Autonomic Technologies

Karl Schweitzer ist neuer Chief Commercialization Officer bei Autonomic Technologies

Redwood City/USA (ots) - Der kalifornische Medizintechnikhersteller Autonomic Technologies, Inc. (ATI) ernennt Dr. Karl Schweitzer zu seinem neuen Chief Commercialization Officer. In dieser Position zeichnet Schweitzer für die globalen Vertriebs- und Marketingaktivitäten des Unternehmens verantwortlich und macht damit innovative Therapien für Ärzte und deren Patienten zugänglich, die an einer der schwersten Formen von Kopfschmerzen leiden.

Dr. Schweitzer verfügt über mehr als 25 Jahre Erfahrung in der Medizintechnik-Branche und war vor seinem Wechsel zu ATI neun Jahre lang als Vice President bei Medtronic tätig. Zuletzt verantwortete er dort als Mitglied des globalen Führungsteams den Bereich Neuromodulation, eines der wichtigsten Geschäftsfelder des Unternehmens. Unter seiner Leitung als Vice President und International General Manager führte Medtronic den ersten Neurostimulator zur Schmerzbekämpfung ein, der sich an die Körperhaltung des Patienten anpasst, und entwickelte den ersten aufladbaren Neurostimulator zur tiefen Hirnstimulation bei neurodegenerativen Erkrankungen (z. B. Morbus Parkinson). Ferner erlangte das Unternehmen in dieser Zeit Neuzulassungen für unterschiedliche Indikationen und konnte seine Präsenz in internationalen Märkten stärken. Eingestiegen war Dr. Schweitzer bei Medtronic als Vice President im Bereich Herzchirurgie. Dorthin wechselte er von Boston Scientific, wo er als Vice President für die Gebiete Zentral- und Osteuropa verantwortlich war. Vor dieser Tätigkeit bekleidete er Führungspositionen im Medizintechnik-Sektor von Eli Lilly, dem späteren Guidant, das nunmehr Bestandteil von Boston Scientific ist.

"Dr. Schweitzer kann eine beeindruckende Erfolgsbilanz in multinationalen Medizintechnik-Unternehmen und Marktführern vorweisen", sagt Ben Pless, President und Chief Executive Officer von ATI. "Er ist eine große Bereicherung für unser Führungsteam, und wir sind überzeugt, dass ATI mit seiner Expertise weiter wachsen wird", fügt Pless hinzu.

Seinen Doktortitel erlangte Dr. Schweitzer an der juristischen Fakultät in Wien. Er verfügt außerdem über einen Master in Business Administration, den er an der INSEAD in Fontainebleau erwarb, sowie einen Master in Wirtschaftsinformatik von der Wirtschaftsuniversität Wien.

Über Autonomic Technologies Inc. (ATI)

Autonomic Technologies, Inc. (ATI) entwickelt und vermarktet innovative Therapien für die Behandlung schwerer Kopfschmerzen. Als erstes Produkt des kalifornischen Start-Ups wurde das ATI-Neurostimulationssystem für die akute Behandlung von Clusterkopfschmerz im europäischen Markt zugelassen. Das Team um CEO Ben Pless hat sich ein klares Ziel gesetzt: Neurologen weltweit eine sichere Lösung anzubieten, die die Lebensqualität der Patienten durch eine schnelle Linderung bei akutem Clusterkopfschmerz und längere schmerzfreie Intervalle verbessert. Dabei können in vielen Fällen die Medikamentendosis und Nebenwirkungen reduziert werden.

Zu den Investoren des Medizintechnikunternehmens mit Sitz in der San Francisco Bay Area (Kalifornien, USA) zählen Kleiner Perkins Caufield & Byers, InterWest Partners, Versant Ventures, Novartis Ventures, Aberdare Ventures und die Cleveland Clinic.

Weitere Informationen zu ATI finden Sie unter: http://www.ati-spg.de

Kontakt:

Eva Birle / Maren Pudimat
Tel: +49 (0)89/ 13 95 78 27 11
E-Mail: birle@bskom.de / pudimat@bskom.de



Weitere Meldungen: Autonomic Technologies

Das könnte Sie auch interessieren: