Mobilitätsakademie / Académie de la mobilité / Accademia della mobilità

WOCOMOCO2017: DIE MOBILITÄT DER ZUKUNFT KOMMT NACH BERLIN

Bern (ots) - Carsharing, Ridesharing, Bikesharing - geteilte Mobilität ist die Mobilität der Zukunft. Welche Chancen damit verbunden sind, aber auch welche Herausforderungen, diskutieren die Vordenker und Praktiker der neuen, geteilten Mobilität beim 5. World Collaborative Mobility Congress (wocomoco), der vom 18. bis 20. Oktober 2017 in Berlin stattfindet. Ausrichter des Kongresses ist die Mobilitätsakademie AG des Touring Club Schweiz (TCS). Gemeinsam mit ihren deutschen Partnern, dem ADAC, der Agora Verkehrswende und dem Berliner Senat, erwartet die Mobilitätsakademie rund 50 Rednerinnen und Redner sowie mehr als 300 Gäste aus Europa, Amerika und Asien.

wocomoco tagt zum ersten Mal in Berlin. Das rückt Deutschland und die deutsche Hauptstadt nicht nur ins Rampenlicht der internationalen Fachöffentlichkeit, sondern unterstreicht auch die Bedeutung eines neuen deutschen Mobilitätsmarktes, der ganz im Zeichen einer umfassenden Verkehrswende steht.

«Mit der 5. Ausgabe von wocomoco nach Berlin kommen zu dürfen, freut uns riesig und wir sind gespannt auf die Diskussionen rund um die neuen regulatorischen Massnahmen zur Förderung der Ko-Mobilität in Deutschland, oder auch über die Bedeutung neuer Technologien wie dem automatisierten Fahren für eine geteilte Mobilität», sagt Jörg Beckmann, Direktor der Mobilitätsakademie.

Der ADAC betont, dass seine knapp 20 Millionen Mitglieder von neuen Sharing- und innovativen Mobilitätsangeboten in hohem Masse profitieren. «Auf unserem Weg vom erfolgreichen Pannenhelfer zum digitalen Mobilitätshelfer setzen wir auf Partnerschaften der Mobilität. Die Differenzen zwischen Verkehrsmitteln werden unwichtiger, kooperatives Miteinander bedeutsamer», erklärt Alexander Möller, Geschäftsführer des ADAC.

Christian Hochfeld, Direktor der Agora Verkehrswende weist darauf hin, dass Deutschland seine Klimaschutzambitionen nicht allein durch die Umstellung von Öl und Gas als Kraftstoff auf Strom aus Wind und Sonne erfüllen kann. «Es braucht zusätzlich ein multimodal ausgerichtetes effizientes Verkehrssystem. Kollaborative Mobilität kann dabei eine wichtige Rolle spielen. Als Partner von wocomoco2017 freuen wir uns, mit den weltweiten Branchenführern über die Potenziale neuer Mobilitätsangebote für den Klimaschutz im Verkehr zu diskutieren.»

Die Partner des 5. Kongresses sind neben dem ADAC, der Agora Verkehrswende und dem Berliner Senat, die Botschaft des Königreichs der Niederlande, die Fédération Internationale de l'Automobile (FIA), Mobility Systems + Services, OFO, RIDECELL, INVERS GmbH sowie der Touring Club Schweiz (TCS).

Das Kongressprogramm sowie zahlreiche weitere Informationen zum Kongress finden Sie auf der Webseite www.wocomoco.org.

Kontakt:

Dr. Jörg Beckmann, Direktor, Mobilitätsakademie AG
E-Mail: joerg.beckmann@tcs.ch, Telefon +41 (0)79 619 79 80



Weitere Meldungen: Mobilitätsakademie / Académie de la mobilité / Accademia della mobilità

Das könnte Sie auch interessieren: