Mobilitätsakademie / Académie de la mobilité / Accademia della mobilità

WOCOMOCO 2014 - GETEILTE MOBILITÄT IM FOKUS INTERNATIONALER AKTEURE

Bern (ots) - Mobilitätsakademie, Bern, 5. Mai 2014. Die Mobilitätsakademie führt am 7. und 8. Mai 2014 in der PostFinance Arena in Bern den 2. World Collaborative Mobility Congress "wocomoco" durch. Auch in diesem Jahr trumpft die Fachveranstaltung mit hochkarätigen Rednern aus dem In- und Ausland auf und rückt alternative Formen der Mobilität ins Zentrum des Interesses. Partner des Kongresses sind der Touring Club Schweiz, die Schweizerische Post AG, die Mobility Genossenschaft, Engagement Migros, die Schweizerischen Bundesbahnen SBB, nextbike, carpooling.com, VULOG Carsharing Technologies und die Kommunikationsagentur Onflow.

Mit wocomoco wurde 2013 in der Schweiz eine einmalige Plattform geschaffen, die sich für Innovatoren aus den Bereichen Car-Sharing und -Pooling, Bike-Sharing und Parkplatz-Sharing zum internationalen Branchentreff entwickelt hat. Im Mittelpunkt dieses Kongresses stehen all jene Mobilitätsdienste und -produkte, bei denen Menschen Fahrzeuge, Fahrten und Infrastrukturen miteinander teilen.

Nach dem Erfolg des letzten Jahres, führt die Mobilitätsakademie diesen Kongress nun zum zweiten Mal durch. Das Echo der Besucherinnen und Besucher sowie der Referentinnen und Referenten nach dem letztjährigen Kongress hat gezeigt, dass das Interesse an einer Plattform besteht, welche die verschiedenen Akteure aus der Welt der kollaborativen Mobilität vereint. wocomoco setzt genau hier an und will den gesellschaftlichen Wandel hin zu einer nachhaltigen, effizienten und geteilten Mobilität weiter prägen. "Wir werden heute Zeugen einer Zeitenwende in der Mobilität. Der 2. World Collaborative Mobility Congress nimmt sich dieser Entwicklung an und führt neue und etablierte Akteure aus dem Verkehrssektor zusammen, mit dem Ziel, ein Mobilitätsregime des Teilens voranzutreiben - eines, in dem Menschen Fahrzeuge, Fahrten und Infrastrukturen miteinander teilen", sagt Dr. Jörg Beckmann, Direktor der Mobilitätsakademie.

Der diesjährige Kongress gliedert sich in einen internationalen, ersten Tag und einen zweiten Tag mit Schwerpunkt Schweiz. Vor Ort sind über 30 Rednerinnen und Redner aus neun verschiedenen Nationen, darunter Lauren Anderson von Collaborative.Consumption.com, Andreas Rubinski, CEO von Mobility International AG, Fabrice Lago, CEO von PubliBike, Hans-Jörg Dohrmann, CEO von m-way ag, Rahel Bonny, CEO von Mobility Solutions AG und per Videokonferenz Susan Shaheen, Professorin an der University of California und weltweit eine Koryphäe, wenn es um die kollaborative Mobilität geht. Verschiedene Start-ups aus der Branche kommen an wocomoco ebenfalls zum Zug und auch Studierende aus dem In- und Ausland präsentieren ihre Ideen zum Thema.

Angesprochen und diskutiert werden am Kongress unter anderem Fragen wie: Was sind die Eigenheiten am Markt der kollaborativen Mobilität und was heisst das z.B. für die Schweiz? Wie können geteilte Mobilitätslösungen in den städtischen Raum eingebettet werden? Wie kann mit politischen und rechtlichen Herausforderungen, die sich für kollaborative Mobilitätsanbieter ergeben, umgegangen werden?

Das Kongressprogramm, die Anmeldung sowie zahlreiche weitere Informationen zum Kongress sind auf der Webseite www.wocomoco.ch einsehbar.

Kontakt:

Julia Zosso, Marketing und Kommunikation, Mobilitätsakademie
E-Mail: julia.zosso@tcs.ch, Telefon +41 (0)58 827 34 15
Weitere Informationen: www.wocomoco.ch



Weitere Meldungen: Mobilitätsakademie / Académie de la mobilité / Accademia della mobilità

Das könnte Sie auch interessieren: