Maetrics

Proaktiv oder reaktiv: Was ist kosteneffektiver, wenn es um Life Sciences Compliance geht? Der President von Maetrics moderiert ein Seminar am European MedTech Forum in Brüssel

Brüssel (ots/PRNewswire) - Maetrics, ein weltweit führendes Life Sciences Beratungsunternehmen, nimmt während der Ausstellungstage am 16. und 17. Oktober 2014 an der kommenden European MedTech Forum Konferenz in Brüssel, Belgien, teil. Maetrics präsentiert während der Konferenz eine Podiumsdiskussion, die von Mark B. Hassenplug, President, am 16. Oktober um 12:00 Uhr unter dem Titel "The Hidden Cost of Non-Compliance - Proactivity or Reactivity: The Choice and Cost Are Yours" [Die versteckten Kosten von Non-Compliance - proaktiv oder reaktiv: Die Wahl und die Kosten liegen bei Ihnen] moderiert wird. Hassenplug und die Diskussionsteilnehmer sind alle in aktuellen Compliance-Aktivitäten in der gesamten Welt engagiert.

Foto - http://photos.prnewswire.com/prnh/20141014/152077 [http://photos.prnewswire.com/prnh/20141014/152077]

Zu den Diskussionsteilnehmern zählen: Edward A. Tomlinson, Managing Director von Maetrics und Alison Dennis, Partner, Head of Life Sciences & Healthcare von Fieldfisher. Sie werden die wichtigen Folgen der proaktiven Identifizierung von und des Umgangs mit Compliance-Fragen innerhalb eines Unternehmens diskutieren und Vergleiche mit Problemen anstellen, die reaktiv behandelt werden, ebenso wie jene Entscheidungen, die für ein Unternehmen langfristig am kosteneffektivsten sind.

Hassenplug meinte hierzu: "Zahlreiche Unternehmen bewegen sich ganz eng im Rahmen behördlicher Kontrollen, bis einmal gegen behördliche Auflagen verstoßen wird. Im Gegensatz zu einem proaktiven Programm können die Kosten der Reaktion auf ein negatives Ereignis extrem hoch sein, da Regierungsstellen Geldstrafen und andere Restriktionen verhängen, ganz abgesehen von den Kosten, die in Zusammenhang mit der Korrektur der jeweiligen Probleme entstehen."

Die Diskussionsteilnehmer am Maetrics-Forum werden besprechen, in welcher Form sich Compliance-Fragen maßgeblich auf den Transaktionswert, das Kapital und die Betriebskosten auswirken können, ebenso wie auf den Ruf einer Marke in der Öffentlichkeit und unter Fachleuten.

Die Teilnehmer am MedTech Forum sind herzlich eingeladen, am Maetrics-Seminar teilzunehmen oder den Tisch von Maetrics zu besuchen. Falls Sie an einem privaten, vertraulichen Sondierungsgespräch interessiert sind, bitten wir Sie, Maetrics per E-Mail unter globalsales@maetrics.com[mailto:globalsales@maetrics.com] oder telefonisch unter +1-610-458-9312 zu kontaktieren.

Maetrics ist bereits seit dreißig Jahren tätig und ein führendes, weltweites Life Sciences Beratungsunternehmen, das auf folgende Bereiche spezialisiert ist: - Compliance-Services für Unternehmen - Performanceverbesserung - Risikomanagement - Change-Management in Organisationen - Informationstechnologie

für weltweite Pharma- und Biopharmaunternehmen sowie Hersteller medizinischer Geräte. Maetrics unterstützt seine Kunden von der Firmenzentrale in Indianapolis, IN, USA, und seinen weltweiten Büros aus.

Maetrics 8888 Keystone Crossing Suite 1550 Indianapolis, IN 46240 USA Telefon: +1-877-623-8742 www.maetrics.com [http://www.maetrics.com/] Linkedin.com/company/Maetrics Twitter: @maetricsagility

Weitere Informationen oder Gesprächstermine erhalten Sie bei Kontaktaufnahme mit: Samantha Bucher - +1-215-627-3030 samantha@grouplevinson.com[mailto:samantha@grouplevinson.com]

Web site: http://www.maetrics.com/



Weitere Meldungen: Maetrics

Das könnte Sie auch interessieren: