Equashield

Equashield ernennt Medikus zu seinem exklusiven österreichischen Vertriebspartner für seine geschlossenen Arzneimitteltransfersysteme

Port Washington, New York (ots/PRNewswire) - Neue Partnerschaft für umfassenden Schutz von Pharmazeuten und Krankenpflegern vor gefährlichen Medikamenteneinwirkungen in Österreich

Equashield (http://www.equashield.com), ein führender Anbieter von geschlossenen Transfersystemen (Closed System Transfer Devices, CSTDs) für gefährliche Medikamente, ernannte heute Medikus [http://www.medikus.co.at], einen Vertriebshändler und Hersteller von medizinischen Produkten, zu seinem exklusiven österreichischen Vertriebspartner für sein geschlossenes Transfersystem der zweiten Generation, [http://www.equashield.com] EQUASHIELD(R) II [http://equashield.com/pdf/Equashield-II-web-brochure.pdf].

Das Gerät, das in erster Linie von Pharmazeuten und Krankenpflegern an den Onkologie-Abteilungen von Krankenhäusern und medizinischen Kliniken verwendet wird, ist dazu bestimmt, die Auswirkungen von gefährlichen Arzneimitteln bei deren Vorbereitung und Verabreichung auf die Umwelt und auf Personen zu minimieren.

"Heutzutage sind zwar mehrere geschlossene Systeme erhältlich, doch das überlegene Design von Equashield deckt mehr Kontaktwege ab und bietet damit das höchste Schutzniveau vor dem Kontakt mit gefährlichen Arzneimitteln", sagte Dr. Christian Kraule, Geschäftsführer von Medikus. "Die Kombination der Spritzeneinheit von Equashield mit den zugehörigen Adaptern für Einstichdorn und Ampulle ist ein neues, bisher konkurrenzloses Angebot auf dem österreichischen Markt, und wir freuen uns darauf, diese Lösung jedem grösseren medizinischen Zentrum und jeder Universitätsklinik des Landes vorzustellen und der Marktführer zu werden."

"Österreich ist ein wichtiger Markt, weil hier ein starkes Sicherheitsbewusstsein in Bezug auf gefährliche Arzneimittel vorherrscht, und viele Pharmazeuten haben bereits den Bedarf an geschlossenen Systemen erkannt", sagte Adi Baruch, VP Sales and Business Development von Equashield. "Wir freuen uns sehr über unsere Partnerschaft mit Medikus bei der Einführung unserer Spitzenprodukte auf diesem Markt."

"Auf der ganzen Welt sehen wir ein grosses Interesse an CSTDs und seit Beginn des Jahres haben wir unsere Tätigkeit auf vier neue Märkte ausgeweitet", so Baruch. "Equashield befindet sich mit seiner Expansionsstrategie in ganz Europa weiterhin auf Erfolgskurs und konzentriert sich zurzeit auf Österreich, woraufhin andere deutschsprechende Länder folgen werden."

Über Equashield

Equashield ist ein führender Anbieter von FDA-zugelassenen, klinisch geprüften, geschlossenen Arzneimitteltransfersystemen (CSTDs), die Fachkräfte im Gesundheitswesen vor dem Kontakt mit gefährlichen Arzneimitteln schützen. Das Aushängeschild des Unternehmens, EQUASHIELD(R) II, ist schnell einsatzbereit und leicht zu handhaben. Es deckt mehr Kontaktwege ab als alternative Systeme, indem es die Kontamination von Spritzenkolben verhindert. Es verhindert auch das Entweichen von toxischen Dämpfen. Weitere Informationen finden Sie auf der Website des Unternehmens unter http://www.equashield.com. Folgen Sie Equashield auf Twitter: @equashield [http://www.twitter.com/@equashield].

Ansprechpartner für Medien:
Finn Partners for Equashield
Ellie Hanson
ellie@finnpartners.com
@EllieSheva [https://twitter.com/EllieSheva]
+1-929-222-8006
 



Weitere Meldungen: Equashield

Das könnte Sie auch interessieren: