Barcelona City Council

Barcelona wird diesen November zur Welthauptstadt des Elektrofahrzeugs

Barcelona (ots/PRNewswire) -

- Mit den saubersten Bussen Europas belegt Barcelona den siebten Platz im
  weltweiten Ranking der Pionierstädte im Bereich Elektromobilität
 
- Die Stadt wurde von den Veranstaltern der EVS als Austragungsort des 27.
  Symposiums ausgewählt, das vom 18. bis 20. November stattfindet
 

Barcelona fördert nachhaltige Mobilität und wurde diesen November zur Welthauptstadt des Elektrofahrzeugs gekürt. Sie wurde von den Veranstaltern der EVS - Electric Vehicle Symposium - zum Veranstaltungsort ihres 27. Symposiums vom 18. bis 20. November gewählt. Dabei handelt es sich um die bedeutendste internationale Ausstellung dieses Sektors, die jedes Jahr in einer anderen Stadt stattfindet und die weltweit wichtigsten Experten zusammenführt.

Vor diesem bedeutenden Datum ist Barcelona am 16. und 17. November Gastgeber der dritten Veranstaltung der EXPOelèctric Fórmula-e, die wichtigste Ausstellung Südeuropas rund um das Elektrofahrzeug, die sich der Fachbranche und den Bürgern widmet. Ihre herausragendste Aktion ist die EV Large Scale Demonstration, eine fortschrittliche Vorführung in Europa, die anhand akustischer Vergleiche sowie Vergleiche der Luftqualität und thermischen Emission zeigt, wie eine zu 100 % elektrische Stadt aussehen würde.

Die Hauptstadt von Katalonien hat sich in den letzten Jahren durch den Impuls starker Initiativen zur Verbesserung der Nachhaltigkeit und Lebensqualität ihrer Einwohner zu einer globalen Referenzstadt im Bereich der nachhaltigen Mobilität entwickelt. So heisst es im Bericht der Internationalen Energieagentur (EV City Casebook 2012), in dem Barcelona den siebten Platz im weltweiten Ranking der Städte belegt, die die Entwicklung von Lösungen zur elektrischen Mobilität fördern.

Diese Stadt verfügt über die saubersten Busse Europas mit über 300 elektrischen Fahrzeugen im Fuhrpark der öffentlichen Verkehrsmittel. Zudem zählt sie dank Verleih- bzw. Sharing-Initiativen zu den europäischen Städten mit dem grössten Bestand an elektrischen Motorrädern und verfügt über mehr als 260 Aufladestationen.

Des Weiteren haben Autohersteller wie Nissan Barcelona als Herstellungszentrum ihrer neuen elektrischen Modelle ausgewählt. Der japanische Fabrikant hat in dieser Stadt die weltweite Herstellung seines neuen 100 % elektrischen Kleintransporters (e-NV200) angesiedelt, ein reines E-Taxis, das auch in New York zum Einsatz kommen soll.

Kontakt:

ARENALIA Comunicación, Laia Jardí / ljardi@arenalia.com /
+34-93-232-00-44.



Weitere Meldungen: Barcelona City Council

Das könnte Sie auch interessieren: