Herman Miller, Inc.

Herman Miller führt bei der Orgatec 2006 "Real Choices" ein

Köln, Deutschland (ots/PRNewswire) - Herman Miller wird bei der Orgatec 2006 eine Reihe neuer Produkte einführen. Die Messe findet vom 24. bis 28. Oktober in Köln statt (Halle 10.2 - Gang: N10, P11, N20, P21). Zu den Neueinführungen gehören die beiden neuen Bürosysteme My Studio und Vivo Interiors, die Lampe Leaf des Designers Yves Bahar sowie der Chefsessel Foray von Geiger, einer Tochtergesellschaft von Herman Miller. Orgatec ist die weltweit grösste Handelsmesse für Büros und Büroeinrichtungen, die umfassend die Trends und Entwicklungen der Arbeitswelt im Büro und in öffentlichen Bereichen präsentiert, und sie ist eine professionelle Fachmesse für Büromöbelhersteller. Herman Millers Thema bei der diesjährigen Messe ist "Real Choices". Das Thema wird mit Hilfe von interaktiven Produktdisplays, Graphiken und inspirierenden Farben bei Textilien und Oberflächen illustriert, um die Myriaden von Lösungen für Arbeitsplatzdesign, Komfort und Leistung, die das Unternehmen bietet, zu reflektieren. "Wir sind uns darüber im Klaren, dass es auf dem Markt vielschichtige und spezielle Kundenanforderungen gibt", sagte Brian Walker, Präsident und Vorstandsvorsitzender bei Herman Miller. "Sowohl unsere neuen als auch unsere existierenden Produkte repräsentieren unsere fundierte und durchdachte Antwort auf diese Anforderungen und symbolisieren unser langfristiges Engagement für ein Angebot, mit dem unsere Kunden die besten Talente des Arbeitsmarktes anziehen, unterstützen und halten können." Für die Kommunikation des Themas Real Choices wird die Produktdisplay-Zone des Stands in fünf verschiedene Bereiche unterteilt, darunter das "Studio", das "Büro", das "Labor" und die "Lounge". Jeder Bereich zeigt verschiedene Produkte in einer Reihe von Anwendungsmöglichkeiten. Die Bereiche sind durch eine einfache "Strasse" miteinander verbunden und werden durch eine "Musterbox" aus Materialien miteinander verschmolzen, die riesige Wandschirme bilden und den Stand definieren, indem sie jeder für sich das Engagement des Unternehmens für Nachhaltigkeit und robustes Design reflektieren. Der Stand ist dafür konzipiert, Besucher auf eine Reise durch eine Reihe von Lösungsansätzen zu schicken, die die Flexibilität und Anpassbarkeit des Angebots von Herman Miller demonstrieren. Das Angebot ist eine Inspiration und kommuniziert das Herz der Werte und Ansichten des Unternehmens. Es hat absichtlich keine spezifische architektonische Form, sondern konzentriert sich auf Materialien, Ideen und grossartige Produkte. Zudem bietet es die Möglichkeit, die Branche aus nächster Nähe kennen zu lernen, mehr über das Unternehmen, sein Erbe, seine Überzeugungen und seine Ethik zu erfahren und zielt darauf ab, den Besucher darüber zu informieren, warum er Herman Miller als langfristigen Geschäftspartner wählen sollte. Mehr als nur ein System "My Studio" ist eines der zwei neuen Systeme des Designers Doug Ball. Es ist ein innovatives Konzept im Grossraum-Design, eine Lösung, die sich auf den Benutzer konzentriert und Elemente enthält, die das körperliche und psychische Wohlbefinden verbessern und ein persönliches Empfinden von Besitztum auslösen. My Studio kann sowohl für die Schaffung von Privatsphäre als auch bei der Zusammenarbeit eingesetzt werden und bietet Bereiche mit geringem Profil. Das Bürolayout bietet Möglichkeiten für die Kreation, Demonstration und Organisation der Arbeit. Es enthält auch eine Unterbringungsmöglichkeit für die Aufbewahrung persönlicher Gegenstände. Ball fügte hinzu: "My Studio kann sich anpassen, ohne umgestellt werden zu müssen. Es wurde speziell dafür konzipiert, sich einer Vielzahl von Arbeitsstilen anzupassen, ohne neu konfiguriert werden zu müssen." Das zweite System, Vivo Interiors, ist ein "Frame-and-Tile-System", das eine klare, frische Ästhetik bietet. Mit Vivo enthüllt Ball forsche Ansätze für einen geraden, gut definierten Auftritt, indem die knappen Teile des Systems ineinander greifen und so aussergewöhnlich gut harmonisieren und zusammen passen. Ein horizontales Stabprofil definiert die "Tiles" und reflektiert Licht, so dass eine zusätzliche visuelle Attraktivität entsteht. Die Stellung der Arbeitsoberfläche bei Vivo ist ebenfalls einzigartig für ein Frame-und-Tile-System. Die Seitwärts-Ausrichtung erlaubt einen grösseren Überblick. Die neue Orientierung sorgt dafür, dass Mitarbeiter sich sicherer fühlen und schärft die Wahrnehmung für andere Teammitglieder und Veränderungen des Umfelds. Sowohl My Studio als auch Vivo sind die ersten Systeme, die nach dem "McDonough Braungart Design Chemistry's (MBDC) Cradle-to-Cradle" Protokoll konzipiert wurden, das Herman Miller als Design für die Umwelt eingeführt hat. Das Protokoll informiert über die Sicherheit der materiellen Zusammensetzung eines Produkts, über die Schwierigkeit des Zusammensetzens, den Anteil wiederverwerteter Materialien in dem Produkt und die Wiederverwertbarkeit der Produktteile. Zudem wurden beide Systeme mit dem GreenGuard-Zertifikat ausgezeichnet. Touch the Light Die neue Arbeitsplatzlampe Leaf des Designers Yves Behar und seiner in San Francisco ansässigen Designfirma fuseproject repräsentiert die Zukunft der Beleuchtung. Zwanzig LED-Leuchten (light emitting diodes) schaffen ein interaktives Erlebnis, indem sie die Kontrolle über Farbe und Intensität der Beleuchtung gewähren. Mit einem einfachen Fingerdruck strahlt Leaf ein warmes Hintergrundlicht oder ein kühles, blaues Leuchten aus. Sein firmeneigenes Wärmeableitungssystem in Verbindung mit der Energieeffizienz der LED-Technologie machen Leaf ausserdem zur intelligenten Lösung für zu Hause oder das Büro. Auch dieses System folgt dem Design für die Umwelt-Protokoll von Herman Miller und verbraucht 40 Prozent weniger Energie als kompakte Leuchtstofflampen. Behar sagte: "Der wirkliche Zauber von Leaf liegt in der Art, wie es die Berührung durch den Menschen umsetzt - es schafft eine unwiderstehliche Art, die Kunst des Lichtes zu erleben." Sitzen mit Style Der neue Sessel Foray ist das erste gemeinsame Design von Geiger International und Herman Miller. Designer Eric Chan schaffte mit dem intelligenten Design von Foray eine Verbindung aus Eleganz und ergonomischer Sitztechnologie. Foray folgt ebenfalls dem Design für die Umwelt-Protokoll von Herman Miller und soll im Juli 2006 das GreenGuard-Zertifikat erhalten. "Wir wollten einen Sessel schaffen, der für einen Technologie-interessierten Manager anziehend sein würde", sagte der Präsident von Geiger, Dave Guy. "Die vom Benutzer wählbaren Einstellungen und Materialien verbinden sich zu einem ultimativen Erlebnis von Komfort und Haltbarkeit", fügte er hinzu. Internet: www.hermanmiller.com ots Originaltext: Herman Miller Ltd Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Ansprechpartner: Luke Dawson +44-(0)-845-226-7201, luke_dawson@hermanmiller.com, Adresse: Herman Miller, Methuen Park, Chippenham, Wiltshire, SN14 0GF

Das könnte Sie auch interessieren: