Internet Corporation for Assigned Names and Numbers

Hochrangiges Gremium einberufen, um über die Zukunft der Internet Governance zu beraten

Los Angeles (ots/PRNewswire) - Eine vielfältige globale Interessengruppe, deren Mitglieder aus Regierungskreisen, der Zivilbevölkerung, dem Privatsektor, der Technik-Community und internationalen Organisationen stammen, hat das sogenannte Panel on the Future of Global Internet Cooperation (dt. "Gremium über die Zukunft der globalen Internetkooperation") ins Leben gerufen. Das erste Treffen des Gremiums ist für den 12. bis 13. Dezember in London anberaumt.

Das Gremium wird die Interessen aller beteiligten Parteien berücksichtigen und sich in erster Linie mit dem dringlichen Thema Internet Governance befassen. Dabei beabsichtigt die hochrangige Gruppe, der Öffentlichkeit bis Anfang 2014 einen Bericht vorzulegen, der neben verschiedenen Grundsätzen zur globalen Internetkooperation auch Rahmenvorschläge für eine solche Kooperation sowie eine Roadmap für künftige Herausforderungen im Bereich der Internet Governance enthalten wird.

Der estnische Präsident Toomas Ilves ist sich der Bedeutung der Initiative bewusst und hat sich dazu bereit erklärt, den Vorsitz über die Gruppierung zu übernehmen. Präsident Ilves tritt seit geraumer Zeit als öffentlicher Befürworter eines offenen, sicheren und allgemein zugänglichen Internets in Erscheinung. Der häufig als einer der Gründerväter des Internets bezeichnete Vint Cerf wird den stellvertretenden Vorsitz über das Gremium übernehmen.

ICANN, die Internet Corporation for Assigned Names and Numbers, hat sich von Beginn an als Fürsprecher des Gremiums hervorgetan. Die Organisation hat die Notwendigkeit erkannt, eine vielfältige globale Gruppierung zu gründen, die sich völlig unabhängig mit umfangreichen und komplexen Problemstellungen befasst. Zudem wird sie sich um die Organisation des Sekretariats kümmern und das Gremium in logistischen Fragen unterstützen. Als Grund für die Einberufung eines hochrangigen Gremiums nannte die ICANN den zunehmenden Druck, sich mit Problemstellungen befassen zu müssen, die außerhalb ihres eigentlichen Verantwortungsbereichs liegen.

Im kommenden Jahr finden zahlreiche bedeutende Veranstaltungen statt, in deren Rahmen verschiedene Internet-Governance-Themen erörtert werden. Neben dem Jahrestreffen des Weltwirtschaftsforums in Davos zählt hierzu auch eine kürzlich angekündigte Konferenz, die im Frühling des Jahres 2014 in Brasilien stattfinden wird. Auch der Annenberg Foundation Trust at Sunnylands wird für die Arbeit des Gremiums ein wichtiger Partner sein und Anfang 2014 eine Versammlung im historischen Sunnylands-Anwesen im kalifornischen Rancho Mirage abhalten.

Bei der Bildung des Gremiums hat sich die ICANN mit einer Vielzahl verschiedener Organisationen beraten. Die Mitglieder wurden bewusst so ausgewählt, dass ein vielfältiger und repräsentativer regionaler Querschnitt vertreten ist. Die Aktivitäten der Gremiumsmitglieder werden dabei völlig unabhängig von ihren jeweiligen Organisationen erfolgen. Zu den Mitgliedern des Gremiums zählen:

--  Mohamed al Ghanem, Gründer und Generaldirektor der Regulierungsbehörde
    für Telekommunikation der VAE; ehemaliger stellvertretender
    Vorsitzender des Fonds für Informations- und Kommunikationstechnologie
    der VAE
--  Virgilio Fernandes Almeida, Mitglied der brasilianischen Akademie der
    Wissenschaften; Vorsitzender des Internet Steering Committee;
    Nationalsekretär für informationstechnologische Konzepte
--  Dorothy Attwood, Senior Vice President für globale
    Öffentlichkeitsarbeit, Walt Disney Company
--  Mitchell Baker, Vorsitzender der Mozilla Foundation; Vorsitzender und
    ehemaliger CEO der Mozilla Corporation
--  Francesco Caio, CEO von Avio; ehemaliger CEO von Cable and Wireless und
    Vodafone Italia; Gründer von Netscalibur; Breitband-Berater im
    Vereinigten Königreich und Italien
--  Vint Cerf, Vice President und Chief Internet Evangelist bei Google;
    ehemaliger Vorsitzender der ICANN; Mitgründer der Internet Society
--  Fadi Chehade, CEO und Präsident der ICANN; Gründer von Rosetta Net;
    technische Führungskraft
--  Nitin Desai, indischer Ökonom und Diplomat; ehemaliger
    UN-Untergeneralsekretär; Organisator der Working Group on Internet
    Governance (WGIG)
--  Toomas Ilves, estnischer Präsident; ehemaliger Diplomat und Journalist;
    ehemaliger Außenminister; ehemaliges Mitglied des Europäischen
    Parlaments
--  Ivo Ivanovski, mazedonischer Minister für Verwaltung und Information;
    Mitglied der Breitbandkommission für Digitale Entwicklung der UN
--  Thorbjorn Jagland, Generalsekretär des Europarats; ehemaliger
    norwegischer Ministerpräsident und Außenminister; Vorsitzender des
    norwegischen Nobelpreiskomitees
--  Olaf Kolkman, Direktor von NLnet Labs; "Evangineer" des Open Internet;
    ehemaliger Vorsitzender des Internet Architecture Board
--  Frank La Rue, Anwalt für Arbeits- und Menschenrecht;
    UN-Sonderberichterstatter zur Förderung und Wahrung der
    Meinungsfreiheit und freien Meinungsäußerung; Gründer des Center for
    Legal Action for Human Rights (CALDH)
--  Robert M. McDowell, ehemaliges Mitglied der US-amerikanischen Federal
    Communications Commission; Gastwissenschaftler am Center for Economics
    of the Internet des Hudson Institute
--  Andile Ngcaba, Vorsitzender von Convergence Partners;
    Vorstandsvorsitzender der Dimension Data Middle East and Africa;
    ehemaliger Generaldirektor für Kommunikation der südafrikanischen
    Regierung
--  Liu Qingfeng, CEO und Präsident von iFLYTEK; Direktor des National
    Speech & Language Engineering Laboratory Chinas; Mitglied der
    Arbeitsgruppe Interaktive Technologiestandards
--  Lynn St. Amour, Präsidentin und CEO der Internet Society;
    Führungskraft aus dem Telekommunikations- und IT-Bereich
--  Jimmy Wales, Gründer und Förderer von Wikipedia; Mitglied des
    Stiftungsrates der Wikimedia Foundation
--  Won-Pyo Hong, Präsident des Media Solution Center von Samsung
    Electronics
 

Weitere Mitglieder werden in Kürze bekannt gegeben.

Kontakt:

KONTAKT: David Almacy, David.Almacy@edelman.com, +1-202-591-9486



Das könnte Sie auch interessieren: