Autonomic Technologies

Pathway CH-1 Studie zeigt: SPG-Stimulationstherapie wirkt bei episodischem und chronischem Clusterkopfschmerz

Budapest, Ungarn (ots) - Während des Kongresses für Neurologie, CONy, hat Autonomic TechnologiesTM neue Langzeitergebnisse* der Pathway CH-1 Studie zu den Erfahrungen von Clusterkopfschmerzpatienten in Remission präsentiert. Die Wirksamkeit und Sicherheit der Pulsante(TM) SPG-Stimulationstherapie wurde bereits wissenschaftlich für chronische Clusterkopfschmerzpatienten nachgewiesen; nun zeigen die Langzeitergebnisse über eine 18-monatige Beobachtungsdauer mit Clusterkopfschmerzpatienten in Remissionsphasen, dass sich auch episodische Clusterattacken mit der Therapie behandeln lassen. "Die Studienergebnisse weisen darauf hin, dass die SPG-Stimulationstherapie auch bei Patienten mit episodischem Clusterkopfschmerz wirksam ist und Linderung bringen kann", sagt Prof. Miguel Lainez, Head of Neurology Department am Hospital Clinico Universitario und Professor für Neurologie an der Catholic University von Valencia, der die Ergebnisse am 28. März in Budapest präsentierte.

Der Pulsante(TM) Mikrostimulator lindert die Schmerzen mithilfe elektrischer Stimulation. Er ist das erste Medizinprodukt seiner Art, dessen Wirksamkeit im Rahmen einer multizentrischen, randomisierten Studie nachgewiesen werden konnte. Seit 2012 ist Pulsante(TM) auch für MRT-Untersuchungen zugelassen. Der Mikrochip wird Patienten minimalinvasiv - über einen kleinen Einschnitt im Zahnfleisch - eingesetzt; der Eingriff hinterlässt keine sichtbaren Narben.

Über Autonomic Technologies Inc. (ATI)

Autonomic Technologies, Inc. (ATI) entwickelt und vermarktet innovative Therapien für die Behandlung schwerer Kopfschmerzen. Als erstes Produkt des kalifornischen Unternehmens wurde das Pulsante(TM) SPG Mikrostimulator-System (ATI-Neurostimulationssystem) für die akute Behandlung von Clusterkopfschmerz im europäischen Markt zugelassen. Im Rahmen einer IDE-Studie in den USA wird die Wirksamkeit der Therapie für die Behandlung von chronischem Clusterkopfschmerz untersucht.

Zu den Investoren des Medizintechnikunternehmens mit Sitz in der San Francisco Bay Area (Kalifornien, USA) zählen Kleiner Perkins Caufield & Byers, InterWest Partners, Versant Ventures, Novartis Ventures, Aberdare Ventures und die Cleveland Clinic.

www.pulsante.eu

www.meinclusterkopfschmerz.de

* Poster Presentation at 9th CONy Congress, Budapest, March 28th 2015

Kontakt:

Eva Birle 
+49(0)891395782711
birle@bskom.de


Das könnte Sie auch interessieren: