Meduna

Sintetica gibt die Akquisition von Meduna Arzneimittel GmbH bekannt und stärkt damit die Präsenz im deutschsprachigen Raum

Aschaffenburg (ots) -

- Querverweis: Die Pressemitteilung als PDF liegt in der digitalen
  Pressemappe zum Download vor und ist unter
  http://www.presseportal.de/dokumente abrufbar - 

Die schweizerische pharmazeutische Sintetica Gruppe (SINTETICA) gab heute die Akquisition der Meduna Arzneimittel GmbH (MEDUNA) bekannt.

MEDUNA ist ein pharmazeutisches Vertriebsunternehmen mit Schwerpunkt in den Bereichen Gastroenterologie, Intensivmedizin und Anästhesie. Die Firma beliefert über 550 Krankenhausapotheken und Großhändler mit Arzneimitteln und Medizinprodukten und verfügt über eine spezialisierte Vertriebs- und Verkaufsorganisation. "Mit Sintetica haben wir den richtigen Partner gefunden, um unser Vertrieb- und Produktsortiment für die Zukunft auszubauen", teilte Friedel Frauendorfer, Gründer und bisheriger Geschäftsführer der MEDUNA mit. "Unser Team hat hervorragende Markt- und Marketingerfahrung bewiesen und wir sind hoch erfreut, nun Teil der SINTETICA zu werden."

SINTETICA, ein 90 Jahre altes pharmazeutisches Unternehmen, ist Marktführer in der Schweiz bei der Entwicklung, Produktion und Marketing von injizierbaren Lokalanästhetika, Analgetika und Narkotika. Die Gruppe konzentriert sich auf sterile Injektabila in Infusionsbeuteln, Durchstechflaschen, Ampullen und Fertigspritzen für den Krankenhausgebrauch "MEDUNA bietet uns die richtige Plattform, um unsere Marktpräsenz in den deutschsprachigen europäischen Ländern weiter auszubauen und dies entspricht unserer internationalen Entwicklungsstrategie", sagte Luca Bolzani, Präsident der SINTETICA.

"Die Akquisition von MEDUNA wird die Einführung unserer neuen Substanz Ampres positiv unterstützen, die wir im Februar 2014 planen", fügte Augusto Mitidieri, CEO von SINTETICA hinzu. Wir haben hohe Erwartungen bezüglich dieser Akquisition, da mit unseren Kernprodukten Medunasal, Takipril, Baclofen und den neuen Arzneimitteln Ampres und Ephedrin Marktführer in Deutschland und Österreich werden wollen", schloss er.

Als neuer Geschäftsführer wurde Herr Dr. Herbert Göpfert bestellt. Herr Dr. Göpfert war Manager internationaler Pharmaunternehmen wie Wyeth (heute Pfizer) und Hoechst (heute Sanofi Aventis) sowie von mittelständischen Unternehmen (Riemser GmbH). Er verfügt über

breite Erfahrung im Aufbau von pharmazeutischen Marketing- und Vertriebsorganisationen. Dr. Göpfert wird die bestehende Marketing- und Vertriebsstruktur der Meduna optimieren und das Anästhesie Produktportfolio noch weiter ausbauen.

Die Akquisition der Meduna Arzneimittel GmbH durch die Sintetica Gruppe wurde ermöglicht durch die Unterstützung der Schweizer Bank BancaStato. "Wir sind stolz, an einem so reizvollen Projekt für eines der wichtigsten pharmazeutischen Unternehmen im Tessin beteiligt zu sein", erklärte Bernardino Bulla, CEO der BancaStato.

"Wir haben uns entschlossen, SINTETICA in ihrer Entwicklungsstrategie, sowohl auf Marketingseite als auch bei der Forschung und Entwicklung zu unterstützen, da wir von deren Stärke überzeugt sind", schloss der CEO der Bank. Als Finanzberater bei der Akquisition fungierte Alessandro Cavadini von der Consulting CELIO CAVADINI & PARTNERS. Die rechtliche Betreuung der Transaktion erfolgte durch die Kanzlei Lachner Graf von Westphalen Spamer in Frankfurt unter der Federführung von Dr. Constantin Lachner.

Die Akquisition von MEDUNA wird einen unmittelbaren positiven Einfluss auf die SINTETICA haben, da die in Deutschland und Österreich bereits vertriebenen Produkte weiterhin gemäß dem hohem Qualitätsstandard von SINTETICA nach EU und FDA Regularien hergestellt werden.

Kontakt:

Meduna Arzneimittel GmbH
Weißenburger Str. 28
D-63739 Aschaffenburg
Deutschland
Dr. Herbert Göpfert
Geschäftsführer
Tel.: +49 171 8844227



Das könnte Sie auch interessieren: