Ulmart

"Von Kaliningrad bis Wladiwostok": Ulmart - Russlands erster Internet-Händler erreicht über 1 Milliarde US-Dollar Umsatz

Moskau (ots/PRNewswire) -

- Russlands führender Internet-Händler hat die Umsatzgrenze von 1
  Milliarde US-Dollar durchbrochen.
- Trotz seiner erst 5 Jahre zurückliegenden Eröffnung zeigt das Unternehmen
  bereits mehr dynamisches Wachstum als Amazon.
- Ulmart hat stark in die Schaffung eines landesweiten Systems aus
  "Erfüllungszentren" investiert, die in grossen Städten angesiedelt sind, so dass
  Ulmart innerhalb von nur 2 Stunden liefern kann.
- Ulmart wächst dank der steigenden finanziellen Möglichkeiten der russischen
  Öffentlichkeit, die jahrelang angestauten Bedarf an hochwertigen Produkten nachholen
  möchte, mit seinem leistungsfähigen Kundendienst und seinen zuverlässigen
  Lieferungen doppelt so schnell wie der e-Commerce-Sektor insgesamt.
- Ulmart nutzt eine eigene Flotte von beinahe 200 Lastwagen, die den gesamten
  europäischen Teil Russlands mit Ausnahme von Kaliningrad abdeckt.
- Russland ist mit 62 Millionen Menschen der grösste Pool von Internetnutzern
  in Europa, der einigen Schätzungen zufolge bis 2015 auf über 70 Millionen anwachsen
  wird.
 

Ulmart stellt seine Finanz- und Geschäftsergebnisse für 2013 vor. Das Unternehmen hat robustes Wachstum in allen Geschäftsbereichen verzeichnet. Die Einnahmen stiegen gegenüber dem Vorjahreszeitraum von 2012 um 62 % auf 1,2 Milliarden US-Dollar (einschl.18 % MwSt.) an.

(Logo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20140203/667275 )

Seine 5 Jahre im Geschäft erlauben es, Ulmart positiv mit führenden Internet-Händlern wie Amazon, Alibaba, Google und anderen zu vergleichen.

Die grosse und moderne Infrastruktur seiner Online-Stores, die von strategisch angesiedelten Erfüllungszentren bedient werden, macht Ulmart zu einem beliebten Ziel für die 750.000 individuellen Benutzer, die täglich die Site durchstöbern. Die Umwandlungsrate liegt bei marktführenden 4,5 %.

Dmitry Kostigin, Chairman of the Board bei Ulmart: "Wir sind führend im russischen Internethandel. Wir sehen ein hohes Wachstumspotenzial. Russland ist der grösste Internetnutzer Europas, und diese Menschen sind unsere potenziellen Kunden. Trotz insgesamt abflauender Wirtschaft zeigt der E-Commerce weiterhin dynamisches Wachstum."

Ulmart hat im letzten Jahr durch seine Expansion in andere russische Regionen hohe Investitionen getätigt. Es wurden 5 Erfüllungszentren (EZ) geschaffen; ausserdem wurden 140 Abholstellen eröffnet, die als "Aussenposten" bezeichnet werden.

Das Unternehmen verfügt derzeit über drei nationale Hubs mit über 12.000 Quadratmetern, die die Erfüllungszentren versorgen. Für 2014 sind die Errichtung von zwei weiteren Hubs mit mehr als 20.000 Quadratmentern und die Eröffnung von 10 EZ geplant.

Sergej Fedorinow, CEO von Ulmart: "Wir haben ein unglaubliches Wachstum erlebt - aber auch erwartet. Bislang haben sich alle unsere Wachstumsprognosen bewahrheitet. Schritt für Schritt werden wir zu einer sogar noch grösseren und gewinnträchtigeren Plattform. Bald werden wir ganz Russland von Kaliningrad bis Wladiwostok beliefern."

Kontakt: Brian Kean - +7-812-336-3777 Durchwahl 4575


Photo: 
http://photos.prnewswire.com/prnh/20140203/667275
 

Kontakt:

Brian Kean - +7-921-947-8140



Weitere Meldungen: Ulmart

Das könnte Sie auch interessieren: