Korea Publishers Association

Zentralorgan der koreanischen Verlagsbranche bereit für den Marktschwerpunkt Korea bei der London Book Fair 2014

Seoul, Südkorea (ots/PRNewswire) - Der koreanische Buchmarkt gehört im Hinblick auf das Marktvolumen weltweit zu den Top 10. Daher ist es auch nicht verwunderlich, dass das Land als Marktschwerpunkt für die London Book Fair 2014 ausgewählt wurde. Die koreanischen Verlage kaufen aktiv ausländische Urheberrechte an und haben in den letzten Jahrzehnten auch ihrerseits die internationalen Verlage mit hochwertigen Inhalten beliefert.

Video: http://www.youtube.com/watch?v=-eI7_0UcbOU [http://www.youtube.com/watch?v=-eI7_0UcbOU]

27 Unternehmen, darunter Verlage, E-Book-Spezialisten und Druckereien werden sich an diesem Marktschwerpunkt auf der London Book Fair beteiligen. Der Branchenverband der koreanischen Verleger, die Korean Publishers Association (KPA), hat eine Reihe von Veranstaltungen organisiert, etwa den Marktschwerpunkt digitale koreanische Verlage, die Vorstellung koreanischer Autoren und Seminare für Verlagsexperten sowie verschiedene kulturelle Veranstaltungen.

Die KPA hofft, die Chance, die sich durch diese Messe bietet, nutzen zu können, um den Weg für eine offenere Diskussion sowie mehr Austausch und eine bessere zukünftige Vernetzung der koreanischen mit den internationalen Verlagen freizumachen.

Mit 570 Mitgliedsverlagen in Korea ist die KPA seit 1947 die wichtigste Stimme der Verlagsbranche in diesem Land. Die KPA organisiert mit der internationalen Buchmesse in Seoul die größte Buchmesse Koreas. Mit der Messe, die alljährlich im Juni stattfindet, fördert sie die Lesekultur in Korea, indem sie den koreanischen Lesern die neuesten Titel vorstellt, und ermöglicht es ausländischen Besuchern indirekt, das koreanische Leben kennenzulernen. Außerdem organisiert der Verband einen koreanischen Gemeinschaftsstand auf den verschiedenen internationalen Buchmessen.

Durch ihre Teilnahme an großen internationalen Buchmessen wie der LBF möchte die KPA einen stärkeren Austausch zwischen den koreanischen und den internationalen Verlagen ermöglichen. Der koreanische Gemeinschaftsstand soll die Entwicklung der koreanischen Verlagsbranche fördern. Er soll koreanischen Verlagen, die ihr Auslandsgeschäft erweitern möchten, bei der Suche nach möglichen Geschäftspartnern helfen. 2014 ist die KPA auf neun internationalen Buchmessen mit koreanischen Gemeinschaftsständen vertreten, darunter die Internationale Kinderbuchmesse Bologna, die Beijing International Book Fair und die Frankfurter Buchmesse.

Darüber hinaus bemüht sich die KPA, durch eine Preisbindung die Rechte von Autoren und Verlagen zu stärken, und stützt den Verlagsmarkt, indem sie seine Entwicklung absichert und innovative Maßnahmen ergreift.

Seoul International Book Fair

Die von der Korea Publishers Association ausgerichtete Seoul International Book Fair ist eine jährlich stattfindende Veranstaltung, die der Entwicklung der koreanischen Verlagsbranche sowie der Leseförderung dient und den Austausch zwischen koreanischen und internationalen Verlagen ermöglichen soll. Die Buchmesse beinhaltet unterschiedliche Veranstaltungen und Seminare für Verleger und Branchenexperten, die eine offenere Diskussion und die Weitergabe von Ideen fördern sollen. Gastland auf der Seoul International Book Fair 2013 war Indien, kulturelles Schwerpunktland war Kanada. 610 Verlage aus 25 verschiedenen Ländern nahmen in diesem Jahr an der Buchmesse teil, die 129.210 Besucher anlockte. Die 20. Seoul International Book Fair im Jahr 2014 soll vom 18. bis 22. Juni im COEX stattfinden.

Web site: http://www.kpa21.or.kr/

Kontakt:

KONTAKT: Kim, Eun-hee, Tel. +82. 70. 7126. 4745, E-Mail
eunhee.kim@kpa21.or.kr



Das könnte Sie auch interessieren: