REDOG (Schweizerischer Verein Such- und Rettungshunde)

REDOG geht in die Luft

Bern (ots) - Die Suchhunde von REDOG erhalten Unterstützung aus der Luft: Drohnen des Schweizerischen Verband ziviler Drohnen SVZD werden künftig bei der Suche nach vermissten Menschen in der Schweiz eine Übersicht von oben liefern. Damit wird die Suche in unübersichtlichem, unwegsamem und grossflächigem Gebiet schneller und einfacher.

Für einmal ein Joint-Venture, das nicht hohe Gewinnmargen im Visier hat, sondern einzig das Ziel, Menschenleben zu retten. Und das mit gutem Grund, denn rund 3000 Menschen werden jedes Jahr in der Schweiz als vermisst gemeldet. Sie haben die Orientierung verloren, sei es, weil sie dement sind, oder aus anderen Gründen den Weg nach Hause nicht mehr finden. Oder sie werden in den Bergen von gesundheitlichen Problemen überrascht. Dann suchen Teams aus Hund und Mensch weites und manchmal unwegsames Gelände ab. Unterstützt werden sie von Wärmebildkameras und Nachtsichtgeräten, bisher jedoch nur am Boden.

Die Zusammenarbeit mit dem Schweizerischen Verband ziviler Drohnen (SVZD) wird diese Lücke nun schliessen. Drohnen, bestückt mit Wärmebildkameras, werden die Geländesuche aus der Luftperspektive ergänzen. "Zwei grosse Freiwilligenorganisationen schliessen sich zugunsten vermisster Menschen zusammen, das erhöht die Effizienz, denn im Ernstfall zählt jede Minute", freut sich Romaine Kuonen, Zentralpräsidentin von REDOG, und betont: "Die Zusammenarbeit ist nicht kommerziell."

Ueli Sager, Präsident des Schweizerischen Verbandes Ziviler Drohnen ergänzt: "Search and Rescue ist ein Bereich, in dem mit Drohnen zukünftig viel bewegt werden kann. Durch die Zusammenarbeit des SVZD mit REDOG wird die Erfahrung und Expertise des Suchhunde-Vereines mit dem technischen Know-How und der Qualitätssicherung der Drohnenpiloten verbunden. Wir sind sicher, dass damit ein optimales Resultat zugunsten vermisster Personen erzielt werden kann, welches auch über die Landesgrenzen hinaus strahlt."

Der Schweizerische Verband ziviler Drohnen bringt die Technologie und die Expertisen der Pilotinnen und Piloten in die Zusammenarbeit ein, REDOG stellt seine bewährten Alarmierungsstrukturen über die Notrufnummer 0844 441 144, die Einsatzleitung und einsatzfähige Teams zur Verfügung. Die Ausbildung und das Training der Fachleute der Technischen Ortung von REDOG und des SVZD werden für diese gemeinsame Arbeit angepasst. Im Einsatz arbeiten Pilot/Pilotin und die Einsatzkraft von REDOG als Team.

"Up in the air" heisst es also künftig auch für REDOG. Die Hundenasen am Boden jedoch werden von den fliegenden Spürhunden nie ersetzt werden können.

--------------------------------------------------------------------

Weitere Informationen

Bilder: http://www.redog.ch/de/redog/medien.html 
Film: http://bit.ly/REDOGDrohnen 

Über den Schweizerischen Verein für Such- und Rettungshunde REDOG

Der Schweizerische Verein für Such- und Rettungshunde REDOG ist eine humanitäre Freiwilligenorganisation des Schweizerischen Roten Kreuzes (SRK) und bildet Teams von Mensch und Hund zur Rettung von Vermissten und Verschütteten aus. Die Alarmierung ist rund um die Uhr über die REDOG-Notrufnummer 0844 441 144 sichergestellt. Einsatzfähige Teams sind innerhalb von zwei bis vier Stunden vor Ort. REDOG kann dieses Angebot schweizweit und international anbieten, weil der Verein als Freiwilligenorganisation auf rund 240 engagierte und geprüfte Mitglieder zählen kann. Für Angehörige von Vermissten ist das Aufgebot von REDOG kostenlos. Zur Finanzierung von Sucheinsätzen hat REDOG einen Suchfonds eingerichtet, der mit Spendengeldern geäufnet wird. Als Mitglied der Rettungskette ist REDOG eine von der Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit (DEZA) anerkannte Organisation und verfügt über Einsatzerfahrung bei humanitären Katastropheneinsätzen.

REDOG-Notrufnummer: 0844 441 144

www.redog.ch | www.redog-pate.ch

Über den Schweizerischen Verband ziviler Drohnen SVZD

Der Schweizerische Verband ziviler Drohnen setzt sich für Drohnen und deren Sicherheit ein, für die Akzeptanz in der Bevölkerung und die Integration in den Luftraum. Dabei vertritt der SVZD die Interessen von PilotInnen, OperatorInnen, HändlerInnen und HerstellerInnen in der Schweiz gegenüber Behörden, anderen Verbänden und internationalen Organisationen.

www.drohnenverband.ch

Kontakt:

Für Fragen stehen Ihnen zur Verfügung

Romaine Kuonen
Zentralpräsidentin Schweizerischer Verein für Such- und Rettungshunde
REDOG
T +41 79 345 89 15 | kuonen@redog.ch

Ueli Sager
Präsident Schweizerischer Verband ziviler Drohnen SVZD
T +41 79 629 57 85 | usa@drohnenverband.ch



Weitere Meldungen: REDOG (Schweizerischer Verein Such- und Rettungshunde)

Das könnte Sie auch interessieren: