Mercuria Energy Trading S.A.

Mercuria Energy Group unterstützt erstes CDM-Projekt in Guinea

    Genf, Schweiz, July 13, 2010 (ots/PRNewswire) - Mercuria freut sich, die Unterzeichnung eines zukunftsorientierten Kaufvertrages über mehr als 1 Million Carbon Credits zwischen dem Ministerium für Umwelt und Nachhaltige Entwicklung der Republik Guinea und der Mercuria Energy Group, einem führenden internationalen Energiekonzern, bekannt geben zu können. Die Transaktion wird nach den Richtlinien der Vereinten Nationen vollzogen. Dieses Projekt ist die erste Massnahme im Rahmen des Clean-Development-Mechanism (CDM) gem. Artikel 12 des Kyoto-Protokolls.

    Die Emissionsreduzierungen, die diese Transaktion begründen, werden durch die Installation von Biogasanlagen generiert werden, mit deren Hilfe der organische Anteil des Abfalls von Conakry behandelt und in erneuerbare Energie transformiert wird. Über mehrere Anlagen verteilt wird dieses System neue Arbeitsplätze schaffen sowie die Abwasser- und Abfallentsorgung der Stadt und die allgemeine Gesundheit der Bevölkerung verbessern. Eines der Ziele ist, die Verbreitung von Krankheiten wie Cholera einzudämmen.

    Marco Dunand, CEO der Mercuria Energy Group: "Dies ist ein innovatives Projekt und das erste seiner Art in Guinea. Wir freuen uns sehr, gemeinsam mit der Regierung von Guinea an diesem Projekt beteiligt zu sein. Es ist ein sehr gutes Beispiel, wie nachhaltige Entwicklung mit einem kommerziellen Energieprojekt einhergehen kann. Ausserdem stellt das Projekt Mercurias verstärktes kommerzielles Engagement in Afrika unter Beweis."

    Mercuria - http://www.mercuria.com

ots Originaltext: Mercuria
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
CONTACT:  Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Patrick Prendergast - pprendergast@mercuria.com;
Benita Sirone -bsirone@mercuria.com



Weitere Meldungen: Mercuria Energy Trading S.A.

Das könnte Sie auch interessieren: