Emeco

Emeco stellt die SU Collection vor - gemeinsam mit Nendo gestaltete Hocker und Tische

- Die aus recycelten und wiederverwerteten Materialien geschaffene SU Collection bringt die Eigenschaften von Design, Technik und Stärke zur Geltung, für die Emeco berühmt ist.

Hanover, Pennsylvania (ots/PRNewswire) - Emeco [http://www.emeco.net/] gab heute bekannt, dass es die in Kooperation mit Nendo [http://www.nendo.jp/en/] gestaltete SU Collection von Hockern und Tischen vom 8. bis 13. April auf der Salone Internazionale del Mobile [http://www.cosmit.it/en/salone_internazionale_del_mobile] in Mailand, Italien an seinem Stand Nr. E09 in Halle 20 ausstellen wird. Das japanische Konzept des "Su" stammt aus der traditionellen Kultur des Landes und bedeutet einfach, unverziert, minimal. Nendo brachte die Designästhetik des "SU" in die Kooperation mit Emeco ein, woraus sich der Name der Emeco SU Collection ergab.

Die SU Collection ist von präziser technischer Verarbeitung und der Verwendung neuer, überraschend umweltbewusster Materialien gekennzeichnet. SU verwendet die "Emeco Bones" - seit 1944 die ikonische Sitzfläche von Emeco-Stühlen - und besteht auf wiederverwerteten und recycelten Materialien, die im Verlauf einer andauernden Suche nach umweltbewussten Ressourcen entdeckt wurden. Die SU-Sitze sind in drei Materialausführungen erhältlich, die ausnahmslos eine umweltgerechtere Herangehensweise aufzeigen und anstatt herkömmlicher Materialien verantwortungsvoll ausgewählte Alternativen verwenden. Solide Sitze aus wiederverwertetem Eichenholz wurden aus Abrissgebäuden in den USA gewonnen und von Handwerkern der Amish-Gemeinde in Pennsylvania zu Emeco-Sizten verarbeitet. Jedes Stück ist einzigartig und weist Spuren seines vergangenen Lebens auf. Die Eco-Concrete-Sitze sind aus Green-Concrete gefertigt, einem revolutionären Konzept, das als Ersatz für den energieintensiven Beton in der Architektur dient. Der Eco-Concrete-Sitz der SU Collection von Emeco besteht zu 50 Prozent aus recycelten Glasflaschen und CSA (Kalziumsulfoaluminatzement), dessen Herstellung weniger Energie benötigt. Die recycelten Polyethylensitze bestehen zu 75 Prozent aus ehemaligen Industriematerialien und 25 Prozent aus Verbraucherstoffen, die in einem Rotationsgussverfahren zu SU-Sitzen geformt werden. Sie sind in drei zeitlosen Farbvariationen erhältlich: Rot, Flintgrau und Dunkel-Anthrazit. Emecos traditionelles Material, recyceltes Aluminium, wird zur Herstellung der SU-Beine verwendet und in natürlich oder schwarz exoliertem Finish angeboten. Eine weitere Materialoption für die Beine ist wiederverwertete Eiche, wie sie auch für den Sitz verwendet wird.

"Gregg Buchbinder, der CEO von Emeco, wandte sich an uns, als er ein Foto des Starbucks Pop-Up-Store in Tokio sah, das wir im Jahr 2012 entworfen hatten. Wir statteten den Raum mit mehreren weißen 111 Navy Chairs aus, und wir freuten uns, das Gregg die Art gefiel, auf die wir sie einsetzten. Der Emeco Navy Chair [http://www.emeco.net/products/emeco-1006-navy-chair-brushed-us-navy] ist der Stuhl schlechthin und hat schon immer viele Architekten und Designer auf der ganzen Welt inspiriert, einschließlich uns selbst. Es ist erstaunlich, dass der Stuhl einen derart starken Charakter hat, sich aber in so viele verschiedene Räume einfügt. Nach etwa zwei Jahren sind wir stolz, einen Hocker zu präsentieren, der eng mit dem Navy Chair verbunden ist. Für uns ist er definitiv der Hocker schlechthin."

-- Oki Sato, Nendo

"Ich mag den SU Hocker als ein Konzept. Mit ihrem Sitz aus wiederverwerteter Eiche und den natürlich exlolierten Aluminiumbeinen sind die SU-Möbel eine gelungene Kombination aus der Tradition von Emeco und modernistisch-reduktionistischem Design. Das Eichenmaterial stammt aus lokalen Altbauten und hat wundervolle Wurmstiche, die dem Sitz Charakter und Einzigartigkeit verleihen. Wir lassen den Eichensitz unbehandelt, damit sich seine Farbe durch die Einwirkung von Sonnenlicht, Feuchtigkeit und, vor allem, dem Gebrauch verändert und damit seine eigene Geschichte schreibt. Unserer Philosophie verlangt, dass sowohl die sichtbaren als auch die unsichtbaren Elemente unserer Produkte erstklassig und von ebenmäßiger Schönheit sind. Wir achten auf die Details und ich finde, dass die von uns ausgewählten Materialien, das Design, die Stärke und die visuelle Schönheit wunderbar in dieser Kollektion harmonieren."

-- Magnus Breitling, Vice President of Product, Emeco

"Es war eine fruchtbare Zusammenarbeit mit Nendo - einem Designer, dessen Philosophie es ist, die Dinge zu ihrem Ursprung zurückzuführen, das Überschüssige zu beseitigen und Schönheit in der Einfachheit zu finden. Diese starke Tradition aus Japan passt sowohl zu der Vergangenheit als auch der Zukunft von Emeco."

-- Gregg Buchbinder, President und CEO, Emeco

Informationen zu EMECO: Das US-amerikanische Möbelunternehmen Emeco wurde im Jahr 1944 gegründet und spezialisierte sich auf die Herstellung leichter, rostfreier, feuerfester und torpedosicherer Stühle für die US Navy. So entstand der klassische 1006 Navy Chair, der auf den U-Booten und Kampfschiffen der US-Navy im Einsatz war. Auch heute stellen die Emeco-Handwerker in Hanover, Pennsylvania, noch Stühle in Handarbeit her, die so robust sind, dass sie über Generationen hinweg weitergegeben werden. Das ist, was wir unter "Nachhaltigkeit" verstehen. Emeco führt die Branche an, indem es neue Methoden erforscht und erfindet, um Abfälle aus Industrie und Verbraucherwirtschaft sowie umweltgerechte Ressourcen zur Herstellung einfacher, zeitloser Möbel zu verwenden. In Zusammenarbeit mit den besten Designern und einflussreichsten Unternehmen der Welt, darunter Philippe Starck, Norman Foster, BMW, Frank Gehry, Coca-Cola, Jean Nouvel, Konstantin Grcic und Nendo, schaffen wir Stühle, die den Standards unserer Gründer und unserer Vision, einen Unterschied zu bewirken, gerecht werden.

Web site: http://www.emeco.net/

Kontakt:

KONTAKT: Martin Olsson-Prescott, Director of Communications,
martin@emeco.net, oder Madson Buchbinder, Press Relations Manager,
madson@emeco.net



Das könnte Sie auch interessieren: