Defense IQ

Anpassung an Veränderungen: Diversifikation der Rolle, Änderung der Ausbildungsprogramme und die Evolution der operativen Fähigkeiten um die zukünftige Bedrohungslandschaft zu bekämpfen

London (ots/PRNewswire) - Es kann davon ausgegangen werden, dass die Rolle des Militäringenieurs vielfältiger werden wird, neue Kompetenzen nötig sind und das kontinuierlich im In- und Ausland neue Herausforderungen bewältigt werden müssen.

Abgesehen von diesen Herausforderungen müssen Militäringenieure auch ausgebildet und ausgestattet werden - sei es für den Kampf oder anderweitig - und dies bleibt der wichtigste Punkt für den Erfolg zukünftiger Operationen. Auch das Vorantreiben neuer Technologien und der Ausbau von Partnerschaften mit Industrie und Akademia sind entscheidend. Diese Vorbereitung ist grundlegend und stellt den Grundstein der Diskussion dar, die im Jahr 2017 stattfinden wird.

Defence IQ präsentiert die 5. jährlich durchgeführte Militäringineurskonferenz, die vom 28. Februar bis 2. März 2017 in London stattfinden wird.

Der Fokus der Konferenz 2017 wird wahrlich international sein, unter anderem nehmen Teil:

- Brigadegeneral Miguel García García de las Hijas, Kommandeur der 
  Unterabteilung Anweisung, Ausbildung und Bewertung, Spanische Armee
- Brigadegeneral Jennie Carignan, Chief of Staff Army Operations, 
  kanadische Streitkräfte
- Brigadegeneral Oshri Lugassy, Kommandierender Offizier, 
  Ingenieurkorps, israelische Verteidigungskräfte
- Brigadegeneral Gareth Collett CBE, Militärattaché, Britische 
  Botschaft Irak
- Oberst Jochen Gumprich, Leiter der Pioniertruppe, Amt für 
  Heeresentwicklung, Bundeswehr# 

Für eine vollständige Liste der Redner und Sitzungen laden Sie das Programm hier herunter >> http://bit.ly/2ho7IF6

Neu im Jahr 2017

- Entwickeln Sie ein verbessertes Verständnis für effektive 
  Gegenmaßnahmen gegen die Bedrohung durch Explosivgefährdungen. 
  Damit stellen Sie sicher, dass Sie auf die zukünftige 
  Bedrohungslandschaft vorbereitet sind.
- Kommen Sie in Kontakt mit Meinungsführern aus Militär und 
  Industrie, um die Herausforderung Mobilität anzugehen, sodass die 
  Manöverfreiheit selbst in schwierigen Umgebungen erhalten bleibt.
- Bauen Sie Ihre Kenntnisse zur Nutzung von aufkommenden Technologien
  aus, die die zukünftigen Schutzmaßnahmen der Truppe durch stärkere,
  nachhaltigere und energieeffizientere Infrastruktur beeinflussen. 

Das Programm, Veranstaltungsdetails sowie Anmeldeinformationen für das Forum erhalten Sie auf https://militaryengineering.iqpc.co.uk , unter der Rufnummer +44(0)20-7036-1300 oder per E-Mail an enquire@iqpc.co.uk

Kontakt:

Faith Arinaitwe, Marketing Manager IQPC: faith.arinaitwe@iqpc.co.uk
oder rufen Sie an unter +44-20-7036-1302. Die Presse ist zu diesem
wichtigen Gipfel herzlich eingeladen. Wenn Sie einen kostenlosen
Presseausweis wünschen, setzen Sie sich bitte per E-Mail in
Verbindung.


Das könnte Sie auch interessieren: