Government of Bermuda

Bermuda will führendes islamisches Finanzzentrum werden

London (ots/PRNewswire) - Bermudas Premier Craig Cannonier auf World Islamic Economic Forum in London,

29.-31. Oktober

Die Regierung von Bermuda plant, die Inselgruppe zu einer führenden westlichen Destination für islamische Finanzen zu machen, und baut dabei auf ihre weltweit führende Position im Bereich Versicherung und Rückversicherung.

Craig Cannonier, Premier der Regierung von Bermuda, nimmt diese Woche am 9. World Islamic Economic Forum in London teil, um für Bermudas Rolle als Drehkreuz für Scharia-konforme Finanzen zu werben.

Bermuda hat seine Kapazität und Infrastruktur für islamische Finanzen rapide ausgebaut und Partnerschaften mit den Finanzzentren einer Reihe muslimischer Länder abgeschlossen.

Bermuda hat ein Doppelbesteuerungsabkommen mit Bahrain und Katar unterzeichnet.

Craig Cannonier, Premier von Bermuda, sagte: "Auf dem World Islamic Economic Forum wollen wir Gespräche fortsetzen und Beziehungen weiter ausbauen, die wir vor zwei Jahren eingegangen sind, als wir erstmals angekündigt haben, ein Scharia-konformes Finanzzentrum zu werden."

"Wir erkennen, dass sich nicht nur die Welt um uns herum verändert, sondern gleichzeitig auch die Wirtschaft. Bermuda gilt weithin als führendes Offshore-Finanzzentrum für die Versicherungs- und Rückversicherungsbranche mit Weltklasse-Dienstleistungen in Bereichen wie Recht und Buchhaltung. Die Ausweitung auf islamische Finanzen ist da nur logisch, denn wir haben dort einen wichtigen globalen Wettbewerbsvorteil."

Islamische Finanzen gehören zu den am schnellsten wachsenden finanziellen Sektoren. Das globale islamische Bankvermögen betrug Ende 2012 rund 1,2 Billionen US-$.

Redaktionelle Hinweise

Informationen zu Bermuda

Die Inselgruppe von Bermuda ("Bermuda") ist ein selbstverwaltetes britisches Überseeterritorium und liegt im nordatlantischen Ozean vor der Ostküste der Vereinigten Staaten. Bermuda hat eine Bevölkerung von etwa 65.000 und das vierthöchste Pro-Kopf-Einkommen der Welt. Seine Hauptstadt ist Hamilton.

Die Staatsgewalt liegt bei der britischen Krone und wird in deren Auftrag durch den Gouverneur von Bermuda ausgeübt. Grossbritannien kontrolliert die Aussenbeziehungen des Territoriums, während eine gewählte Regierung, die nach dem Modell des parlamentarischen Systems mit zwei Kammern arbeitet, für die inneren Angelegenheiten zuständig ist. Die Regierung von Bermuda wird von einem Premierminister und einem Kabinett angeführt, das auf Vorschlag des Premiers vom Gouverneur ernannt wird. S.E. Craig Cannonier, der derzeitige Premierminister von Bermuda, wurde 2012 in dieses Amt gewählt.

Die Wirtschaft Bermudas ist auf internationale Geschäfte und die Bereitstellung entsprechender finanzieller Dienstleistungen ausgerichtet. Bermuda ist aufgrund seiner besonderen Handelsvorschriften und seines geringen Steuerniveaus eine Weltkapitale für die Versicherungs- und Rückversicherungsbranche. Das Territorium hat starkes Interesse an Transparenz und proaktiver Kooperation bei internationalen Steuerangelegenheiten und unterhält bilaterale Vereinbarungen über den Austausch von Steuerdaten mit 90 % der G20-Mitglieder; 76 % der OECD-Mitglieder und 52 % der EU-Mitglieder.

Gut 100.000 britische Arbeitsplätze sind Bermuda zu verdanken, mehr als der japanischen Wirtschaft.

Im September 2013 trat Bermuda der multilateralen Konvention zur gegenseitigen Unterstützung in Steuerangelegenheiten der OECD bei, mit der die Kooperation zwischen den Jurisdiktionen bei Besteuerung und Steuereintreibung erleichtert werden soll, insbesondere zur Bekämpfung von Steuervermeidung und -hinterziehung. Bermuda gilt in Bezug auf Konformität und Transparenz seit langem als Goldstandard für Offshore-Finanzzentren.

Informationen zum World Economic Islamic Forum

Das 9. World Islamic Economic Forum (WIEF) findet am 29.-31. Oktober 2013 im Excel London unter dem Thema "Changing World, New Relationships" statt, mit dem das Aufkommen neuer ökonomischer Verbindungen über Länder-, Religions- und Kulturgrenzen in einer sich rasch verändernden Welt reflektiert wird. Das diesjährige WIEF soll eine Plattform auf hohem Niveau für wichtige globale Regierungsvertreter, Industriekapitäne, Wissenschaftler, regionale Experten, Fachleute, Konzernmanager, politische Entscheidungsträger, Innovatoren, Geschäftsleute und Investoren sein, um die Chancen für geschäftliche Partnerschaften in der muslimischen Welt auszuloten.

Das Forum wird von der World Islamic Economic Forum Foundation organisiert. http://www.9thwief.org/Home.aspx

Kontakt:

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: Simon
Brocklebank-Fowler, Cubitt Consulting, T: +44 20 7367 5101, M: +44
7919 332
721; Simon Barker, Cubitt Consulting, T: +44 (0)20 7367 5119 , M: +
44
(0)7919 332 735



Weitere Meldungen: Government of Bermuda

Das könnte Sie auch interessieren: