DMS Offshore Investment Services

DMS Offshore Investment Services für AIF-Managementunternehmenslösungen zugelassen

Dublin (ots/PRNewswire) - Das weltgrößte Fund-Governance-Unternehmen DMS Offshore Investment Services (DMS) hat bekannt gegeben, dass sein AIF-Managementunternehmen von der irischen Zentralbank zugelassen wurde. Angesichts der Umsetzung der AIFM-Richtlinie (AIFMD) für die Verwaltung alternativer Investmentfonds ermöglicht diese Zulassung es DMS, Lösungen anzubieten, die europäischen und außereuropäischen Managern und Investoren dauerhaften Zugang zum Markt für alternative Investmentfonds gewähren.

Die AIFM-Richtlinie, die seit Juli 2013 in Kraft ist, hat einen alternativen regulatorischen Zugang geschaffen, über den Investmentmanager an die europäischen Investoren herantreten können. DMS hat erkannt, dass die AIFM-Richtlinie für Fondsmanager und Investoren, die nun innerhalb kürzester Zeit umfangreiche neue Vorgaben für ein transparentes Berichtswesen erfüllen müssen, eine große Herausforderung darstellt, und daraufhin seine AIF-Managerlösung sowie die urheberrechtlich geschützte AIF-Plattform entwickelt, um den Investmentmanagern Lösungen zur Einhaltung der Vorgaben aus der AIFM-Richtlinie zur Verfügung stellen zu können.

Mit seinem Hauptsitz auf den Cayman Islands und Niederlassungen in London, Irland und Luxemburg hat sich DMS im europäischen Fund-Governance-Bereich eine Präsenz aufgebaut, über die das Unternehmen seine europäischen Investoren betreut und mit anderen Dienstleistern zusammenarbeitet.

"DMS war sowohl beim Aufbau eines AIF-Managementunternehmens als auch einer AIF-Plattform marktführend. Die Investoren, insbesondere die institutionellen europäischen Investoren, schätzen die AIF-Struktur in der EU und ihre Funktionen. Dadurch ändert sich die Dynamik auf dem Markt", meint DMS-Direktor Conor MacGuinness, der in der irischen Niederlassung in Dublin tätig ist.

Die Managementunternehmenslösung für die AIFM-Richtlinie von DMS und die AIF-Plattform kümmern sich um die lokale Verwaltung und die regulatorischen Anforderungen, damit sich die Manager auf ihre Kernkompetenzen konzentrieren können: Handel und Marketing. Außerdem profitieren die Manager von kürzeren Markteinführungszeiten und von niedrigeren Set-up-Kosten und laufenden Kosten.

Zusätzlich stellt DMS Direktoren und Geldwäschebeauftragte sowie Risikomanagement-Dienstleistungen und Berichte über die Risikomanagementsysteme von DMS (DMS RMS) auf seiner Plattform bereit und erweitert so seine Fund-Governance-Dienstleistungen.

Im Mittelpunkt der AIF-Plattform von DMS steht die Bereitstellung eines EU-weiten Distributionszugangs, der den Investoren Zugang zum gesamten EU-Markt (einschließlich der Schweiz) gewährt.

Sowohl die AIF-Plattform als auch die DMS-Lösung für die AIFM-Richtlinie entsprechen allen regulatorischen Standards und wurden von der irischen Zentralbank und der CSSF Luxembourg, die die Expertise von DMS auf dem Gebiet der Strukturierung, Governance und Risikoberichterstattung erkannt haben, zugelassen.

"Unsere AIF-Plattform erfüllt zahlreiche unterschiedliche Aufgaben und unterstützt praktisch alle Investmentstrategien entweder in Form einer Neuanlage oder in Form einer Redomizilierung von einem anderen Bankenstandort, beispielsweise den Cayman Islands. Darüber hinaus verfügt DMS über wertvolle Geschäftsbeziehungen mit führenden Dienstleistern auf den Gebieten Audits, Risikomanagement, Rechtsberatung und Fondsverwaltung/Depots, die den Betrieb der Plattform und das AIF-Management unterstützen", erklärt Jeremy O'Sullivan, der Direktor von DMS Ireland.

DMS Offshore Investment Services (DMS) ist mit 200 Fachkräften, die alle wichtigen Offshore-Finanzzentren betreuen und zurzeit führende Investmentfonds mit einem verwalteten Vermögen von etwa 330 Milliarden US-Dollar vertreten, das weltgrößte Fund-Governance-Unternehmen. DMS bietet vertrauenswürdige und umfassende Lösungen für Fondsverwaltung, Banken- und Depotwesen, Treuhandgesellschaften, Unternehmen und Outsourcing an, die Investitionen unterschiedlichster Struktur sowie vielfältige Investmentstrategien unterstützen. Die AIF-Managementunternehmenslösung und die AIF-Plattform von DMS wurden exklusiv dafür entwickelt, die Einhaltung der AIFM-Richtlinie auf dem europäischen Markt für alternative Investitionen sicherzustellen.

Weitere Informationen finden Sie unter: http://dmsoffshore.com/ [http://dmsoffshore.com/]

Kontakt: Arielle Sklarde.newsaktuell.mb.nitf.xml.Br@6db36a32Arielle@zitopartners.com[mailto:Arielle@zitopartners.com]de.newsaktuell.mb.nitf.xml.Br@1e0130e2+1-212-403-6812

Web site: http://dmsoffshore.com/



Weitere Meldungen: DMS Offshore Investment Services

Das könnte Sie auch interessieren: