Stöckli Swiss Sports AG

Stöckli: mit Speed aufs Podest - Auch im Weltcup und an Olympia vorne dabei

    Wolhusen (ots) - Stöckli, der Schweizer Ski, fährt weiterhin mit im Konzert der Grossen. Das bestätigen die Resultate der Weltcupsaison 2005/06, die in Are, Schweden, soeben zu Ende gegangen ist. Drei von vier Podestplätzen im Weltcup und an den Olympischen Spielen von Turin fuhr das Schweizer Speed-Team der Männer in diesem Jahr mit Stöckli Ski heraus.

    Zum Jubeln Anlass gab vor allem die Bronzemedaille von Ambrosi Hoffmann im Olympischen Super G von Sestriere. Nach vier WM-Medaillen war es das erste olympische Edelmetall für Stöckli.

    An der Weltspitze mit dabei

    Mit zwei weiteren Podestplätzen von Ambrosi Hoffmann und Tobias Grünenfelder in Val Gardena und in Bormio fällt die Saisonbilanz von Stöckli erfreulich aus. Dass die Erfolge in den prestigeträchtigen Speed-Disziplinen Abfahrt und Super G erreicht wurden, erfüllt die Stöckli Crew mit besonderem Stolz. Auch im Verkauf lagen die Stöckli Ski voll im Trend. Das Schweizer Qualitätsprodukt hat immer mehr begeisterte Anhänger.

    Investition in den Nachwuchs

    Auch in den Nachwuchskategorien und im regionalen Skirennsport sind Fahrerinnen und Fahrer mit Stöckli Ski oft auf vordersten Rängen anzutreffen. Stöckli schenkt dem Breitensport und vor allem der Nachwuchsförderung viel Aufmerksamkeit - das lässt für die Zukunft des Schweizer Skirennsports hoffen.

ots Originaltext: Skifabrik Stöckli AG
Internet: www.presseportal.ch

Für weitere Informationen und Bestellung von Bildern:
Skifabrik Stöckli AG
Sepp Odermatt
Leitung Marketing
Kommetsrüti 7
6110 Wolhusen
Tel.:        +41/41/492'62'32
Fax:         +41/41/492'62'92
E-Mail:    wolhusen@stoeckli.ch
Internet: www.stoeckli.ch



Das könnte Sie auch interessieren: