Anvis Deutschland GmbH

Anvis Frankreich Decize: Stärkung der Technologie-Kompetenz

Steinau an der Straße (ots) - Die Anvis Gruppe investiert in die Modernisierung und Erweiterung seines Bereiches Gummi-Mischerei sowie in die Entwicklungs- und Produktionsgesellschaft für Chassis- Komponenten im Werk in Decize, Zentralfrankreich. Durch die seit der Übernahme des früheren Michelin-Werks historisch bestehenden strukturellen Probleme in der Produktion von Automotive Komponenten schließt die Anvis Gruppe die Fertigung von Schwingungskomponenten. Diese strategische Reorganisation bildet die Grundlage, um auf dem Markt von Schwingungskomponenten weiter erfolgreich zu bestehen und die Ressourcen unternehmensweit optimal einzusetzen. "Wir werden so den Forderungen unserer Kunden nach wettbewerbsfähigen Preisen und kurzen Lieferwegen gerecht", erklärt Olaf Hahn, CEO der Anvis Gruppe. Die Verlagerung der Produktion erfordert den Abbau von 194 Stellen, andererseits "sichert die Neuausrichtung in Decize die Arbeitsplätze von 259 gut ausgebildeten Mitarbeitern vor Ort." Die Reorganisation im französischen Decize und damit die Erhaltung des Standortes wurde durch die langfristige Investitionsstrategie von Tokai Rubber Industries (TRI) möglich, die die Anvis Gruppe im vergangenen Jahr zu 100 Prozent übernommen hat.

   Zur vollständigen Meldung: 
http://www.anvisgroup.com/de/unternehmen/presse-aktuelles 

Abdruck frei, Beleg erbeten.

   Herausgeber: 
   Anvis Deutschland GmbH 
   Karl-Winnacker-Str. 22a 
   36396 Steinau an der Straße
www.anvisgroup.com  

Kontakt:

Guido Stanovsky
Tel.: +49 6663 9128-121
Fax: +49 6663 9128-4121
Mobil: +49 151 1881 0714
E-Mail: presse@anvisgroup.com



Weitere Meldungen: Anvis Deutschland GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: