Mercuria Energy Trading S.A.

Mercuria Energy Group als Kapitalgeber beim jetzt aktiven Fonds für Emissionszertifikate der IFC

Genf, Schweiz (ots) - Als einer der Kapitalgeber ist Mercuria Energy Group erfreut, an dem Post-2012-Carbon-Credit-Fund der International Finance Corporation (IFC) beteiligt zu sein, der inzwischen betriebsfähig geworden ist.

Ziel des Fonds ist ein Beitrag zur Reduzierung von Treibhausgasen, der Erweiterung der CO2-Märkte sowie ein verbesserter Zugriff auf die Finanzierung von Projekten, die ein umweltverträgliches Wirtschaftswachstum fördern.

Durch den Fonds soll der Erwerb von Emissionsminderungsgutschriften gefördert werden, die von 2013 bis 2020 aus Projekten generiert werden sollen, die entweder direkt von der IFC oder von lokalen Banken finanziert werden, die ihrerseits von der IFC finanziert werden. Auf diese Weise soll sichergestellt werden, dass Projekte auch in Zeiten politischer Unsicherheit gegen Ende des ersten Verpflichtungszeitraums des Kyoto-Protokolls im Jahr 2012 weiterhin von der CO2-Finanzierung profitieren. Der Fonds wird eine längerfristige und qualitativ hochwertige CO2-Einnahmequelle darstellen und die Finanzierungsmöglichkeiten für Projekte zur Emissionsreduzierung erhöhen.

Paul Chivers, Chief Investment Officer der Mercuria Energy Group, dazu: "Dies ist eine sehr positive Entwicklung für die Globale CO2-Strategie von Mercuria. Sie ist Ausdruck unseres langfristigen Engagements zur Förderung klimabezogener Investitionen. Wir freuen uns, die IFC als Kapitalgeber bei diesem Projekt zu unterstützen."

Über Mercuria Energy Group Ltd.

Mercuria ist ein internationaler Konzern in Privatbesitz, dessen Unternehmen in zahlreichen Segmenten der weltweiten Energiemärkte aktiv sind, darunter Rohöl und raffinierte Erdölprodukte, Erdgas (einschliesslich Flüssigerdgas), Strom, Kohle, Biodiesel, pflanzliche Öle und CO2-Emissionen. Sie ist eins der fünf weltweit grössten unabhängigen Energiehandelsunternehmen und besitzt langjährige Branchenkenntnis. Mercuria besitzt weltweit insgesamt 28 Niederlassungen auf fünf Kontinenten. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.mercuria.com .

Kontakt:

Andrei Marcu, Leiter des Ressorts Regulierungsfragen im Bereich
Umwelt und Klimawandel