch interessieren: