REDOG (Schweizerischer Verein Such- und Rettungshunde)

Erdbeben - REDOG bedauert Verzicht Italiens

    Davos (ots) - Italien verzichtet für das Erdbebengebiet in Mittelitalien auf das Hilfsangebot aus der Schweiz. REDOG, der Schweizerische Verein für Such- und Rettungshunde und Partner der Rettungskette Schweiz, bedauert den Entscheid.

    Nach dem schweren Erdbeben in Mittelitalien vom Montag früh hat die Humanitäre Hilfe des Bundes Italien umgehend Unterstützung bei der Suche von verschütteten Personen und bei der Erstversorgung angeboten. Am Montag Nachmittag gab Italien bekannt, dass auf die Hilfe aus dem Ausland verzichtet werde.

    REDOG - Schweizerischer Verein für Such- und Rettungshunde, die Partnerorganisation der Rettungskette Schweiz, bedauert diesen Entscheid. Aufgrund der reifen Erfahrung aus zahlreichen Erdbebeneinsätzen im Rahmen der Rettungskette Schweiz darf noch über längeren Zeitraum mit der Bergung von lebenden Personen aus den Trümmern gerechnet werden. Voraussetzung ist, dass schnellstmöglich geeignete Mittel für die Ortung und Bergung zur Verfügung stehen. REDOG stellt der Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit des Bundes (DEZA) rund um die Uhr und übers ganze Jahr 50 einsatzfähige Hundeteams sowie Equipenleiter zur Verfügung, die mit der Rettungskette Schweiz in kürzester Zeit im Katastrophengebieten im Einsatz stehen könnten. Voraussetzung für den Einsatz ist jedoch, dass das betroffene Land das Hilfsangebot aus der Schweiz annimmt.

    REDOG ist schweizweit die einzige Organisation der Rettungskette Schweiz, die Such- und Rettungshunde für den Katastropheneinsatz ausbildet und Teams für Einsätze im In- und Ausland bereitstellt. Die humanitäre Freiwilligenorganisation ist von Bund und Kantonen in die Rettungsstrukturen eingebunden und international als Garant für Qualität anerkannt. Zahlreiche Ausbilder von REDOG schulen im Auftrag der DEZA im Ausland Rettungshundeteams.

    Information für Medienschaffende:

    Lernen Sie die Arbeit von REDOG kennen. Am 26. April 2009, dem internationalen Tag des Rettungshundes, informieren wir Sie in Wangen an der Aare im Rahmen einer realitätsnahen Prüfung für angehende und einsatzfähige Hundeteams über den Einsatz in Katastrophengebieten und die Fähigkeiten von Rettungshunden und Hundeführern. Nähere Informationen und Anmeldung: siehe Adresse unten.

    Weitere Informationen: www.redog.ch

    Bildmaterial stellen wir Ihnen auf Anfrage gerne zur Verfügung.

ots Originaltext: REDOG
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
REDOG
Ivo Cathomen
Medienverantwortlicher
Tel.:    +41/62/772'10'00
Mobile: +41/79/345'89'15
E-Mail: ica@illux.ch



Weitere Meldungen: REDOG (Schweizerischer Verein Such- und Rettungshunde)

Das könnte Sie auch interessieren: